Johann Ngounou Djayo wird heute 20 Jahre jung!

Ngounou noch kein Star im Löwenkader

Unser Löwen-Geburtstagskind am Tag nach dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching gehört aktuell (noch) nicht zu den Profis im Kader von Michael Köllner, die permanent in aller Munde sind – aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Dachau, NLZ und Jugendnationalmannschaft

Der gebürtige Dachauer begann das Fußballspielen beim TSV 1865 Dachau und wechselte im Sommer 2014 in das NLZ des TSV 1860 München, wo er ab der U14 alle Jugendmannchaften der Junglöwen durchlief. Seinen ersten Einsatz in einer Herrenmannchaft absolvierte Ngounou Djayo am 11. August 2018, als er in der Bayernligapartie der Amateure gegen den SV Pullach in der 60. Minute eingewechselt wurde. Im Oktober des selben Jahres wurde er zu einem Lehrgang der deutschen U18-Nationalmannschaft berufen und durfte sich im Dezember bei zwei Testspielen sogar das DFB-Trikot überstreifen.

Ab dieser Saison im Profikader – Tordebüt gegen Bayreuth

Vor der derzeit laufenden Saison holte Michael Köllner den “Hansi”, wie er auch liebevoll genannt wird in seinen Profikader. Die neue Nummer 21 wurde im Sommer in an allen drei Vorbereitungsspielen eingesetzt und erzielte am 15.8. gegen die SpVgg Bayreuth auf dem Trainingsgelände bereits sein erstes Profitor. Es folgten eine Berufung in die Startelf im Totopokal-Finale gegen Würzburg sowie mehrere Einwechslungen in der Drittligahinrunde. Zuletzt schaffte er es wegen Hüft- bzw. Leistenproblemen häufig leider nicht mehr in den Kader.

Wir drücken ganz fest die Daumen, dass Ngounou in Zukunft von (größeren) Verletzungen verschont bleibt und seine fußballerische Entwicklung bei den Löwen kontinuierlich weitergeht! Vielleicht gratulieren wir in einem Jahr dann schon einem Löwenprofi, der in aller Munde ist.

Ois guade, Johann!

FOTO: TSV 1860

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments