Guten Abend, Löwenfans! Nachden es nicht nur beim TSV 1860 München, sondern auch bei sechzger.de etwas ruhiger zuging am Osterwochenende, nehmen wir langsam wieder Fahrt auf. Bei Sechzig @18:60 gibt es jetzt die Zusammenfassung des Tages und die News aus der 3.Liga.

Der TSV 1860 und die Allianz Arena

Seit der Rückkehr nach Giesing ins Grünwalder Stadion ist die Allianz Arena eher selten Thema bei den Löwen gewesen. In der nun veröffentlichten dritten Folge des Podcasts Inside1860 dreht sich allerdings alles um das Stadion in Fröttmanning. Dabei kommen diverse Protagonisten von damals zu Wort und liefern erstaunliche Erkenntnisse. Allein diese Folge liefert spannende Erkenntnisse – Grund genug, um sich auf die weiteren fünf Folgen zu freuen.

Spielbetrieb in der Regionalliga Bayern

Aktuell ruht der Ball in den bayerischen Amateurligen noch. Doch es muss unter anderem bis zum Sommer ein Vertreter bestimmt werden, der gegen einen Verein aus der Regionalliga Nord in der Relegation antritt. Wer sich Hoffnungen auf einen möglichen Auftstieg in die 3.Liga machen darf und wann der Spielbetrieb weiter gehen könnte (bzw. ab wann sicher nicht mehr), erfahrt ihr hier.

Ein Löwe wird “Spieler des Tages” im kicker

29 Spiele, 18 Tore und 22 Scorerpunkte – das ist die Bilanz von Sascha Mölders in der bisherigen Saison 2020/21 in der 3.Liga. Für den 36-Jährigen liegt die Fußballer-Rente offensichtlich noch in weiter Ferne. Nach der Gala-Vorstellung gegen Mannheim am 15.Spieltag inklusive Hattrick wurde der Toptorjäger der Löwen nun zum zweiten Mal als “Spieler des Tages” im Fachmagazin kicker ausgezeichnet.

Kantersieg des TSV 1860 München

Heute vor 25 Jahren schenkten die Löwen dem damaligen Gegner kräftig ein. Gleich fünf Tore konnten die Zuschauer bestaunen und hinten behielt Keeper Meier zudem die weiße Weste. Ein rundum gelungener Tag!

News aus der 3.Liga

Neuer Trainer in Saarbrücken

Nachdem Lukas Kwasniok sich zuletzt in einem Interview mit dem kicker durchaus noch einen Verbleib auf der Trainerbank des 1.FC Saarbrücken vorstellten konnte, wurde nun sein Nachfolger ab dem Sommer bekannt gegeben. Der 49-Jährige Uwe Koschinat beerbt den 39-Jährigen Kwasniok, der seit Dezember 2019 die Geschicke des FCS leitet. Koschinat bringt über 350 Spiele Erfahrung von seinen bisherigen Stationen TuS Koblenz, Fortuna Köln und zuletzt dem SV Sandhausen mit ins Saarland. Als Spieler war der gebürtige Koblenzer vor allem beim ortsansässigen Turn und Sportverein aktiv, bevor er im Sommer 2004 seine Karriere beendete.

Rot für Pusch?

Es lief die 30.Minute im Duell mit dem KFC Uerdingen, als Richard Neudecker plötzlich mit schmerzverzerrtem Gesicht im Mittelfeld auf dem Boden lag. Kolja Pusch, einziger Stürmer der Krefelder, war ihm im Kampf um den Ball übel auf das Sprunggelenk gestiegen. Sicherlich kann man dem 28-Jährigen hier keine böse Absicht unterstellen, dennoch wunderte sich so mancher Löwenfan am heimischen Fernsehgerät über die Farbe der gezückten Karte von Schiedsrichter Lukas Benen. Der Unparteiische hatte die Situation schlichtweg nicht gesehen. Dennoch wäre Rot die richtige Entscheidung gewesen, wie jetzt auch der ehemalige Schiedsrichter Babak Rafati bei liga3-online entschied.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here