Der TSV 1860 zeigte sich bei seinem 3:1-Sieg gegen Zweitligist Hansa Rostock in guter Form. Auch der nächste Gegner der Löwen, der SV Wehen Wiesbaden, konnte sein heutiges Testspiel während des Trainingslagers in Oliva erfolgreich bestreiten. Gegen den belgischen Erstligisten KV Mechelen, Europapokalsieger von 1988, siegte das Team von Markus Kauczinski nach 4 x 30 Minuten mit 4:1.

Kalte Dusche für den SVWW

Die Partie begann denkbar schlecht für die Hessen, denn bereits nach fünf Minuten gerieten sie mit 0:1 in Rückstand, als Ferdy Druif per Elfmeter für den KV Mechelen einnetzte.

Der SVWW zeigte sich jedoch unbeeindruckt und schlug umgehend zurück. In Abwesenheit des coronaerkrankten Top-Stürmers Gustaf Nilsson sprang John Iredale in die Bresche und drehte die Partie quasi im Alleingang.

Doppelpack von John Iredale

Zunächst glich der 22-jährige Australier auf Vorlage von Prokop aus (13. Min.), nach einer halben Stunde brachte die Leihgabe aus Paderborn die Hessen mit 2:1 in Führung. Auf den wird die Defensive des TSV 1860 am 15.01. also aufpassen müssen.

Die zweite halbe Stunde ging torlos vorüber, sodass es nach den ersten 60 Minuten mit dem Zwischenstand von 2:1 für den SV Wehen Wiesbaden in die Kabine ging.

Lankford sorgt für den Endstand

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Kevin Lankford für die Hessen (63.), nachdem ihn Thiel per Kopf in Szene gesetzt hatte. Der SVWW bestimmte das Geschehen weitestgehend, hatte aber in der 72. Minute bei einem Pfostenschuss der Belgier Glück.

Im letzten der vier Abschnitte passierte über weite Strecken herzlich wenig. Kurz vor Schluss machten die Hessen aber nochmal ernst und Lankford schnürte ebenfalls einen Doppelpack (115.) zum 4:1-Endstand.

Hinspiel: Löwen holen Remis bei Wehen Wiesbaden

Im Hinspiel erkämpften sich die Löwen ein 0:0 beim SV Wehen Wiesbaden. Überragender Mann auf Seiten des TSV 1860 war damals Torhüter Tom Kretzschmar, der den gesperrten Stammkeeper Marco Hiller ersetzte.

Auf Seiten der Hessen gab es heute übrigens zwei weitere Corona-Verdachtsfälle. Um wen es sich dabei handelt, wurde seitens des SVWW nicht kommuniziert.

5 2 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelSpielbericht: Testspiel TSV 1860 München – Hansa Rostock in Belek
Nächster ArtikelNach Sieg gegen Rostock: Köllner zieht positives Fazit des Trainingslagers
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments