Am Samstag empfangen die Löwen um 14:00 Uhr den Sportclub Verl auf Giesings Höhen. Nach dem wichtigen 2:0-Auswärtssieg beim Halleschen FC wollen die Weiß-Blauen den nächsten Sieg nachlegen. Bei der Löwenrunde vor dem nächsten Heimspiel spricht Löwentrainer Maurizio Jacobacci über die letzte Trainingswoche und die Ziele für die anstehende Begegnung.

Löwenrunde: “Es ist sehr wichtig, nachzulegen”

“Es ist sehr wichtig nachzulegen. Es würde uns allen gut tun, in eine Serie zu kommen. Das gäbe uns einen Schub für die Englische Woche”, sagte Jacobacci zum Auftakt der Löwenrunde vor dem Heimspiel gegen Verl. Er fordert von seinem Team “mit der gleichen Mentalität, dem gleichen Drang gegen den Ball zu arbeiten, Schüsse und Flanken zu blocken wie in Halle”, um so Verl in Schwierigkeiten zu bringen.

Vrenezi ist fit – Fragezeichen bei Schröter

Laut Jacobacci sei Vrenezi fit für einen Einsatz gegen Verl: “Er ist bereit, auch für die volle Distanz”, sagte der Schweizer. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter Schröter, der das Abschlusstraining zwar absolvieren konnte, allerdings noch ein wenig mit einer alten Blessur zu kämpfen hat. Für den wieder genesenen Steinhart käme ein Einsatz noch zu früh, ohnehin sei der Verteidiger am Donnerstag und Freitag krankheitsbedingt für das Training ausgefallen, berichtete Jacobacci.

Coach ist vom Team überzeugt

“Ich bin überzeugt, dass diese Mannschaft eine Zukunft hat, bin von meinen Spielern überzeugt. Ich arbeite gerne bei diesem Verein und genieße die Arbeit. […] Wir haben immer ein volles Stadion, ich komme aus der Schweiz, wo die Stadien nicht so voll sind”, erklärte Jacobacci weiter.

Fokus auf die Defensive

Auf Nachfrage von sechzger.de erklärte Jacobacci, dass er in der Trainingswoche den Fokus auf die Defensive gelegt habe. “Wir müssen sehr gut gegen den Ball arbeiten, denn sie sind mit Ball sehr gefährlich. Das haben sie letzte Saison unter Beweis gestellt”. Auf die Stärken und Schwächen des Gegners wollte er auf Rückfrage unseres Vertreters nicht näher eingehen, sondern ergänzte: “Ich denke an unser Team, daran was wir verbessern können. Natürlich haben wir den Gegner analysiert. Aber es ist wichtig, was wir auf den Platz bringen und wie wir den Gegner in Schwierigkeiten bringen können”.

Präzisere Anspiele auf Zwarts gefordert

Auf die kleine Torflaute von Zwarts angesprochen erklärte Jacobacci: “Wir müssen präziser werden im Aufbauspiel und müssen mit weniger Ballkontakten durch die Mitte kommen. Die Zone zwei müssen wir effektiver bespielen und ihn über die Seite mit Flanken füttern. Zwarts muss sich auch selbst ins Spiel bringen”.

Folgt der zweite Sieg in Folge?

In der Tat wäre es sehr wichtig, nachzulegen, wie in der Löwenrunde gefordert. Mit einem Dreier könnten sich die Löwen in die obere Tabellenhälfte schieben. Ob dies gelingt wird morgen das Match im Grünwalder Stadion zeigen, das ihr natürlich wie immer bei uns im Live-Ticker verfolgen könnt.

2.9 14 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
120 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Urloewe

Wenn du die Fans anderer Teams befragst, dann werden sie dir sagen:

„Warum beschießt ihr euch immer selbst?“
„Überlasst das doch anderen Vereinen, anderen Fans, dem DfB“

Spieler wie Rieder dürfen Fehler machen.
Warum darf euer Trainer, warum darf euer Geschäftsführer keinen Fehler machen.

Warum hauen sich Löwen immer gegenseitig in die Pfanne?

Das verstehen die nicht!

unvoreingenommen

Quelle: sechzger.de
Die BILD hat im Interview mit Robert Reisinger zudem spekuliert, dass in der abgelaufenen Transferperiode Max Kothny, ehemaliger Geschäftsführer von Türkgücü München, als Externer bei Spielerverpflichtungen des TSV 1860 aktiv wurde.

sechzger.de-Informationen zufolge ist dies korrekt, Reisinger selber gab zu dieser Thematik in besagtem Interview keine Auskunft.

Quelle: SZ
Beispielsweise habe der Autor, entgegen dem Vorwurf aus der Abmahnung, nicht behauptet, dass der frühere Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny “im Auftrag des TSV 1860 München” an Transferaktivitäten beteiligt gewesen sei:
“Berichterstattung, die (…) Aktivitäten von Herrn Kothny oder Herrn Power thematisierten, müssen für die TSV 1860 München & Co. KGaA nicht von rechtlichem Interesse sein und begründen schon gar nicht einen entsprechenden Unterlassungsanspruch.” Was den angeblichen Berater von Trainer Maurizio Jacobacci angehe, so enthalte der Artikel im Wortlaut lediglich die Formulierung, dass sich die Person als Berater “ausgegeben” habe. Bezüglich der getroffenen Aussagen wären die Blogbetreiber “im Ernstfall eines gerichtlichen Verfahrens (…) hinreichend vorbereitet” und könnten “entsprechende Glaubhaftmachungsmittel vorlegen bzw. Beweis antreten”, schreiben sie.

Alexander Schlegel

Ich habe den SZ-Artikel auch gelesen. Ich bin kein Jurist, aber wenn Herr Pfeifer und sein Jurist noch nicht mal Texte vernünftig lesen können, wie die SZ das beschreibt und in der Unterlassungserklärung gestanden haben soll, dann dürfte es vor Gericht eine klatschende Ohrfeige für die Ankläger setzen. Aber die damit entstandenen Gerichtskosten kann ja die KGaA zum Glück wieder über die Erhöhung der Eintrittspreise reinholen.

unvoreingenommen

Aus meinen Erfahrungen heraus, sehe ich keine zufriedenstellende und wirklich klärende Lösung durch ein Gericht. Gerichtskosten werden geteilt und jede Partei verbucht einen Sieg.Der emotionaleSchaden für 1860 ( e.V. und KGaA ) bleibt aussen vor.

Alexander Schlegel

Doch, das denke ich schon. Es hängt natürlich von den Anklagepunkten ab. Aber warum sollte man zu den einzelnen Punkten keine klare Beweislage vorlegen können?

unvoreingenommen

Sorry aber dann lesen wir den Text wohl beide falsch?( Fragezeichen)

Alexander Schlegel

Wieso, wie meinst Du das?

andreas de Biasio

ist euch eigentlich der Mann aus Frankfurt in der pk aufgefallen? und wie er Jakobacci für die Transfers im Sommer gelobt hat? und nur so viel, dass das keinen außerhalb von 60 interessiert.

Vorstopper

War das etwa sein Berater?

Schubii

Ich bin überzeugt, dass ihr euere gerechte Strafe bekommen werdet und das is auch gut so.

Last edited 8 Monate zuvor by Schubii
Vorstopper

Hahaha, und ich bin überzeugt sie bekommen überhaupt keine Strafe, du ahnungsloser Hetzer!

Chris

Hetzer und Antifan bist ja wohl in erster Line du.

Kraiburger

Sechzig geht den Bach runter, weil Deutschlandweit niemand mehr mit Ismaik, Power, Jacobacci und – leider auch – Pfeifer zusammenarbeiten will.

Wir entwickeln uns zum Feindbild, nicht nur wegen Verhinderung der 50+1-Regel.

Aber sechzger.de ist schuld dran, dass wir den Bach runter gehen, weil sie zuerst darüber berichten, dann zu einseitig berichten, dann anderen wieder zu wenig?

Ihr habt sie doch nicht mehr alle! Auf das, was unsere Herren in den letzten Wochen geliefert haben kann man wirklich nicht stolz sein. Kopfschüttelnd muss man daneben stehen und sich wundern, wer oder was da gerade den TSV 1860 München repräsentiert.

Maxlreiner

Deine Unterstellung im ersten Absatz ist Quatsch! Der Artikel von sechzger.de bzw. der Nadelstch von Robert Reisinger interessiert außerhalb von 60 doch niemanden. Auch in Zukunft werden Spieler kommen und Spieler gehen.
Sponsoren werden sich auch nicht zurückziehen.

Benjisson

Welche Nadelstiche? Erzähl mal

Schubii

Ja, da stellt er sich wieder dumm, der kleine benni

Benjisson

Welche waren denn die berühmten Nadelstiche? Jeder redet drüber und fragt man kann man keinen einzigen benennen. Es gibt nur eine Email

Nie mehr 2. Liga

Du bist wie a kloana Bua, ganz ehrlich.

Benjisson

Wenn du die Frage nicht beantworten kannst dann sag es einfach. Eier nicht rum

Schubii

Jaja….

Benjisson

Jaja? Auch keine Antwort? Vielleicht gibt’s die ja garnicht sondern es gab nur eine Email….Mmmhh

Vorstopper

Das musst du ja zum Glück nicht, weil du bist es einfach.

Schubii

Wow, was für ein Konter. Komm, üb noch a bissal…

Nie mehr 2. Liga

Meine Güte welch ein Rotz! Ohje

Eurasburger
Groeber

Bin ja wirklich ein großer Fan von euch und eurer Arbeit. Aber den Part vom Pfeifer einfach weglassen finde ich nicht gut.

Seine Rede war auch nicht gut und das gleiche energische Vorgehen würde man sich gegen den fetten wünschen. Auch logisch. Aber so ganz unwichtig war das nicht, was er gesagt hat. Den Löwen scheint es sogar sehr wichtig zu sein. Sie veröffentlichen es auf allen Kanälen.

randpositions_loewe

Sehe ich nicht so. Tatsächlich habe ich es deeskalierend empfunden, dass sich der Beitrag nur ums sportliche gekümmert hat. Leider hat das der Internetmeute, die immer nach Tätern und Opfern sucht, offensichtlich nicht gefallen. Es gäbe genügend Beiträge auf sechzger.de bei denen man sich um dieses vereinspolitische Thema kümmern könnte. Aber es muss ja überall und permanent thematisiert werden. Meines Erachtens ist das hysterisch.

Alexander Schlegel

Zum einen: Ich empfand es als gut, dass Herr Pfeifer mit am Podium saß und den aktuellen Stand mitgeteilt hat. So gehört sich das. Ich fand es auch gut, dass Jacobacci auf die Fragen von Thomas Spiesl geantwortet hat, obwohl ihm sichtbar nicht wohl dabei war.

Und jetzt zu dem Thema allgemein. Wir können alle nicht beurteilen, wer da jetzt recht hat und wer nicht. Hier stehen Behauptung und Gegenbehauptung einander gegenüber und es wird wohl vor Gericht entschieden werden müssen, inwieweit die Anschuldigungen von Sechzger.de der Wahrheit entsprechen oder nicht.

Und noch zu dem oft gehörten Vorwurf, dass Sechzger.de den Artikel niemals hätte veröffentlichen dürfen und das Ganze dem Verein schade. Wer da wem schadet, ist doch noch gar nicht heraus. Angenommen Sechzger.de bekommt jetzt vor Gericht bestätigt, dass ihr Bericht der Wahrheit entspreche, dann können wir alle nur den Hut ziehen vor dem/den Redakteur(en), der oder die das dann aufgedeckt hätten. Ich halte es sogar für engagierte Löwenfans als ein absolutes Muss über solche Machenschaften im Transfergeschäft zu berichten. Denn die dort geschilderten Vorgänge schaden, sofern sie stimmen, unserem geliebten Verein und nicht deren Aufdeckung. Wir sollten sogar dankbar sein, dass es immer wieder mutige Leute gibt, die hinter die schmutzigen Vorhänge schauen. Deswegen ist der Vorwurf absurd. Etwas anderes ist es natürlich, wenn das Beschriebene größtenteils nicht stimmen sollte. Aber das erscheint mir doch etwas unwahrscheinlich, weil die SZ nach eigenen Recherchen zu ähnlichen Ergebnissen kommt.

Sollte also der Bericht stimmen und das Ganze vor Gericht nochmals bestätigt werden, dann hoffe ich, dass dann solche Praktiken nie mehr vorkommen. Denn die schaden uns wirklich.

Urloewe

Wir sollten dankbar sei…..?
Echt jetzt!?
Ich bin total undankbar in Bezug auf diese unsinnige Selbstzerstörung.
Ich versteh einfach nicht, dass man nicht erkennen mag, dass das Beschmutzung des eigenen Nestes ist.
Hör die den Jacobacci an, ich kann ihn total verstehen.

Selbst wenn eine Kleinigkeit nicht ganz korrekt gelaufen sein sollte, muss man da päpstlicher als der Papst sein und die eigenen Leute an den Pranger stellen?

Seid ihr alle perfekt, macht ihr keine Fehler?

Alexander Schlegel

Ach ja, diese Nestbeschmutzertheorie ist so alt wie der Journalismus. Und was man nicht alles vertuschen sollte im Namen des Vaterlandes, des politischen Establishments, der wirtschaftlichen Bosse und – wie hier – der Fußballvereine. Zum Glück sind wir inzwischen ja so weit zivilisiert, dass wir die Überbringer von schlechten Nachrichten nicht mehr köpfen.

Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, was Du da schreibst. Wo willst Du eigentlich die Grenze setzen? Soll man im Namen der guten Sache alles vertuschen und unter den Teppich kehren? Decken wir jetzt dann irgendwann noch viel schlimmere Sachen von Mitarbeitern, weil das dem heiligen Ruf des Vereins schadet?

Ich habe es schon geschrieben und mache das in Kurzform noch mal:
Sollte sich der Inhalt des Blogbeitrags von Sechzger.de als richtig erweisen und hier wirklich üble Machenschaften bei den Transfers abgezogen worden sein, dann sind das die Schuldigen und sind keineswegs Leute, die beschützt werden müssen. Zumal ich das Gefühl habe, dass das in der Hauptsache auswärtige Berater oder Ähnliches waren, die hier die Hauptschuld tragen. Warum sollen wir diese Leute im Namen von 1860 schützen? Ich kapiere diese Logik wirklich nicht.

Ich vertrete, ganz im Gegenteil, die These, dass die Sache jetzt genauestens aufgedeckt gehört. Zudem sollten die Schuldigen, sofern sie im Verein angestellt sind, dann auch die Konsequenzen tragen. Aber um es noch mal ganz deutlich zu sagen: Ich weiß es auch nicht, wer hier mehr recht hat und warte ab. Das kommt jetzt alles peu à peu ans Tageslicht, da bin ich mehr ganz sicher. Da werden sich jetzt auch immer mehr professionelle Journalisten auf Spurensuche begeben – und das ist gut so.

Urloewe

Da ist echt Hopfen und Malz verloren.
Mein Leben lang hab ich nicht eine solche Verbohrtheit erlebt.
Ich lass es jetzt.

Alexander Schlegel

In Abwandlung eines alten Ausspruchs mag ich auf solch einen Unsinn nur noch antworten:

Wer solche Löwenfans um sich hat, braucht keine Feinde mehr.

Und damit wars das auch von mir.

Ebersberger

Dann ist bei mir auch Hopfen und Malz verloren, wobei ich für mich da keine Verbohrtheit sehe, sondern wie User Alexander Schlegel, ich das gerne aufgeklärt hätte. Und, nein, kein Nestbeschmutzen.

Was das/unser Nest und seine Sauberkeit anbelangt, sehe ich und wohl einige andere auch, unseren derzeitigen Zustand, schon ganz einfach aus ideeler – und in meinem Verständnis der eigentlichen Faszination ein Löwenfan zu sein, aus ganz anderen Gründen als äußerst belastet.

Und was diese ideele Vorstellung von Sechzig und seiner eigentlichen Faszination anbelangt, vertritt sechzger.de – in seiner nach meiner Einschätzung ehrenamtlichen und sehr gut gemachten Plattform – einen verdammt großen Anteil von denen – von den sehr sehr vielen – die diese Faszination durch ihre extrem treue Anhängerschaft ausmachen.

Noch zum topic. Auf der SZ gibts eine sachliche Einordnung zum aktuellen Stand, der justiziablen Sachen.

Schubii

Haha, da größte nestbeschmutzer reißt auch sein maul auf, mit einem plumpen Versuch der Rechtfertigung…

randpositions_loewe

Warum kannst du einfach nicht warten, was dabei raus kommt, bevor du dein Urteil abgibst. Für mich ist dein Verhalten absolut verbohrt. Bis jetzt kann doch keiner von uns zu 100% behaupten, das oder das entspräche der Wahrheit. Also abwarten, was dabei raus kommt, dann kannst du immer noch auf die Nestbeschmutzer drauf hauen.

Maxlreiner

Das stimmt, nix genaues weiß man nicht und trotzdem hat sich der Mob hier schon auf Pfeifer eingeschossen

Schubii

Auja. Da kannst du jetzt richtig stolz sein.
Bist du der, der jetzt für sechzger.de rechtfertigen muss?
Ich hab dich für neutral eingeschätzt, das war wohl falsch…

Alexander Schlegel

Neutralität, lieber Schubi, gibt es nicht. Eine kritische Auseinandersetzung mit beiden Lagern ist aber möglich. Ich sage nicht von vornherein, dass die Investorenseite immer Unrecht hat, genauso wenig, wie ich nicht blind gegenüber den Fehler der e.V.-Seite bin.

In meinem Eingangspost habe ich nur zwei ganz simple Dinge festgehalten, die in meinen Augen eigentlich selbstverständlich sind. Ich wiederhole sie noch mal in kürzester Form:

  1. Wir alle wissen nicht, wer letztendlich Recht behält bzw. recht hat. Hier steht Aussage gegen Aussage.
  2. Die Argumentation, dass solche (vermeintlichen) Aufdeckungen dem Verein Schaden anrichten, sind Blödsinn. Wenn unrechtmäßige Dinge im Hintergrund passiert sind, dann muss man das aufklären. Denn wenn sich herausstellen sollte, dass die geschilderten Vorgänge des Artikels richtig sind, haben die Verursacher den Schaden angerichtet und nicht diejenigen, die das aufgedeckt haben.

Mehr habe ich nicht geschrieben. In meinen Augen ist das völlig neutral, weil mir eine freie Presse und Berichterstattung sehr wichtig sind. Und dazu zählen auch Artikel in Blogs.

Robert von Giesing

Der Robert ist der hellste Stern aufm Planet Giesing

Dennis M.

Hoffentlich gelingt der Dreier. Wäre wichtig!

Herbert

Wäre echt so immens wichtig

Dennis M.

Auf die Löwen 🤍💙

Tommy H

Ich hoffe Ihr bekommt die gerechte Strafe für eure Aussagen über die angeblich unsauberen Methoden bei 60. Aber Hauptsache Unruhe stiften, Hauptsache Giasing.

Alexander Schlegel

Wer hier die Unwahrheit sagt, weißt Du woher? Ist die SZ auch in Giesing beheimatet? Unruhe stiften? Da bist Du ja gerade gut dabei.

Schubii

Schäbig, sich jetzt auf die SZ zu berufen…

Alexander Schlegel

Ich hoffe, Du verstehst diesen Schwachsinn, den Du da von Dir gibst.

Kassenwart

Ach wenn Du , Thomas Spiesl, als Berichterstatter der PK dich offensichtlich von den Vorfällen seit letzten Montag distanzierst, entspricht es keinem journalistischen Basisanspruch, Teile der PK totzuschweigen. Damit verfälscht Du das Bild von tatsächlichen Vorgängen.

Das ist wie gesagt ehrenhaft für Dich, du hättest aber wenigstens mit 2 Sätzen darüber berichten müssen (nicht die Inhalte, keine Positionierung, nur dass es „das“ Thema der PK war). Entspricht solche nicht objektive Berichterstattung über diese PK deinem journalistischen Ansprüchen?

Vielleicht willst Du das ja noch nachholen.

Last edited 8 Monate zuvor by Kassenwart
Jule

Das kommt leider dabei raus, wenn Fans einen auf (Investigativ)journalisten machen. Berichterstattung mit groben handwerklichen Fehlern. @sechzger.de: Bitte holt euch jemanden in die Redaktion, der zumindest ein Volontariat vorweisen kann oder wenigstens die Grundlagen journalistischer Arbeit kennt.

Alexander Schlegel

Ich habe keine 5 Minuten nach Thomas Spiesl gegoogelt und finde ihn unter den Redakteuren des Münchner Merkur aufgelistet. Inwieweit er da noch arbeitet, weiß ich nicht, aber dass er von der Materie eine Ahnung hat, dürfte klar sein. Sofern die Personen deckungsgleich sind.

Jule

Wieso berichtet er dann nicht vollumfänglich von der PK?
Wieso hat sechzger.de dann vor der Veröffentlichung Pfeifer nicht die Möglichkeit gegeben zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen?

Falls Thomas Spiesl Journalist ist, warum distanziert er sich nun angeblich von dem Thema? Wurde die Suppe etwa doch deutlich zu heiß gekocht?

Alexander Schlegel

Ich habe nur auf Deine Unterstellung geantwortet, dass es bei Sechzger.de kein journalistisches Know-how gäbe. Denn das hast Du einfach ohne jeglichen Wissens unterstellt.

Warum er nur in Teilen von der PK berichtet, musst Du ihn schon selber fragen.

Zu Pfeifer vorab befragen: Vielleicht ist das ja geschehen? Woher weißt Du, dass das nicht erfolgt ist? Einfach mal wieder irgendwas unterstellen. Das scheint ja bei Dir zur traurigen Routine zu gehören.

Eine Distanzierung habe ich nicht vernommen, sondern nur eine Klarstellung, dass er nur für das Sportliche bei Sechzger.de verantwortlich sei. Was Du da zusätzlich herausgehört haben willst, ist wohl Deiner Fantasie geschuldet oder dem Bedürfnis heraushören zu wollen, was einem gerade in den Kram passt.

Jule

Falsch! Jan Schrader hat zugegeben, dass die Redaktion das aus welchen Gründen auch immer vergessen hat. Das ist ein schwerer journalistischer Fehler und ein grobes Foul.
Bezeichnend, dass du nun versuchst mich zu diffamieren, indem du mir das vorwirfst was du gerade selbst praktizierst. Scheinbar stelle ich die richtigen Fragen.

Hier noch der Link zu Jan Schraders Kommentar. Das Eingeständnis des eigenen Fehlers hat recht lange gedauert und fiel recht schmallippig aus.https://sechzger.de/sechzig-um-sieben-kgaa-reagiert-auf-sechzger-de-artikel/#comment-57375

Du magst den Artikel für ein journalistisches Glanzstück halten. Ich unter anderem wegen solcher Fehler eben nicht.
Auch gegenüber Sechzger.de darf und sollte man kritisch sein

Last edited 8 Monate zuvor by Jule
Alexander Schlegel

Den Kommentar, den Du mir geschickt hast, kannte ich bislang nicht. Und da muss ich mich auch ganz klar bei Dir entschuldigen und nehme die Unterstellung selbstverständlich zurück. Das hätte in der Tat vorab geschehen müssen, da bin ich ganz bei Dir. Ist mir auch unverständlich, warum man das nicht vorab mit Herrn Pfeifer besprochen hat.

Schubii

Sga mal warum verteidigt agrat du das ganze so vehement?

Vorstopper

Schreibst du über den gelernten Industriekaufmann mit Presseausweis und Rechtschreibschwäche?

Jule

Lenk doch nicht immer vom thema ab. Pfeifer im Vorfeld nicht die Möglichkeit zur Stellungnahme zu geben ist halt nunmal ein grober handwerklicher Fehler in der journalistischen Arbeit.
Diesen Fehler hat sechzger.de nun mal gemacht und ihn auch zähneknirschend zugegeben. Fertig.
Bei der Pk-Berichterstattung Pfeifers Einlassung zu dem Thema komplett wegzulassen, ist ebenfalls fragwürdig.

KaiKiste1860

Auch wenn ich @Kassenwart in seinen Beiträgen nicht immer einen Daumen nach oben gebe, muss ich ihm hier mal zur Seite springen. Das nicht spieltagsbezogene Thema wurde gleich zu Beginn der PK aufgegriffen, und um der journalistischen Sorgfaltspflicht hätte es hier im Beitrag erwähnt, aber nicht thematisiert, werden müssen. Ich und einige andere hier regen sich ständig über die halbwahren Artikel in einem professionellen Blog auf. Das dort viel auf Stimmungsmache ausgeht ist uns doch klar. Auf sechzger.de wird “ein” Artikel zu den Transfermodalitäten veröffentlicht, die Fussballfirma reibt sich daran und der Blogger Griss nutzt das mal wieder schamlos aus mit gefühlt sieben Artikeln mit wenig sensibler journalitischer Hintergrundrecherche.

andreas de Biasio

“sechzger.de” hätte so etwas nie lostreten dürfen. nie im Leben. wisst Ihr überhaupt irgendwas? Personen wurden an den Branger gestellt. das ist unfassbar was hier gemacht wurde. Jakobacci hat das wirklich noch sehr gut moderriert, Respekt dafür. sachlich ruhig geblieben . wie müssen sich die in dem bericht genannten Personen fülen? Leute ohne be oder wertung aber hier wurden oder werden Personen in Probleme gebracht die noch etwas vor sich haben. Namen von Spielern wurden genannt die in der dritten Liga und in der zweiten Liga sehr bekannt sind in einem sehr guten Fußballeralter sind und wie wurde 1860 München mit diesem Bericht beschädigt wahnsinn.

Tini

Branger
fülen.

Autsch.

Schubii

Super Leistung, jemanden wegen seiner Rechtschreibfehler zu diffamieren….
Bravo tini

Groeber

Geh schlafen

Eurasburger

Jacobacci sollte sich mal um den Sport kümmern. Da hat er mehr als,genug zu tun, sonst kann er sich bald beim nächsten Scheich bewerben.

Schubii

Na Gott sei dank entscheidest das nicht du kleines würschtl.

Herbert

Pfeifer wehrt sich gegen diese unsäglichen Vorwürfe. Diese Berichterstattung von sechzger.de schadet der KgaA und Pfeifer sich nicht wehrt, wird der verursachte Schaden auch nicht mehr geheilt. Er muss als Geschäftsführer gegen solche Vorwürfe agieren und das macht er jetzt. Der Anfang ist getan. Es geht hier auch nicht um die Vorwürfe, dass Power bei Transfers mitgewirkt hat, dass hat Köllner schon offiziell in einer PK vor Monaten mitgeteilt. Es geht um die anderen Vorwürfe, wie zum Beispiel dass Druck auf Spieler ausgeübt wurde, den Berater zu wechseln.

Siggi

Laut Pfeifer kommt ja jetzt die Angelegenheit vor Gericht. Das ist wunderbar. Da brauchen wir uns nur zurücklehnen und sehen dann, was dabei herauskommt.

TF4Y

Als ob die KGaA vor Gericht so große Folge feiern konnte. Waren in der Regel immer krachende Niederlagen.

Siggi

Das erwarte ich auch dieses Mal.

Benjisson

Es wird auf einen Vergleich rauslaufen

Siggi

Glaube ich nicht, dass es auf einen Vergleich rauskommt. Alle kritischen Bemerkungen im betreffenden Artikel hatten ein Fragezeichen am Ende. Es wurden keine Schlussfolgerungen gemacht und das was geschrieben wurde, kann man, sagt sechzger.de, schriftlich belegen. Da wird sich die KGaA (Power?) erneut die Finger verbrennen.

Benjisson

Mensch Berti….So eine kritische Sichtweise? Oder nur weil es dir nicht gefällt das was geschrieben wurde?

Andreas Steininger

Was ist mit den Beweisen????

Benjisson

Bist du Richter?

Andreas Steininger

Bist du kläger?

Benjisson

Nein ich heiß nicht Pfeifer.

Siggi

Chapeau! Der Satz sitzt perfekt!

Benjamin

Aber eventuell bist Du eine? 😀

Benjisson

Ich bin eine Pfeifer? Echt? Probiere es nochmal.

Benjisson

Übrigens….You made my Day!

Benjamin

Das freut mich. Schönes Wochenende 😂

Benjisson

Das nächste Mal erst Denken dann posten.

Benjamin

Da hatte ich schon drüber nachgedacht. Du spielst Dich hier auf als wärst Du der souveräne neutrale Betrachter aber bist genauso befangen wie diejenigen, die Du kritisierst. Unter die Social Media Posts Deines Helden wird mit „mein Präsident“ kommentiert und jeder Andersdenkende diskreditiert. Das trifft für mich die Beschreibung einer Pfeife schon ziemlich genau.

Benjisson

Nö ich hab nie behauptet ich bin neutral. Ich kritisiere die die einfach Sachen weglassen oder etwas behaupten was nicht stimmt.

Beleidigung? Echt?

Maxlreiner

Kritisierst du dann auch die Berichterstattung zur PK? Da wurde einiges weggelassen

Urloewe

Klage hin oder her!
Kommt eh nichts Klares heraus.
Und die Atmosphäre ist vergifteter denn je.
Deswegen hab ich mich ja gegen den Artikel von sechger.de so ins Zeug gelegt.
Aus meiner Sicht war das ein Riesenfehler!

Zum Spiel morgen:
Bin echt gespannt, ob es zum vierten Sieg reicht.
Hoffentlich kann der Schröter spielen.

Benjisson

Ein Riesenfehler über etwas zu schreiben von dem man überzeugt ist das es falsch war? Was erwartest du denn? Das man schweigt wenn was falsch läuft?

Nie mehr 2. Liga

Wo sind denn jetzt eigentlich die Beweise über das was falsch war? Scheinbar weißt du was weil du so überzeugt bist. Raus damit!

Benjisson

Du kapierst es nicht. Es gibt Vorwürfe und es wurde ausführlich erläutert wie man zu den Aussagen kommt. Kann man selbst überprüfen. Kostet nur Zeit. Lieber mal einen Kommentar weniger schreiben und selbst prüfen. Und nochwas….ich muss nichts beweisen. Ich bin nicht angeklagt. Ich glaube nur den Ausführungen. Du nicht. Und ganz ehrlich…..fragst du bei jedem Artikel nach Beweisen oder bei jeder Dokumentation oder bei der Tagesschau?

Nie mehr 2. Liga

Klar das du alles glaubst was hier steht besonders gegen Personen gegen die du hetzt! Bist ja schließlich der Sekte hier hörig!

Benjisson

Können wir uns darauf einigen um´s Thema zu reden und nicht irgendwelche hanebüchene Sachen zu posten?

Vorstopper

Du glaubst dafür alles was bei Mordor24 steht. Es gibt bis heute keinen einzigen Beleg dafür, dass Biero gemobbt wurde, was übrigens eine Straftat ist, aber die Behauptung ist weiterhin häufig zu lesen beim Blogger. Köllner konnte niemals seine schräge Behauptung untermauern, es gäbe im Verein Personen die gegen sportlichen Erfolg arbeiten würden. Trotzdem wird auch dieses Narrativ weiter verbreitet. Von den völlig haltlosen Vorwürfen das Präsidium möchte eigentlich RL Bayern, oder noch besser Bayernliga ganz zu schweigen.
Auch, wenn wir uns hier batteln, wünsche ich dir noch ein schönes Wochenende, und morgen natürlich drei Punkte für unsere Löwen 🦁

Nie mehr 2. Liga

Genau, und dieses batteln nervt mich eigentlich weil ich weder der Hasan noch der eV Seite zugehörig bin. Das das Präsidium runter will glaub ich jetzt sicher nicht. Das denken andere bei db24… ich nicht!Mir geht’s um Sechzig und darum das wir jetzt in der Tabelle wieder bissl hochkommen. Wünsche ebenfalls schönes Wochenende🦁

Benjisson

Du bist alles andere als neutral

Walter

Schön ist, wenn man hier anderer Meinung ist, sofort immer mit der db24 daherkommt.
DB 24 ist 60de und dem LM haushoch überlegen und das verkraftet ihr nicht
😣😣😣😣😣😣

Benjisson

Fordere da mal nach den Beweisen und teile die mit uns. Viel Erfolg!

Vorstopper

Scheiß auf den Scheich!

Bernhard

Schau mal ins StGb, da wirst du keinen Paragrafen zu Mobbing finden. Und überleg mal, wer Bierofka „angezählt“ hat.

Vorstopper

Jetzt vergleichst Du schon ein bisschen Äpfel mit Birnen. Als Angeklagter in einer Strafsache muss die Staatsanwaltschaft dir die angelastete Tat nachweisen. Hierbei handelt es sich aber um eine zivilrechtliche Auseinandersetzung, falls es soweit kommt, und dort müssen gewisse Anschuldigungen belegbar sein. Siehe Lindemann, manche Vorwürfe durften nicht stehen bleiben, andere schon. Schauen wir mal wie die Sache ausgeht, aber die Redaktion scheint sich ja recht sicher zu sein.

Benjisson

Ja nur ein Beispiel um krass zu zeigen so läuft es nicht. Ein Dementi ist nicht alles

Urloewe

Ob da was falsch läuft oder lief, ist doch bis jetzt immer noch eine Glaubensfrage und keine Wissensfrage.
Man hätte das mit Pfeifer und Jaccobacci klären können.
Am besten schon vor einer Veröffentlichung.

Kommen dir eigentlich nie Zweifel?

Benjisson

Nur mal so gefragt. Stell dir vor du machst etwas was nicht an die Öffentlichkeit kommen möchtest und ich frage dich danach? Was wirst du dazu sagen? Richtig nichts!

Zweifeln tu ich schon das oft am Verstand von diversen Kommentatoren und an HAM und Co. Dieser Sachverhalt ist so krass das kann man sich nicht ausdenken. Deswegen zweifel ich hier nicht.

Nie mehr 2. Liga

Du solltest am besten gleich zugeben wie du denkst! Aus deiner Sicht lügen Pfeifer und MJ während Reisinger und diese Seite hier recht haben! Schreib doch gleich direkt was du denkst und druckse nicht herum!

Benjisson

Nein sie sagen nur nicht die ganze Wahrheit.

Hier geht’s doch jetzt nicht um Reisinger. Hast du das so ne Phobie?

Dafür das du diese Seite nicht magst bist du oft hier? Etwa zu viel Zeit? Rentner? Arbeitslos?

Ich denke Sechzger.de hat mit dem Artikel recht und mehr hab ich auch nie behauptet

Nie mehr 2. Liga

Wow, nie um Ausreden verlegen oder. Wenn du dieser Seite hier und deinem Oberherrn Reisinger glaubst dann sind Pfeifer und MJ in deinen Augen Lügner. Was hat denn das mit ganzer Wahrheit zu tun! Meine Güte!

Benjisson

Nein und nochmal Nein. Sie sagen nur nicht die ganze Wahrheit.

Walter

Bin arbeitslos, drum kann ich mit deinen Scheiss antun und die Artikel hier, gefallen mir in der Regel sehr gut
Übrigens zeigt deinen Charakter, dass du über Arbeitslose herziehst, hab 38 Jahre in der Firma gearbeitet, bis alles ins Ausland ging und 400 arbeitslos waren
Pfuideife, soge do nur

Benjisson

Viel Glück bei der Arbeitssuche

Walter

Danke, brauch ich nicht mehr, komm in die Rente

TF4Y

MNP und Trainer verbiegen die Wahrheit zu ihren Gunsten.

Nie mehr 2. Liga

Und das weißt du woher?

derBratwurschtkauer

laber nicht, ihr bekommt richtig auf die Mütze

Walter

Wo bleiben Beweise und Namen, dann haben sie in allem Recht gehabt, aber so????

Benjisson

Quellenschutz. Kennst du?

Robert von Giesing

Wurde in der PK nur über das Spiel morgen geredet?

Siggi

Nein, aber Thomas Spiesl will sich aus der Sache mit den Beratern raushalten. Jacobacci wollte erst gar nicht auf Thomas’ Fragen antworten, hat sich dann aber seine Frage nochmal angehört und es dann doch getan. Wie dick die Luft war, kann man sogar noch körperlich spüren, wenn man sich die PK im Nachhinein anschaut.

Stefan

Viel Spaß mit der Klage ihr Anti-Löwen. Immer auf andere schieben „die sind Schuld und die schaden 60“. Vielleicht mal an der eigenen Nasse packen

Nie mehr 2. Liga

👍

Siggi

Wen meinst Du jetzt? „die sind Schuld und die schaden 60“ hat Jacobacci gesagt. Also meinst Du vermutlich, dass der sich an die Nase fassen soll?

TF4Y

So wie der Falschparker ?