Langsam können es selbst die Sechzger-Fans nicht mehr glauben: Die Löwen sind seit sechs Spielen ungeschlagen und hielten sich am Sonntagnachmittag auch beim bayrischen Duell, das wir hier bewusst nicht Derby nennen wollen, mit dem FC Ingolstadt schadlos. Am Ende siegten die Sechzger verdient mit 3:1 (1:0) und setzten sich damit weiter von der Abstiegszone ab. Erneut war es Lakenmacher, der die Hausherren mit einem Heber in Führung brachte. Hinten standen die Löwen gut, bei zwei Schüssen aus spitzem Winkel war Hiller zur Stelle. Durch ein vogelwildes Eigentor von FCI-Keeper Funk fiel das 2:0, ehe die Gäste durch einen umstrittenen Elfmeter zum Anschluss durch Mause kamen. Doch Ouro-Tagba machte am Ende mit dem 3:1 den Deckel drauf. Die Serie geht weiter, Sechzig schlägt Ingolstadt, ist seit sechs Spielen ungeschlagen und hat unser Giannikis einen nicht für möglich geglaubten Lauf!

Löwen im ersten Durchgang erneut effizient

In der Defensive schickte Coach Argirios Giannikis dieses Mal mit Verlaat, Glück, Reinthaler und Kwadwo vier gelernte Innenverteidiger von Beginn an aufs Feld und das klappte auch gut. Die Hausherren standen sicher und ließen bis auf zwei Aktionen über rechts von der Grundlinie aus nichts zu. Bei diesen beiden Abschlüsse war Keeper Hiller stets wach. Ansonsten gab es auf Seiten der Gäste nur Verzweiflungsschüsse.

Lakenmacher trifft erneut zum 1:0

Besser machten es die Löwen, die in der Offensive spielfreudig und zielstrebig agierten. Guttau eroberte den Ball im Spielaufbau, nahm die Kugel einmal mit und legte ab zu Lakenmacher. Der Stürmer, der unter Jacobacci noch viel gescholten und weit von seiner Form entfernt war, dankte Giannikis das Vertrauen und brachte die Löwen nach einer Viertelstunde wie schon gegen Essen in Front. Er blieb vor dem FCI-Keeper cool und hob das Leder in die Maschen. Was so ein Trainerwechsel nicht alles bewirken kann. Aber nicht nur Lakenmacher präsentierte sich wie verwandelt und so führten die Heimkischen zur Pause verdient mit 1:0.

Kacktor des Jahres führt zum 2:0

Nach der Pause begannen die Gäste druckvoll, die Löwen wurden einige Male hektisch. Aus dem Nichts fiel das 2:0. Ein Ingolstädter Verteidiger spielte das Leder zurück zu seinem Keeper und was der genau vorhatte, weiß er wohl selbst nicht. Jedenfalls legte er sich den Ball vollkommen unbedrängt selbst ins Netz.

Strittiger Elfmeter zum Anschluss für die Gäste

Einen sehr merkwürdigen Elfmeter den man wohl als sehr strittig bis unberechtigt bezeichnen kann, brauchten die jetzt sehr hart agierenden Ingolstädter zum Anschlusstreffer. Vrenezi hatte zwar die Hand auf der Schulter seines Gegenspielers, aber viel war das nicht. Top-Torjäger Mause trat an, Hiller war dran, konnte den Ball aber nicht mehr entscheidend ablenken. 72 Minuten waren da gespielt und plötzlich stand es nur noch 2:1. Nun rannten die Gäste natürlich an. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die Löwen konterten gefährlich und standen im Zentrum weiterhin gut. In der Nachspielzeit war es Ouro-Tagba der mit seinem Solo zum 3:1-Endstand den Löwen-Sieg perfekt machte!

Die Serie geht weiter: Sechzig schlägt Ingolstadt

Auch wenn es am Ende hektisch wurde und sich die Löwen den Dreier erkämpfen mussten. Am Ende siegten sie verdient mit 3:1, die Serie geht weiter! Sechzig schlägt auch Ingolstadt, ist seit sechs Spielen ungeschlagen und setzt sich weiter von der Abstiegszone ab. Das ganze Spiel zum Nachlesen gibt es in unserem Live-Ticker!

5 2 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Wie kann man eigentlich aus 2 Meter Entfernung ÜBER das Tor schießen?

Sechzgerfreund

Und wem haben wir den Aufwärtstrend auch zu verdanken? Richtig, MNP, den ohne den wären weder Werner noch Giannikis da.

Mittellinie

Erklärst du bitte einem betrunkenen Löwenfan den Zusammenhang zu MNP?

black_belt_blues

Das weiß er doch selbst nicht und darum wirst du auch keine Antwort bekommen

Chemieloewe

Übrigens:
Top-Protestaktion in der West gegen HI/HAM. 👍 👌 👏 💪 💙 🦁 💙

HI war ja dann mal wieder nicht im Sechzger, nehme ich an?
Auch wenn ich nicht gerade der Freund von Uli Hoeneß bin, möchte ich ihm einer seiner früheren Aussagen zu Hasan Ismaik voll u. ganz zustimmen, in der er mal in etwa so meinte: “Herr verschone uns vor solchen Leuten”. Nur komisch, dass er ihn selbst mit an uns vermittelt hat. Wusste er da noch nicht, was für ein Typ HI ist o. doch? Wir werden es sicher nie erfahren. Aber das Problem haben wir trotzdem auf unabsehbare Zeit noch an der Backe. Leider. Das Drama u. Trauerspiel geht also weiter…

Freiheit für 60!
60 OHNE HI/HAM!

Magic

Ich denke, dass Sechzig damals wegen der Catering-Kosten pleite war und uns Hamada Iraki und von diesem Hasan Ismaik vermittelt wurde. Man munkelte schon damals, dass dies über die Hypovereinsbank-Connection geschah. Ich glaube mich zu erinnern, dass wenn dem FCB der einzige Mieter weggebrochen wäre, dass dann Rückzahlung von Subventionen für die Infrastruktur rund ums Stadion für den FCB fällig geworden wären. Dies würde ein großes wirtschaftliches Interesse des FCB an dem Investment erklären.

Chemieloewe

Ja, dafür brauchte der FCBäh uns noch ein paar Jahre in der AA. Haben die mit dem HI/HAM-Einstieg bei 60 nach deren Vermittung ja auch bis 2017 geschafft u. das hat denen auch offensichtlich ausgereicht. Wir haben nun den Salat…

Last edited 4 Monate zuvor by Chemieloewe
age

Richtig, die Roten haben, bedingt durch Arenasubventionen, einen zweiten Verein in der Arena bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gebraucht.
Deswegen hatten die auch ein großes Interesse an einem Fortbestand von Sechzig in der AA.

Um eine Insolvenz zu vermeiden wäre 2011 der primäre Weg eine direkte Finanzhilfe durch die Unaussprechlichen/UniKredit-Bank gewesen.
Da dies nicht vermittelbar war, wurde Hasan Isamik (= Strohmann) dazwischen geschalten. Die Bank blieb die gleiche.

Jem60

Servus liebes Sechzger Team,

Darf man sich auf die Talkrunde freuen zum Essen und Ingolstadt Spiel?

ELIL

Jan Schrader

Natürlich darfst du dich freuen – wir nehmen morgen abend auf und stellen es dann online! 🙂

Jem60

Top danke euch 👍

Chemieloewe

Danke an das ganze Löwenteam, einschließlich unseres Trainerteams mit unserem neuen Trainer “Giros”, wie ich ihn witzigerweise nenne, an der Spitze, für das tolle Spiel u. den Sieg gegen die Schanzer u. die beeindruckende Serie von 6 Spielen ohne Niederlage mit 3 Siegen u. 3 Remis. 👍👌👏💙🦁💙💪

Ich bin sehr froh, dass meine Befürchtungen über die Trainerwahl, Giros anstatt Antwerpen zu verpflichten, nicht eingetroffen sind u. Giros meine Einschätzung, dass ich es erstmal für falsch gehalten habe, dass er Trainer bei uns wird, mit sehr eindrucksvollen guten Leistungen u. Ergebnissen widerlegt hat u. hoffentlich auch weiterhin widerlegen wird, ohne dass ich damit laufend Siege u. einige Unentschieden voraussetze. Damit möchte u. darf ich sehr gern meinen Irrtum eingestehen u. revidieren, freue mich sehr über den Mut u. die Wahl von Dr. Werner, Giros als neuen Löwendompteur zu verpflichten u. möchte dafür Dr. Werner danken.

Es gefällt mir sehr, sehr gut, wie professionell gut u. seriös Giros seinen Job macht u. dazu locker, gelöst, fröhlich, bodenständig…u. unaufgeregt auftritt. Ich finde ihn zudem auch sehr sympathisch. Er macht u.a. das, was ich mir auch schon immer gewünscht habe, wie:
– möglichst den breiten, ganzen Kader u. deren Stärken zu nutzen u. weiterzuentwickeln u. personell in den Spielen mutig durchzurotieren, ohne dass dabei die Leistungen einbrechen, dabei auch junge Talente mit einzubeziehen – Startelf+Wechsel
– gutes Training aller Mannschaftsteile, um eine gute Ausgewogenheit/Balance/Stabilität von Defensive u. Offensive+MF zu erreichen
– Motivierung, Stärkung, Förderung u. Einbeziehung von Spielern, die vorher schlechtgeredet o. abgeschrieben waren u. ihnen nichts zugetraut wurde (Lakenmacher, Frey…)
– eine gute Mannschafts-u. Spielentwicklung, gute taktische Ausrichtung, Vorbereitung u. Einstellung auf die Gegner, z.B. gutes Pressing-u. Umkehrspiel
– die Spieler zu einem eingeschworenen Team zusammenzuschweißen
…usw.

Ich hoffe u. wünsche mir sehr, dass Giros seine bisher hervorragend gute Entwicklung weiter kontinuierlich fortsetzt. Bitte weiter so. Könnte eine top Erforlgsgeschichte mit Giros werden, was wir mal hoffen. Sieht jedenfalls erstmal sehr vielversprechend u. hoffnungsvoll aus, wie Giros seinen Job macht.

Bis jetzt finde ich die Trainerwahl von Giros eine sehr gute Entscheidung.

Last edited 4 Monate zuvor by Chemieloewe
Steffen Lobmeier

Habt Ihr eigentlich den Schäch nach dem Spiel gehört?

Das zweite Heimspiel gegen Ingolstadt in dieser Saison gewinnen also die Löwen.

Weltklasse.

1860forever

du meinst “gute Besserung Westkurve”, das hat er vorher schon einmal von sich gegeben – ich glaube es war Anfang der 2. Hälfte, anscheinend haben wir keine besseren Stadionsprecher

_Flin_

Was für ein geiles Spiel. Wenn auf das beste Saisonspiel gleich nochmal das beste Saisonspiel folgt, dann ist alles super.

Elfmeter war völlig berechtigt, Vrenezi hält nicht nur sondern erwischt ihn dann auch unten am Fuss, klares Foul. War nicht Vrenezzis bester Tag, da hat er sich 2-3 mal selber um den persönlichen Lohn für einen engagierten Auftritt gebracht.

Last edited 4 Monate zuvor by _Flin_
Florian Berger

Der Elfmeter ist tatsächlich diskutabel da das ziehen weit vor dem 16er begann und so durchaus auch hätte außerhalb gelegt werden können.

sepppio

Der Bann gegen Ingolstadt ist ab heute gebrochen. In Zukunft werden sie froh sein, im 60er Stadion einem Punkt mitnehmen zu können.

606060

Also strittig war an dem Elfer aus meiner Sicht nix. War etwa auf Höhe des Eckfahnderls und dahinter gestanden. Da hat sich Vrenezi einfach saudumm angestellt. War halt platt nach dem langen Weg von Vorne zurück. Vielleicht hätte da Kwadwo besser übergeben/übernehmen sollen. Sau unnötig jedenfalls.
Sonst grandiose Leistung unserer Löwen, was so ein Trainer alles bewirken kann, jetzt wo wir einen haben (+ gute Transferaktivitäten im Winter).
Weiter so an allen Fronten!
Auf gehts Löwen!

Uraltloewe

Über die Seite von Vrenezi hat mehrfach Gefahr gedroht. Seine Defensivleistungen sind nicht ausreichend.

Fred

Ich hätte ihn schon vor dem Elfer durch Greillinger ersetzt. Er mag ein toller Kicker sein – aber er trifft generell immer die falschen Entscheidungen. Was er bei der Chance kurz vor der Halbzeit wollte, weiß nur er selbst.

loewengrube

Gefühlt trifft er nicht die falschen Entscheidungen, sondern einfach gar keine und rennt dann einfach in den Gegner rein. Man sieht sein Engagement, aber das reicht leider nicht aus. Körperlich meist unterlegen und Dribblings auch komplett wirkungslos.

United Sixties

Danke Ago! Was Du als neuer Löwencoach so schnell an verbesserten Fußball mit und aus dem Kader erreicht hast ist sehr lobenswert. Bitte weiter so, Heimspiele auf Giesings Höhen zu Festtagen und unsere Löwenherzen wieder höher schlagen lassen.
Ab sofort auch den aufstiegsfähigen Kader 24/25 angehen und mit Laki, Jesper, Greili, Tim u.a. bitte rechtzeitig verlängern. Da wächst ein echtes Sechzger-TEAM.

age

wenn ich das Wort Aufstieg schon wieder lese…

Da Bianga

Den letzten Absatz bitte korrigieren.
Die beiden Tore waren schon technische Schmankerl.

Jan Schrader

Erledigt 😉

age

doppelt – sry

Last edited 4 Monate zuvor by age
Benjisson

Geile Aktion gegen Hasi und Co!

Geiler Sieg! Für Ouro-Tagba und Lakenmacher freut mich das Besonders weil die 2 unter dem HAMperer Jacobacci “leiden” mussten

age

Leider haben einige arg verwirrte im Block M die HI-Situation überhaupt nicht umrissen, welch starke Position Sechzig mit einer starken Stimme abgeben kann und sie mussten zu diesem Zeitpunkt RR-Raus plärren…

Das ist ja deren gutes Recht eine eigene Meinung zu haben, aber zu diesem Zeitpunkt? Und noch eins, wollen die MNP und Jacco zurück?

Groeber

Starkes Spiel, starke Kurve.

Posicelli

Unglaublich!
Bin total begeistert.