Habt Ihr den gestrigen Hl. Abend gut rumgebracht? Und? Schon wieder auf Fußball-Entzug? So ein Match am 1. Weihnachtsfeiertag wäre doch gar nicht so falsch, oder? Heute vor 77 Jahren stand sogar ein Meisterschaftsspiel auf dem Programm und der TSV 1860 gewann bei Wacker München mit 3:2.

Fußball in Kriegszeiten

In der Sportbereichsklasse München-Oberbayern wurde am 1. Weihnachtsfeiertag des Jahres 1944 der 10. Spieltag absolviert. Schon Wahnsinn, dass in Kriegszeiten dem Fußball bereits so eine zentrale Rolle zur Unterhaltung der Menschen zukam.

So auch heute vor 77 Jahren, als Wacker München am Sportplatz Neuhofer Berg den TSV 1860 empfing. Die Löwen, zwei Jahre zuvor Sieger des gesamtdeutschen Pokalwettbewerbs, kamen als Favorit – und wurden dieser Rolle auch gerecht.

Am Ende der Saison landeten die Löwen auf Platz 2, allerdings deutlich distanziert vom FC Bayern, der ungeschlagen und mit nur einem Verlustpunkt die Liga dominierte.

TSV 1860 siegt bei Wacker München

Die Blausterne leisteten jedoch heftige Gegenwehr und schnupperten an der großen Überraschung. Nach einer guten halben Stunde ging Wacker gar in Führung, doch Glas glich noch vor der Pause für Sechzig aus.

Nach dem Seitenwechsel kam erneut Wacker zunächst besser ins Spiel und erzielte das 2:1. Doch auch diesmal fand 1860 eine passende Antwort. Eckerl traf zum erneuten Ausgleich und sieben Minuten vor dem Ende sorgte Pledl per Elfmeter sogar noch für den Auswärtssieg der Löwen.

Die Aufstellung der Löwen

Leider ist heute nicht mehr nachvollziehbar, welche Elf Trainer Dr. Max Schäfer am 25.12.1944 aufbot. Lediglich der Einsatz der Spieler Ertl, Pledl, Eckerl, Nikolov (im Titelbild rechts) und Glas gilt als gesichert.

Tore:
1:0 Bäcker (31.), 1:1 Glas (??.), 2:1 Gruner (??.), 2:2 Eckerl (??.), 2:3 Pledl (83., Elfmeter)

Die Daten sind einmal mehr dem Löwen Kompendium von Thorsten Ruinys entnommen.

5 2 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelWürzburger Kickers – TSV 1860 München in der Taktiktafelanalyse
Nächster ArtikelTSV 1860: Ehemaliger Löwen-Trainer Willibert Kremer verstorben
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments