Sechzig um Sieben, heute mit der Reaktion der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA auf einen Artikel bei sechzger.de und weiteren Themen.

KGaA reagiert auf sechzger.de-Artikel

Wenige Stunden nach der Veröffentlichung eines Artikels, in dem verschiedenen Funktionären Vorwürfe im Hinblick auf die abgelaufene Transferperiode gemacht werden, hat sich die KGaA des TSV 1860 München auf der Homepage in einer Stellungnahme zum Inhalt des Artikels geäußert. In der Berichterstattung seien haltlose Anschuldigungen erhoben worden und die Vorwürfe entbehrten jeglicher Grundlage. Rechtliche Schritte behalte sich die KGaA vor.

sechzger.de hält dazu fest, dass sich die Redaktion der Tragweite des Berichts bewusst ist. Auch wenn wir unabhängige Fanreporter sind, sehen wir es als unsere journalistische Pflicht an, Licht ins Dunkel zu bringen und Missstände rund um den TSV 1860 aufzudecken. Sämtliche Vorgänge, über die wir berichtet haben, können durch uns selbstverständlich schriftlich belegt werden.

Halle: 1860 – die Wunschaufstellungen der sechzger.de Redaktion

Am morgigen Samstag geht es für die Löwen auswärts gegen den Halleschen FC (14 Uhr, sechzger.de-Liveticker). Aus diesem Anlass haben Redaktionsmitglieder von sechzger.de wieder ihre Wunschaufstellungen mit euch geteilt.

Einig sind sich alle, dass Joel Zwarts in der Startelf gesetzt sein soll. Während er bei den beiden Thomassen, Bernd und Jan alleine stürmt, wünscht sich Stefan eine Doppelspitze mit Lakenmacher ganz vorne und Zwarts leicht dahinter.

Alle Wunschaufstellungen seht ihr hier.

Frauen des TSV 1860 scheitern im Kreispokal

Nach dem Auftakt in der Liga am Wochenende stand nur drei Tage später bereits das nächste Pflichtspiel für die Löwinnen im Terminkalender. Gegner im Kreispokal war für die Frauen des TSV 1860 München der TSV Turnerbund, gespielt wurde in Giesing auf der Sportanlage Agilofingerstraße. Denkbar knapp mit 2:3 unterlagen die Frauen des TSV 1860 ihren Kontrahentinnen, die als Kreisligistinnen in einer höhere Spielklasse zuhause sind und folgerichtig als Favoritinnen galten. Nächster Einsatz für die Löwinnen ist am Sonntag, den 24.September um 11:00 Uhr. Dann treffen sie in der Kreisklasse auf Eintracht Karlsfeld.

Der Löwenfahrplan für’s Wochenende

Die Teams des TSV 1860 sind auch am Wochenende wieder zahlreich im Einsatz. Am Sonntag um 13 Uhr treffen die U19 Teams des FC Bayern und des TSV 1860 auf dem Campus des Rekordmeisters aufeinander.

Alle Partien im Überblick:

Freitag, 22.09.

19.30 Uhr: U21 – TSV 1874 Kottern -:-
20.00 Uhr: Senioren C – SG Putzbrunn/Grasbrunn/Haar/Oberpframmern -:-

Samstag, 23.09.

10.45 Uhr: SV Waldeck-Obermenzing U19 – U17 -:-
10.45 Uhr: TSV Poing U11 – U10 -:-
13.30 Uhr: U14 – FC Bayern München -:-
15.00 Uhr: FC Memmingen U17 – U16 -:-
15.00 Uhr: 4. Mannschaft – TSV Forstenried -:-
15.00 Uhr: Munich Irish Rovers – Löwinnen II -:-
15.30 Uhr: U15 – TSV Milbertshofen -:-
16.30 Uhr: Hallescher FC – Profis -:-
17.30 Uhr: 3. Mannschaft – FC Bosna i Hercegovina -:-
19.00 Uhr: Futsal Allgäu – Futsal -:-

Samstag ist die U9 des TSV 1860 auf einem Turnier in Gießen im Einsatz. Beim Turnier des ASV Dachau trifft die U13 auf die U14-Teams des Gastgebers, des VfR Garching und des FC Wacker München.

Sonntag, 24.09.

09.30 Uhr: U11 – DJK Ingolstadt U12 -:-
11.00 Uhr: TSV Eintracht Karlsfeld – Löwinnen I -:-
11.30 Uhr: U12 – MSV Bajuwaren U13 -:-
13.00 Uhr: FC Bayern München – U19 -:-

Auch am Sonntag misst sich die U9 mit gleichaltriger Konkurrenz – diesmal in Stadtallendorf.

Gestern vor 19 Jahren: 1860 scheitert im Pokal an Trier

Satz mit X! In der 2. Runde des DFB Pokals traf der TSV 1860 in der Saison 2004/05 auf Eintracht Trier. Lediglich 5.800 Zuschauer verirrten sich am 21.09.2004 ins Grünwalder Stadion, um die Löwen in die 3. Runde des DFB Pokals zu schreien. Nach 120 torlosen Minuten entschieden die Gäste die Partie im Elfmeterschießen für sich.

Gegen Eintracht Trier schickte Rudi Bommer am 21.09.2004 folgende Elf aufs Feld:

Hofmann – MeyerKomljenovicCostaSchäfer – Lehmann, Baier (101. Ojigwe), Pflipsen, Gebhardt – Krontiris, Agostino

2.7 7 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Cornwall

Nach der Berichterstattung durch die Süddeutsche, ist eure Feststellung untermauert. „Mehrere renommierte Spielerberater sagten der SZ unabhängig voneinander, dass die Verhandlungsweisen seit dem Abschied Gorenzels aus ihrer Sicht der Reputation des TSV 1860 massiv geschadet hätten“. Jetzt müssen die angedrohten rechtlichen Schritte schon gegen sechzger.de und die Süddeutsche Zeitung erfolgen.

Benjisson

Sechzger.de hat in ein Wespennest gestochen….Da kommt noch mehr raus

Last edited 2 Monate zuvor by Benjisson
Urloewe

Vor allem viele Stiche!

Benjisson

Ein Artikel sind viele?

Tini

Normalerweise schau ich nicht Blickpunkt Sport, aber dieses Mal schon. Ich bin gespannt, wie und was er da im Interview sagt. Hoffentlich wird das nicht wieder so ein Kuschel Interview, wo einfach das Gesagte so hingekommen wird und nicht nachgehakt wird.

Urloewe

Persönlich halte ich den Pfeifer für einen guten Geschäftsführer, da gehörte ich früher zur Mehrheit, seit neuestem zur Minderheit.
Aus eV Sicht gehört der Mann jetzt in die dunkle Ecke, er ist ein HAM – Sympathisant. Also weg mit dem.

Egal, was er heute Abend sagt, Eurasburger,Benjisson und co werden es ihm nicht glauben.
So funktioniert der Löwenkosmos.

Benjisson

Es gibt komische Geschichten aussenrum….die Mehrheit ist aufmerksam und fragt. Die unkritsche Mehrheit ignoriert die komischen Geschichten und will doch nur Fussball sehen.Kann man machen ist halt blöd wenn man mitdiskutieren möchte.

Das natürliche dubiose Geschichten in der Vergangenheit zur Arena, zu 4, Ribamar, etc geführt haben inkl den Einstieg eines Geldverleihers denn 60 nicht interessiert wird einfach vergessen.Ist halt einfacher.

Ich würde mir wünschen das auch du mal kritischer manche Sachen siehst. Hilft innerhalb von Diskussionen enorm.

Urloewe

Ich kann dir versichern, dass ich sehr kritisch bin.
Aber in euer ewig gleiches Lied, kann ich nicht einstimmen.
Und wir haben jetzt 2023 und nicht 2017, auch eine völlig andere Lage.

Mir fehlt da auch Selbstreflexion und Selbstkritik und die Beleuchtung der anderen Seite der Medaille.
Per se stimmt das meiste, was ihr schreibt, weil die HAM ja wirklich viele dunkle Seiten hat.

Benjisson

Warum bist du dies bei diesem offensichtlichen Thema nicht?

Die Vergangenheit führte zum Jetzt.
Das gleichbleibende Verhalten der Vergangenheit hilft das jetzige Verhalten zu verstehen, usw.

Zusätzlich dazu muss man immer die Ursache beachten. Warum haben wir zum Beispiel keinen Sportdirektor? Da gibt es keinen vernüftigen Grund dafür aber das Beschreibene von Sechzger.de liefert eine Begründung. Und so geht es weiter und weiter und die Geschichte wiederholt sich weil eine Konstante seit 12 Jahren dabei ist

Cornwall

Ich halte schon deine Annahme, es gäbe eine “dunkle Ecke” für falsch. Dass sich Pfeifer in seiner Doppelrolle überfordert hat, halte ich dagegen für relativ plausibel.

Eurasburger

Wenn er plausible Erklärungen liefert, kann er gerne bleiben.
Er könnte sich auch zum Beispiel ehrlich machen und erzählen wie es gelaufen ist, mit Power, Saki, Kothny und wer und warum von den Provisionen profitiert hat. Da würde er erheblich an Achtung gewinnen.
Mit der Verhinderung von Heldt hat er sich selbst und dem Konstrukt einen Bärendienst erwiesen, soviel steht schon mal fest. Über das warum gibts zumindest derzeit wenig Zweifel. Interessieren würde mich, ob er die Hintergründe kannte, oder benutzt wurde.
Bei Pfeifer glaube ich immer irgendwie noch an das Gute, bei den Ham Leuten erwarte ich genau das was passiert ist.

Urloewe

Nehmen wir mal an, er macht sich ehrlich.
Du wirst ihm nicht glauben, weil es nicht in dein Weltbild (=Löwenbild) passt.

Benjisson

Glaubhaft wäre er nur in meinen Augen wenn er ausfürhlich zu den Punkten Stellung nimmt. Dann ist es halt nur was wie gemacht wurde. Die Anhaltspunkte sind halt nun mal krass

Eurasburger

Glaubhaft wird’s dann, wenn Aussagen und Handlungen zusammenpassen würden..
Warum gibts keine Unterlassungserklärungen? Die wären in Lichtgeschwindigkeit da, wenn die Vorwürfe aus der Luft gegriffen wären.
Eine weitere Wischiwaschi Erklärung Marke Kothny reicht nicht.

Andreas Steininger

Hätte die mannschaft etwas mehr glück und etwas bessere nerven könnten wir 9 punkte mehr haben. Dann würde kein schwein danach fragen.

Benjisson

Und trotzdem wäre der Sachverhalt der gleiche

Eurasburger

Würdest Du solche Machenschaften für richtig halten, wenn man 9 Punkte mehr hätte?

Vorstopper

Habt ihr überhaupt eine Reporterlizenz? Frage für einen User von Dingsbums24. Ansonsten weiter so, das dröhnende Schweigen der betroffenen Personen, und das hilflose um sich Schlagen des Bogenhauser Blödsinn Bloggers zeigt, dass ihr auf dem richtigen Weg seid.

Jan Schrader

Ich nehme an du meinst einen anerkannten Presseausweis. Ja, Thomas (Teilnehmer in der Löwenrunde) hat einen. Der Rest sind alles ahnungslose Redakteure und Amateure 😉

Stefan Kranzberg

Aber stets bemüht.

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Kranzberg
Roloe

Wobei der Ausweis ja nun nichts über Können und Qualifikation aussagt.

Jan Schrader

Das ist soweit korrekt – wichtigste Voraussetzung ist die Hauptberuflichkeit.

Vorstopper

Meinst du etwa den „ ich hatte IMMER eine Ehrenurkunde“?

Roloe

Den und viele andere.

Benjisson

Ehrenrunde! Es muss Ehrenrunde heißen

Vorstopper

Der User hat explizit nach einer Lizenz gefragt. 🙈

Jan Schrader

Ich weiß nicht, was das sein soll.

Vorstopper

Er auch nicht. Ich vermute das Wort Akkreditierung ist ihm entfallen.

Jule

Warum habt ihr nicht vor Veröffentlichung Pfeifer zu den Vorwürfen Stellung nehmen lassen?

Jan Schrader

Servus Jule, ich wollte dir ohnehin noch unter dem anderen Artikel antworten – aber hier geht es vielleicht nicht so unter. Du hast natürlich recht, das hätten wir nach der Recherche zunächst machen sollen. Haben wir aber nicht gemacht, so ehrlich muss man an dieser Stelle sein. Wir haben es intern bereits angesprochen und werden das zukünftig beachten.

Jule

Servus Jan, freut mich, dass ihr euren Fehler erkennt und künftig anders agieren werdet.
Bedenklich finde ich dennoch, dass einigen Usern hier dieser Fauxpas völlig egal ist.

Allerdings hast du meine Frage nicht beantwortet. Also nochmal: Aus welchen Gründen habt ihr Pfeifer die Möglichkeit zur Stellungnahme nicht gegeben?

Last edited 2 Monate zuvor by Jule
Eurasburger

Das Problem ist, dass die Ismaikseite vertreten durch die 24/7 Dreckschleuder und Insta Toni die Sitten total verroht hat.
Die allermeisten freuen sich mittlerweile sehr wenn diese Brut einfach auch mal volles Ballett eine zurück bekommt.
Da gilt mittlerweile nur noch Auge um Auge….. ehrlicherweise glaube ich auch, dass man mit dem HAM Lager anders gar nicht umgehen kann, weil sie jede Form des Kompromisses als Schwäche betrachtet.

Jule

Schön, dass du meine Vermutung bestätigst. Viele hier wollen wohl nur noch “Blut sehen”.
Aber warum jetzt auch noch das von Pfeifer?
Zur Verrohung der Sitten trägst du wie man sieht aber auch ordentlich bei

Benjisson

Geredet in 12 Jahren wurde genug inkl unendliche Hände wurden gereicht. Die Situation ändert nichts aber auch wirklich garnichts

Eurasburger

Pfeifers Rolle in diesem Spiel muss hinterfragt werden. Eine möglichst transparente Aufarbeitung sollte in seinem Interesse sein.
Wenn man die bisherigen, veröffentlichten Ergebnisse der Recherchen sieht, geht es relativ sicher in der Konsequenz auch um strafrechtliche Aspekte.

Das mindeste was Pfeifer in diesem Zusammenhang erklären muss, warum er vehement Horst Heldt verhindert hat und wer davon profitiert hat? Stichwort Vermittlerprovisionen.
Bei im wäre ich tatsächlich enttäuscht!

Zum Thema Verrohung der Sitten: Ich habe keine Lust mehr, dem Treiben von allem was der HAM nahe steht kommentarlos zu zusehen. Wenn ich mir ansehe, was 24/7 an Gülle auf unsere ehrenamtlichen Vereinsvertreter und unseren Verein ausgegossen wird, kann die Antwort nicht mehr anders aussehen.

Jule

Noch ein nachtrag: Würde sechzger.de gemäß deiner Begründung agieren, fände ich das schade, denn dann wird man zu dem was man selbst verabscheut.

Eurasburger

Gülle muss nicht ausgegossen werden, massiv vom Inhalt und Ton ist unerlässlich!

Schubii

Sie habens vergessen, bzw. nicht auf dem Schirm gehabt.
Es is jetzt so wies is!

Jan Schrader

So ist es.

Groeber

Danke für eure Arbeit. Der Sumpf gehört ausgetrocknet. Lasst euch nicht einschüchtern. Da geht einigen gehörig das Arschwasser, das zeigen die Drohungen und die Artikel des Bloggers ganz deutlich.

Regensburger

Der Blogger sieht schön langsam seine Scheinchen davonschwimmen… Dem geht’s nicht um 60 sondern nur um Kohle dem Märchenerzähler24