Wirklich überrascht ist im Löwenumfeld darüber wahrscheinlich keiner. Und doch ist es ein klarer Widerspruch zu den Aussagen, die auf der ersten Presse-Präsentation am 28. Januar diesen Jahres gemacht wurden. Das “Bündnis Zukunft 1860” tritt mit drei Kandidaten zur Wahl des Verwaltungsrats bei der Mitgliederversammlung des TSV München von 1860 e.V. am 16. Juni an. Dies gab das Bündnis heute – dem letzten Tag der Antragsfrist für die MV – in einer Pressemeldung bekannt.

Hofmann, Lutz und Gräfer wollen in den Verwaltungsrat

Alexander Hofmann, Prof. Klaus Lutz und Martin Gräfer sind die drei Kandidaten, die für das  Bündnis Zukunft ins Rennen gehen. In der Meldung heißt es u.a.: “Mit dieser Kandidatur stellen sich drei Personen aus dem engeren Unterstützerkreis des Bündnis Zukunft 1860 zur Wahl, die maßgeblich an der Weiterentwicklung der vier bekannten Kernthemen des Bündnisses mitgewirkt haben. Alexander Hofmann, Geschäftsführer des Garmischer Familienunternehmens Hofmann Interieur, hatte seine Kandidatur bereits beim letzten Bündnis-Talk am 29. Februar angekündigt. Nun haben auch Prof. Klaus Lutz, Präsident der IHK für München und Oberbayern, und Martin Gräfer, Vorstandsmitglied der die Bayerische, ihre Unterlagen beim Wahlausschuss eingereicht.”

Klares Dementi vor weniger als zwei Monaten

Die Kandidatur der drei Personen als offizielle Bündnis-Kandidaten kommt zwar für gut informierte Löwenfans wenig überraschend. Dennoch steht sie in klarem Widerspruch zu den Ideen und Vorstellungen, mit denen das Bündnis einst – mit viel selbst produziertem Trommelwirbel – angetreten war. Bei der eingangs erwähnten Presserunde Ende Januar hatte Bündnis-Sprecher Anton Hiltmair sich auf die Frage von Oskar Dernitzky, ob man eine Kandidatur für den Verwaltungsrat auf der im Sommer anstehenden Mitgliedervesammlung in Erwägung ziehe, noch so geantwortet:

Das kann man ganz klar beantworten, dass das überhaupt kein Thema bei uns ist. Wir wollen keine Leute ins Boot holen, die dann einen Job suchen bei Sechzig. Wir sind in unseren Firmen gut ausgelastet. Sehr gut sogar. Wir wollen eine Plattform schaffen. Deswegen gibt es da überhaupt keine Überlegungen.

Keine zwei Monate liegt diese Aussage zurück. Inwiefern man den Worten von Vertretern des Bündnis Zukunft nach diesem Widerspruch überhaupt Glauben schenken darf, oder ob bei den Bündnisvertretern generell die Devise “Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?” gilt, darüber sollten die Mitglieder des TSV 1860 bis zum 16. Juni gründlich nachdenken, ehe sie ihre Stimmen vergeben.

 

5 3 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
72 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Urloewe

Jemand, der sich im Bündnis Zukunft engagiert = HAMpelmann
Ein Hans Sitzberger = HAMpelmann
Ein Herr Gräfer = HAMpelmann
Baywa Mann Lutz = HAMpelmann
Jemand, der Vorstopper, Eurasburger, Benjison widerspricht = HAMpelmann
Alle, die den Reisingerkurs kritisieren = HAMpelmänner

So ist es doch, oder?

Kraiburger

Also ich finde, du übertreibst!

Joerg

Wenn Du das so sagst, Mmmmmmh

daOstl

Forderst nicht genau Du immer, dass man nicht in Schwarz und Weiß denen soll?
Also wenn andere in Deinen Augen Schwarzweiß denken, ist es böse und wenn Du das tust, sind es Tatsachen oder freie Meinungsäußerung oder wie?

