Wie Trainer Michael Köllner in der heutigen Löwenrunde verriet, ist Keanu Staude ein Kandidat für den 18er-Kader am kommenden Samstag. Die Löwen werden – sofern alles gut läuft – am Wochenende im Rahmen des 25. Spieltags der 3. Liga beim 1. FC Saarbrücken antreten. Steht Neuzugang Keanu Staude vor seinem Debüt bei 1860?

Staude vor seinem Debüt bei 1860?

Der Start des ehemaligen Bielefelders und Würzburgers bei den Löwen stand unter keinem guten Stern. Ein positiver Corona-Test setzt den 24-Jährigen zunächst außer Gefecht, das Heimspiel gegen Hansa Rostock kam zu früh für den technisch versierten Offensivspieler. Laut Michael Köllner wird Staude “aller Voraussicht nach” mit nach Saarbrücken reisen. Im Training zeigt der Neuzugang bereits, “was er für eine Qualität hat”, so Köllner. Es gehe nun darum, dass “die Mannschaft nun ein Gefühl für ihn entwickelt und er auch für die Mannschaft”. Zudem sei es wichtig, dass die Mannschaft bereit sei, es Staude zu gönnen, dass er “seine Aktien im Offensivspiel” bekomme. Seinem ersten Auftritt im Löwen-Trikot steht also nichts mehr im Weg – außer einer möglichen Absage des Spiels natürlich…

Biankadi und Staude feiern Einstand

Wie der Coach verriet, feierten die beiden Neuzugänge Merveille Biankadi und Keanu Staude in der vergangenen Woche ihren Einstand im Mannschaftskreis. Auf Gesangseinlagen wurde verzichtet, denn: “In der Kirche darf wegen Corona nicht gesungen werden, also singen wir auch nicht.” Stattdessen gab es eine Brotzeit unter Einhaltung der Abstandsregeln. Die Gesangseinlage soll zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Pandemielage es zulässt, in einem zünftigen Rahmen nachgeholt werden. Zunächst dürfen die Löwenfans also auf herausragende Leistungen der beiden Offensivspieler auf dem Platz hoffen. Und darauf kommt es ja letztendlich an, oder?

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here