Zehn Treffer haben die Löwen in den bisherigen elf Saisonspielen der 3. Liga erzielt. Zudem rückt das Karriereende des letztjährigen Torschützenkönigs Sascha Mölders immer näher. Kein Wunder, dass sich Geschäftsführer Günther Gorenzel (siehe Titelbild) bereits nach Alternativen für die kommende Saison umsieht. Laut BILD beschäftigt sich der TSV 1860 mit Semir Telalovic (21, FV Illertissen) und Robin Ungerath (22, Wacker Burghausen).

TSV 1860: Interesse an Telalovic und Ungerath

Bis Juli kickte Semir Telalovic für den württembergischen Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd (6. Liga). Jetzt gehört der Deutsch-Bosnier bereits zu den besten Torjägern der Regionalliga Bayern und knipste dort für den FV Illertissen zwölf Mal in 18 Partien.

Eine noch bessere Quote kann Robin Ungerath von Wacker Burghausen vorweisen. Er erzielte 14 Tore in 17 Spielen und belegt in der Torschützenliste der Regionalliga Bayern aktuell Rang 2 hinter Routinier Adam Jabiri vom FC Schweinfurt 05. Und auch im Toto-Pokal hat Ungerath seine Gefährlichkeit bereits unter Beweis gestellt, wie die Löwen selbst erfahren mussten…

Auch Nürnberg hat die Fühler ausgestreckt

Ob Telalovic und/oder Ungerath tatsächlich zum TSV 1860 wechseln werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Zum Einen laufen die Verträge der beiden Stürmer jeweils noch bis 2023, eine Ablöse wäre also fällig. Zum Anderen hat auch der 1. FC Nürnberg seine Fühler nach den beiden Regionalliga-Torjägern ausgestreckt.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

So wie ich GG einschätze, hat er mit Veröffentlichung der Personalien für 1860 eine eventuelle Verpflichtung beendet. Warum sollte er in ein Wettbieten mit anderen Vereinen eintreten?

Vielmehr sollte gefragt werden, wem die Veröffentlichungen dienen (Berater, Spieler, DB24)?