Benjisson

Hans Sitzberger ist irgendwo falsch abgebogen und sich seinem Handeln nicht bewusst.

Gräfer hat gelogen und ist demnach nicht glaubwürdig. Der fühlt sich komplett falsch an.

Lutz kenn ich nicht. Bauchgefühl…..Machtgeil egal was es kostet und dubios in meinen Augen.

Danke das du mich erwähnst. Versuch es einfach mal damit: Ich sag das was viele denken und Widersprüche sollten ein bisschen was für eine Diskussion liefern. Scheiterst du daran dann scheint es das du es nicht kannst.

Kritik ist fundiert und beruht auf Fakten. Kriegst du das hin?

Last edited 30 Tage zuvor by Benjisson
Eurasburger1860

Wenn Du nochmal weiter unten nachliest, fordere ich explizit nicht zur Wahl einer bestimmten Liste o.ä. auf, sondern bitte darum darauf zu achten, keine Erfüllungsgehilfen der HAM zu wählen. Vereinfacht ausgedrückt, keine HAMpelmänner. Ich denke, da sind wir uns alles einig, oder?

Wenn Du die von Dir erwähnten Personen als HAMpelmänner betrachtest, solltest Du keinen davon wählen.

Vorstopper

Der Herr Gräfer zeigt jetzt sehr offen seinen wahren Charakter. Eher unerfreulich, da werden Leute blockiert, die Fragen stellen, die ihm offensichtlich unangenehm sind, wenn er an seine früheren Äußerungen, dass er kein Amt anstrebt erinnert wird, spricht er von Fake News, wieder anderen die nicht seiner Meinung sind, wirft er vor, weiter im Sumpf und Stillstand verbleiben zu wollen. Offensichtlich verträgt er es nicht, kritisch hinterfragt zu werden. Wette, dass er bald von einer Hexenjagd gegen seine Person spricht, der Donald Gräfer.
Wir Mitglieder, Portale und engagierte Löwen müssen in den nächsten Wochen über diese dreckigen Spielchen von Sitzberger, dem Blogger und den Bündnis weiter aufklären.

Urloewe

Auch Sitzberger und Gräfer sind engagierte Löwen.
Die möchten einfach einen anderen Kurs als du.
Warum kannst du das nicht einfach akzeptieren.
Dieses Lagerdenken macht uns Löwen kaputt.

Benjisson

Kaputt macht die Löwen nur der der die Macht bekommen möchte egal wie…..Lügen….Zwangsabstieg….Erpressung…..Beschimpfen

Vorstopper

Das respektiere ich doch, allerdings möchte ich keine Erfüllungsgehilfen für Hasan im VR. Sitzberger ist durch sein Verhalten bei mir unten durch, und das Verhalten das Gräfer an den Tag legt zeigt, er ist nicht geeignet. Andererseits überlege ich ihn zu wählen, um mir dann anzusehen wie er vom Scheich vorgeführt wird. Mal schauen wie lange es dauert, bis er frustriert hinschmeißt.

Eurasburger1860

Keine HAMpelmänner in die Gremien des Vereins!

Urloewe

Das insistiert aber, dass es nur gute oder schlechte Löwen gibt.
Und du selbst zählst natürlich zu den guten.
Dass man gleich ein Hampelmann ist, wenn man den jetzigen Kurs kritisiert oder für den VR kandidiert, ist schon auch irgendwie maßlos arrogant.
Dieses Gefangensein im Lagerdenken ist meiner Meinung nach das, was 60 komplett lähmt.

Eurasburger1860

Es gibt Löwen und HAMpelmänner, letztere haben in einem Gremium des Vereins nichts verloren. Meine Forderung lautet nicht, wählt eine bestimmte Liste, sondern achtet darauf, dass keiner eurer Kandidaten ein HAMpelmann ist! Auch Du solltest keine HAMpelmänner für unseren Verein wählen!

Benjisson

Nein lähmen tun Leute die kein Interesse haben an 60 und den langfristigen Erfolg. Ismaik hat kein Interesse und die Anderen wollen sich den Erfolg irgendwie erkaufen egal was dies für den Verein bedeutet. Dene gehts nicht um den Verein sondern die möchten mit aller Macht Macht haben.

Bergloewe

… und mit dem Geld anderer Leute spielen…

Schubii

Ich hätt da ja mal eine Frage an euch.
Glaubt ihr, das der Werner und der Mueller jetzt die Dinge umsetzten werden, die man Pfeifer vorgeworfen hat nicht umgesetzt zu haben?
Also Turnhalle, Stadion, Servicevertrag…usw.?

SechzgerFlo

Ich glaub die meisten Sachen gehen Dr. Werner gar nichts an, ich glaube das ist nicht Teil seiner Position. Oliver Mueller dagegen wird über kurz oder lang damit in Berührung kommen, aber ich gehe fast davon aus, dass er noch so sehr die Wege ebnen kann und zum Schluss trotzdem ganz enorm von HAM & Vertreter dahingehend blockiert wird.

Schubii

Ja, genauso wirds wohl sein. Also wurde Pfeifer völlig unnötig entfernt!

Kraiburger

Du meinst: wir sollen gar nicht mehr an einer Perspektive arbeiten, weil Ismaik sowieso blockiert? Naja, so kann man es sehen. Aber ich respektiere es, wenn es der TSV 1860 München anders sieht und es dennoch probiert.

Eurasburger1860

Da hast Du aber mächtig überlegt Schubi 🙂

Kraiburger

Wer, wenn nicht er?

Erbpachtnehmer an der 114 ist die kgaa, die gleichzeitig die Turnhallenauflage zu erfüllen hat. Also Job von Mueller.

Der Servicevertrag, also eine ordentliche Gebührenordnung für die NLZ-Teams “das Herzstück des Vereins”, welche die von der kgaa gepachtetet Plätze benutzt ist natürlich Sache der kgaa. Und auch, dass die Plätze in einem ordentlichen Zustand sind. Also Job von Mueller.

Die kgaa ist Betreiber der Profi-Abteilung, und dafür natürlich Mieter des Stadions. Sofern das Mietobjekt nicht ausreichend erscheint, muss die kgaa hier Optimierungen voran treiben. Natürlich kann das Thema an die Gesellschafter heran getragen werden. Dafür hat es seitens ev zumindest eine klare Weisung gegeben, in welchem Stadion optimalerweise gespielt werden soll. Bei der Entscheidungfindung ist also zumindest ein Gesellschafter aktiv beteiligt. Also Job von Mueller.

Ich weiß ja auch nicht wie das in deiner Branche abläuft. Aber in meiner gibt es klare Zuständigkeiten. Und da ist klar definiert wer zeichnungsberechtigt ist. Und das ist in den von dir genannten Fällen nunmal die kgaa.

United Sixties

So ist es. Per Weisung durch das Präsidium als Vors. GF GmbH und im Idealfall sogar endlich auch im GF-Vertrag des Herrn Müller verankert ..Zeitziele und Vorgaben für die bedeutenden Vorhaben kgaA bzw. unserem TSV 1860 insgesamt. Wünsche GF Mueller dabei bestmögliches Verhandlungsgeschick und Durchhaltevermögen.

Schubii

Jo, dann werden wir ja bald Ergebnisse sehen.
Wenn nicht, war wohl die Aktion dem Pfeifer nicht zu verlängern völlig sinnlos, oder nicht?

Kraiburger

Ich finde, es ist schon ein Unterschied zwischen jemanden, der seine Arbeit macht und scheitert und jemandem, der seine Arbeit gar nicht erst macht.

black_belt_blues

Kurz und bündig auf den Punkt gebracht 👍

Urloewe

Nein, das wird alles blockiert.

Da geht nix.

WilkinsMicawber

Ich für meinen Teil hoffe auf jeden Fall, dass sich Mueller in diesen Dingen einbringt und Lösungen präsentiert. Die Herausforderungen sind groß, sodass ich mir nicht in den nächsten drei Monaten das Goldene vom Himmel erwarte, aber mittelfristig hoffe ich auf Positives.
Und gewiss: daran wird er sich dann auch messen lassen müssen.

Vorerst freue ich mich, dass der Exodus an Sponsoren offenbar ausbleibt:

https://www.merkur.de/sport/tsv-1860/roadshow-statt-elfenbeinturm-tsv-1860-muenchen-fussball-3-liga-zr-92908799.html

Gleichfalls freue ich mich, dass so kleinliches “Wir verbieten Fanportalen die Verwendung des Löwenwappens”-Gehabe aufgehört hat. Ähnlich erwarte ich mir, dass es jetzt keine Klagen mehr gegen den e.V. gibt:

https://sechzger.de/kgaa-legt-widerspruch-gegen-wir-sind-der-verein-marke-ein/

Das war mir ein großer Dorn im Auge: mitten im Abstiegskampf Geld für solche juristische Streitereien ohne weiß-blauen Sieger rauszuhauen: gut, wenn der Mueller hier nicht Pfeifers Beispiel folgt.

Aber ja, du hast natürlich Recht: mittelfristig muss auch der Mueller Resultate präsentieren. Drücken wir die Daumen.

Es grüßt

Wilkins

Dennis M.

Definitiv. Messbarer Erfolg muss her. Daran wird gemessen.

Benjisson

Was ist Erfolg? 2x4ter war für dich kein Erfolg.

Dennis M.

Aufstieg. Das ist der nächste Schritt. 2 mal 4. war ein guter Weg.

Benjisson

Bist du wege so einem Erfolg Löwenfan geworden?

Tini

Was für eine miese Kampagne vom Bündnis. Sie waren von Anfang an nicht ehrlich und haben ein falsches Spiel gespielt, ab da wo Gräfer Sitzberger einen Persilschein ausgestellt hat, ist die Maske endgültig gefallen und war klar wen man da als Wolf im Schafspelz hat. Ob sie damit durchkommen oder mächtig auf die Schnauze fliegen wird interessant sein zu beobachten. Abwarten, welche Register das Bündnis noch zieht.

Vorstopper

Der Gräfer windet sich sauber raus aus der Nummer. Er kandidiert nämlich laut eigener Aussage, als einfaches Mitglied, und nicht als Teil des Bündnisses. Alles andere bezeichnet er als Fake News bzw als falsch. Flankiert wird er von Angestellten der Versicherung, die ihm zur Seite springen. Außerdem beschwert er sich über Hetze gegen seine Person und andere Kandidaten, die im Gegensatz zum eV einen Plan hätten. Hat der Zuviel Ouzo gesüffelt mit dem Saki?

Kraiburger

Der TSV 1860 hat die Kandidatenvorschläge für die Mitgliederversammlung veröffentlicht

Aemter.pdf (tsv1860.org)

black_belt_blues

Lutz, Hofmann und Ruhdorfer wurden von Sitzberger vorgeschlagen.
Seine Positionierung ist also glasklar. Was ist mit diesem Mann nur passiert? Das geht ja weit über seinen Streit mit Reisinger hinaus.

Muckl

Dann holen sie sich halt eine demokratische Watschn ab. Das müssen und werden wir aushalten! Prinzipiell ist eine Auswahl an Kandidaten nix schlechtes und jeder hat die Chance seine Ideen vorzustellen.
Ich schmier schon mal Butterbrezn für die MV, des wird a lange Sitzung….

Fred

Mich überfordert das alles. Ich habe lange Zeit an Herrn Gräfer irgendwie geglaubt. Auch Herrn Sitzberger sah ich eher positiv denn negativ. Wer ist der Gute? Wer der Böse? Und wie lange ist ers? Mich nervt das grad ziemlich alles.

Dennis M.

Glaube nicht, dass dieses Schwarz-Weiß Denken immer vorherrschen sollte. Menschen haben unterschiedliche Meinungen und Standpunkte. Außerdem gibt’s auch unterschiedliche Auffassungen 60 voranzubringen und Prioritäten. Glaube nicht, dass man das in “Gut” und “Böse” unterteilen kann.

black_belt_blues

Aber Trickser und Täuscher willst du doch hoffentlich auch nicht im VR haben?

Dennis M.

Herrn Sitzberger schätze ich als ehrlichen Menschen ein.
Im Falle von Herrn Gräfer hätte ich gewisse Kommunikationsstrategien schätze ich auch anders gewählt. Hege gegen beide genannten Personen aber keine Antipathien und ich würde es sehr begrüßen, wenn “neue” Personen in den VR gewählt werden würden. Wenn nicht ist es so, dann akzeptiere ich das. Es kommt so wie es kommt.

Von zentraler Bedeutung ist für mich, dass man versucht auf einen Nenner zu kommen und respektvoller miteinander umzugehen. Glaube das kann man schon erreichen, wenn man möchte.

age

Ja absolut zu HS, aber ehrliche und gutgläubige Menschen werden von manch anderen Konsorten oftmals maßlos ausgenutzt.

Gräfer war leider nicht ehrlich, hat alle angelogen und hat mit einem Scheinkonstrukt so manchen Fan für blöd verkauft!
Den hätte ich so nicht eingeschätzt.

black_belt_blues

“Kommunikationsstrategien”?
Wenn du dir das so zurechtbiegen willst und kannst, dann vertreten wir wohl grundsätzlich andere Wertvorstellungen.
Ich fühle mich vom Bündnis und deren maßgeblichen Vertretern ganz kernig verarscht.

Dennis M.

Ich hätte für meine Person klipp und klar gesagt, dass ich für den Verwaltungsrat kandidiere. Wäre offen und transparent gewesen ohne jeglichen Interpretationsspielraum. Und zudem ehrlich.

Wie dem auch sei, ich hoffe, dass es mit 60 aufwärts geht endlich. Wer es im Kreuz hat den Karren nach vorne zu bewegen ist mir letztlich egal. Hauptsache es geht was.

United Sixties

Noch viel interessanter finde ich, wer ansonsten für den neuen Verwaltungsrat als Kontrollgremium und Präsidiumsnominatoren kandidieren werden. Vielfalt von Meinungen, Engagement und Input kann
ja nicht schaden. Wichtiger bleibt 50+1 und geben die Mitglieder als höchstes Vereinsgremium ein deutliches Votum.
Sechzig muss so schnell wie möglich zurück in die 2. Liga und das Sechzger mit der Stadt ligaunabhängig ausbauen.
Vielleicht sollten wir Alle als treue Löwenanhänger einfach auch mal zur Versöhnung aufrufen nach dieser MV. Wir alle sind der Verein!

Dennis M.

Einer der besten Kommentare seit Langem in den sozialen Netzwerken.

black_belt_blues

Der allseits beliebte Ehrenmann Saki Stimoniaris kandidiert laut Löwenmagazin. Sitzberger anscheinend nicht.

Kraiburger
Kraiburger

OG versucht offensichtlich gerade mit Falschinformationen, die Server des e.V. lahm zu legen. So zumindest die Mittelung auf den social-media-Kanälen.

Eine schöne Taktik habt ihr Bündnisser da, um dem Verein zu helfen! Respekt!

black_belt_blues

Kannst du das etwas genauer beschreiben? Wie funktioniert sowas?

Vorstopper

Der Server hat gestern wohl für ein paar Stunden ausgefallen, und die Seite war nicht aufrufbar. Der Hetzblogger versucht aus den zwei verschiedenen Terminen, 20.03 Schluss für die Anmeldung der Kandidatur zum VR, bis zum 30.03 müssen die Steckbriefe der Kandidaten eingegangen sein. Damit sind er, und ein paar seiner Scheichjünger halt überfordert. Jetzt eine Verschwörung daraus zu machen, ist überzogen.

black_belt_blues

Okay, danke für die Info.
Schöner wäre freilich, wenn der Propaganda-Server24 zusammenbrechen würde. Am besten für immer

Urloewe

Denke nicht, dass Gräfer oder Lutz echte Chancen haben in den VR zu kommen.
Dazu sind die Fronten zu verhärtet.
Man wählt sein Lager.
Man möchte den Investor bekämpfen.
Dabei spielt es nur eine Nebenrolle, ob 60 absäuft.
Rational ist längst nichts mehr bei 60.

Erst wenn wir wieder in Liga 4 oder 5 sind, gibt es evtl eine Veränderung.

Kraiburger

Sechzig säuft erst dann wieder ab, wenn man dem Investor wieder eine Plattform bietet. Deshalb muss das verhindert werden.

Es ist ein Irrsinn zu glauben, wir müssten die Vertreter der Vereinsinteressen solange wählen, bis wir wen gefunden haben mit dem Ismaik spricht.

1860 muss das selbe wie schon 2017: Lernen, ohne Ismaik zu leben.

Dennis M.

Geht erst, wenn Ismaik sauber raus ist und man finanzstarke Sponsoren hat.

Linksblau

Blöd, dass ich dieses Mal bei der Versammlung nicht da sein kann, ich mach mir a bisserl Sorgen.

Vorstopper

Eigentlich keine Überraschung. Von daher kann ich die Aufregung nicht verstehen. Ich persönlich finde auch nichts Verwerfliches daran, wenn sich Mitglieder zur Wahl stellen. Das belebt doch die Diskussion über den eingeschlagenen Kurs, und die angebliche schweigende Mehrheit bekommt die Gelegenheit ihr Stimmrecht wahrzunehmen. Sollte der Verwaltungsrat wirklich umfassend ausgewechselt werden, was ich mir nicht vorstellen kann, ist das zu akzeptieren und respektieren, weil die MV das höchste Organ im eV ist. Vermutlich, wäre dann auch die Ära Reisinger ziemlich schnell beendet, aber auch dann geht es am nächsten Morgen wieder weiter. Für meine Person kann ich sagen, dass ich erscheinen werde, und zu 99,9% keinen Einzigen von denen wählen werde, außer Blabla und amateurhaften Zoomkonferenzen habe ich nichts vernommen.

Dennis M.

Muss ja schon gestehen, dass du ganz in Ordnung bist. Auch wenn ich öfters andere Meinungen habe als du bist du glaube nicht verkehrt.

“Sollte der Verwaltungsrat wirklich umfassend ausgewechselt werden, was ich mir nicht vorstellen kann, ist das zu akzeptieren und respektieren, weil die MV das höchste Organ im eV ist.” Präferiere zwar eher die anderen Kandidaten, wenn sie nicht gewählt werden ist es für mich aber auch kein Weltuntergang. Letzten Endes wünsche ich Allen das bestmögliche Händchen für 1860 und Akzeptanz plus Respekt untereinander.

_Flin_

Sich zur Wahl zu stellen und ein Ehrenamt anzustreben, ist aller Ehren wert.

Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Adressen zu sammeln um dann entgegen eigener Aussagen mit der Arbeit anderer Vereinspolitik zu betreiben, ist einfach nur schmierig.

black_belt_blues

So schaut’s aus!

Vorstopper

Das will ich doch gar nicht bestreiten, aber jetzt ist es halt so, und vordringlich ist es diese Leute in der Sache an den Eiern zu packen, und nicht über irgendwelche Winkelzüge zu lamentieren.

AckermeisterTSV

“Jetzt ist es halt so” ist doch der völlig falsche Ansatz mit solchen Schweinereien umzugehen. Genau wegen diesem Denken machen diese Leute sowas. Weils am Ende nicht wirklich böse genommen wird.

Vorstopper

Mit jetzt ist es halt so, meinte ich nicht, dass ich das unter den Tisch fallen lassen möchte, da muss nachgehakt werden, die werden sich harten Fragen stellen müssen, nur ändern können wir es nicht.

_Flin_

Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen…

black_belt_blues

Was ich zur Person Gräfer am liebsten schreiben möchte, ist leider justiziabel und außerdem gegen die gute Kinderstube, die ich im Gegensatz zu manch anderem anscheinend genießen durfte.
Kaum zu glauben wie wenig Schamgefühl manche Zeitgenossen empfinden.
Ein Mann ein Wort?
Aber nur unter Ehrenmännern.

Steffen Lobmeier

Das war so klar. Ich hatte von Tag 1 an nichts anderes erwartet als ein “Team Hund 2.0” – und so ist es nun ja auch gekommen. Und auch diesmal haben sie nicht verstanden, was die Aufgaben des Verwaltungsrats sind und werden krachend scheitern.

Roloe

Das sie es nicht verstehen, heißt noch lange nicht, dass sie nicht gewählt werden. Ich gehe davon aus, dass da noch viele vollmundige Versprechen kommen werden, vom sportlichen Erfolg bis hin zum neuen Stadion. Und die könnten dann schon den ein oder anderen zur MV ziehen, der normalerweise nicht käme.

Drittligist

Das Hauptargument wird wohl in Richtung Kapitalerhöhung gehen. Und ich bin mir sicher, daß morgen neben den drei vom Bündnis noch weitere Kandidaten bekannt gegeben werden, die den Verwaltungsrat ‘übernehmen’ möchten. Sitzberger und Stimoniaris scheinen ja schon fix zu sein.
Wenn Gräfer dann verkündet, daß er im Fall der Wahl einen Deal mit HAM hat, sprich Ismaik einen Teil seiner Anteile (oder alle???) an die Bayerische abtritt, und somit eine Kapitalerhöhung möglich wäre, die natürlich mal wieder eine Garantie für den sportlichen Erfolg ist, dann bin ich gespannt, ob nicht doch der ein oder andere umkippt.
Auf jeden Fall werden das noch heisse drei Monate!

Vorstopper

Gehe völlig dacore mit dir. Ich vermute, die MV wird diesmal besser besucht werden, als die letzten Male. Nur kommen dann halt auch mehr eV bezogene Mitglieder. Das werden jetzt lebhafte Monate bis dahin, zumal ja auch noch die Causa Sitzberger diskutiert wird, und vielleicht gibt es ja auch Anträge bzgl der Satzung.

1860forever

Das schafft kein Vertrauen, denn vor ca. 2 Wochen hat er dann das Löwenmagazin ganz offensichtlich angelogen.

tomandcherry

Überrascht mich nicht wirklich.

Diese ganze “Bündnis Zukunft”-Veranstaltung war mir von Anfang an suspekt und scheint mittlerweile genau in die Richtung abzubiegen, die ich mir vor einigen Monaten vorgestellt hatte.

Ohne einer bestimmten Berufsgruppe zu nahe treten zu wollen:

So stelle ich mir einen “typischen Versicherungsvertreter” vor, der selbstverständlich “nur das Allerbeste für den Kunden” möchte… 😉

black_belt_blues

Sowas bezeichne ich dann als unglaubwürdigen und kaum vertrauenserweckenden Wendehals! Allerdings wundert es mich auch nicht mehr.