Transferknaller kurz vor dem Ligastart

Nur zwei Tage vor dem Saisonauftakt beim TSV 1860 haben sich die Würzburger Kickers nochmal in der Offensive verstärkt. Vom Karlsruher SC kommt der 30-jährige Marvin Pourie. Der Stürmer lief in der vergangenen Saison bereits in der 3. Liga auf Leihbasis für den 1. FC Kaiserslautern auf. Der dortige Trainer Marco Antwerpen sah nach dem Leihende allerdings von einer festen Verpflichtung ab, da laut ihm “das Gesamtpaket nicht gepasst hat.“

39 Tore für drei Drittligisten

Dass Marvin Pourie weiß, wo das Tor steht, zeigte er nicht nur in der vergangenen Spielzeit, als er mit 10 Treffern in 33 Partien der Top-Torjäger des FCK war, sondern auch in der Saison 2018/19, in der er den Karlsruher SC mit 22 Toren in die 2. Bundesliga schoss.
In insgesamt 101 Drittligapartien für Karlsruhe, Braunschweig und Kaiserslautern kommt Pourie auf 39 Tore und 14 Assists.

Ziegner begeistert

FWK-Trainer Torsten Ziegner zeigte sich begeistert vom ablösefreien Neuzugang : “Mit Marvin bekommen wir einen erfahrenen Stürmer, der bereits bewiesen hat, dass er weiß, wo die Kiste steht. Sein Torinstinkt, aber auch seine Persönlichkeit werden uns gut tun.”

Vorgeschichte beim TSV 1860

Ob er mit seiner Einschätzung von Pouries Persönlichkeit recht behält, wird sich zeigen. Marvin Pourie gilt generell als nicht ganz einfacher Charakter, den Löwenfans blieb er vor allem wegen eines Trainingsscharmützels mit Thorben Hoffmann in Erinnerung. Damals verließ er nach einem Handgemenge mit dem Abwehrchef auf Anweisung seines Vaters und dessen Worten “Komm Marvin, wir gehen” das Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments