Nach dem Abstieg aus der Bundesliga stand bei den Löwen mit dem ehemaligen Nationaltorhüter Hans Tilkowski ein neuer Trainer an der Seitenlinie. In der damals zweitklassigen Regionalliga Süd traf der TSV 1860 am 09.01.1971 auf den Freiburger FC, damals die Nummer 1 im Breisgau.

Fehlstart nach Abstieg in die Regionalliga Süd

So wirklich rund lief es bei den Löwen zu Saisonbeginn nicht. Nach acht Spieltagen lagen die Löwen nur auf Rang 15 unter 19 Teams. Der Wiederaufstieg musste schon früh wieder ad acta gelegt werden. Zwar fing sich das Team in der Folge, oben anklopfen konnte Sechzig jedoch selten. Von sich reden machte lediglich der Schweizer Stürmer Konrad “Conny” Holenstein und das weniger durch seine sportlichen Leistungen. Die Anzahl seiner Autounfälle hielt sich in etwa die Waage mit der Anzahl seiner erzielten Tore (fünf).

Sechzig überwinterte ohne einen einzigen Auswärtssieg und mit 17:19 Punkten auf Rang 10. Es konnte also fast nur besser werden…

TSV 1860 siegt beim Freiburger FC

Zum Rückrundenauftakt musste der TSV 1860 beim Freiburger FC ran und hoffte einmal mehr auf das erste Erfolgserlebnis in der Ferne. Nach 45 Minuten sah es jedoch wieder düster aus, denn der FFC führte vor 4.500 Zuschauern im Möslestadion mit 1:0.

Kurz nach dem Seitenwechsel klingelte es aber endlich auf der richtigen Seite. Purucker glich für Sechzig aus (48.) und sorgte für eine Initialzündung bei Münchens großer Liebe. Metzger brachte die Löwen wenig später in Führung, am Ende stand gar ein 4:1-Auswärtssieg des TSV 1860 zu Buche.

Trotz einer guten Rückrunde erreichten die Löwen zum Saisonende nur Rang vier und verpassten den Wiederaufstieg deutlich.

Die Aufstellung der Löwen

Trainer Hans Tilkowski schenkte am 09.01.1975 folgender Mannschaft sein Vertrauen.

Fraydl – Kroth, Reichenberger, Lex, Schmidt – Zacher, Hiller, Rebele, Metzger – Purucker (60. Denz), Holenstein

Tore:
1:0 Siebert (33.), 1:1 Purucker (48.), 1:2 Metzger (58.), 1:3 Holenstein (80.), 1:4 Denz (86.)

0 0 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelMichael Köllner freut sich für Publikumsliebling Tim Linsbichler
Nächster ArtikelSechzig am Sonntag Vormittag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments