Keanu Staude wird heute 25 Jahre jung!

Bielefeld, Würzburg, München

Drei Tage nach seinem 24. Geburtstag unterschrieb unser heutiger Jubilar einen Vertrag beim TSV 1860. Dieser wurde im Juni 2021 um ein weiteres Jahr verlängert. Der gebürtige Bielefelder begann seine Fußballkarriere beim TuS Ost Bielefeld und durchlief ab dem neunten Lebensjahr dann die Jugendabteilungen bei der Arminia. Dort gab er im Mai 2016 auch sein Profidebüt, dem insgesamt 83 Zweitligaspiele für die Ost-Westfalen folgen sollten. In der Saison 2016/17 kam Keanu in den beiden Spielen gegen die Löwen jedoch nicht zum Einsatz, sein Team konnte aber in der Endabrechnung einen Punkt mehr als 1860 ergattern und die Relegation vermeiden. Nachdem sein Vertrag in Bielefeld im Sommer 2020 ausgelaufen war, veränderte sich Staude zum frisch gebackenen Zweitligaaufsteiger Würzburger Kickers, wo er allerdings nur zu drei Kurzeinsätzen kam. Nach der Vertragsauflösung in Unterfranken war der Weg zum TSV 1860 frei.

Schwieriger Start bei 1860

Sein Start bei den Löwen war nicht ganz einfach. Drei Tage nach der Bekanntgabe der Verpflichtung wurde Keanu als erster Akteur im Löwenkader positiv auf das Coronavirus getestet und musste sich direkt in Quarantäne begeben. Kein leichter Start beim neuen Verein! Sein Debüt bei Sechzig gab Staude bei der 1:2-Niederlage in Völklingen gegen den 1. FC Saarbrücken am 20. Februar. Es folgten sieben weitere Einsätze, ehe er sich am 13. April im Training einen Sehnenriss zuzog und die Saison damit beendet war. In der laufenden Spielzeit stand das heutige Geburtstagskind dreizehn Mal für die Löwen auf dem Platz – meist nach Einwechslungen.

Ausführliche Vorstellung

Von der Tatsache, dass Staude ein sympathischer Kerl ist, konnten sich die Medienvertreter am 3. März 2021 selbst ein Bild machen, als der Neuzugang im Rahmen einer LÖWENRUNDE ausführlich vorgestellt wurde und für ein sehr persönliches Gespräch zur Verfügung stand. Leider in Zeiten der Pandemie natürlich als Videokonferenz.

Wir wünschen Keanu einen erfolgreichen, verletzungsfreien weiteren Saisonverlauf und noch viele erfolgreiche Einsätze für 1860 – vielleicht ja schon im nächsten Spiel von Anfang an, nachdem Richy Neudecker wegen seiner Gelbsperre auf jeden Fall pausieren muss.

Ois Guade, Keanu!

 

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger Artikel26.01.2002: TSV 1860 schlägt Köln vor 20.000 Zuschauern deutlich
Nächster Artikel2 Jahre Sechzger.de – der Sechzger.de-Talk Nr. 43 – Blick hinter die Kulissen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments