Sechzig um Sieben, heute mit dem schönen irischen Gastartikel “a night in Giesing”, dem Fahrplan für’s Wochenende, dem Ergebnis der Ticketverlosung und mehr.

A night in Giesing

In seinem Blog moderngame.co.uk berichtet Chris McMenamy von seinen Fußballreisen, über Leeds United und die italienische Serie A. Seine Eindrücke vom Besuch des Grünwalder Stadions zum Match des TSV 1860 gegen Erzgebirge Aue hat er ebenfalls in einem Artikel verarbeitet. “TSV 1860 Munich: A Night in Giesing” ist eine Liebeserklärung an die Heimat der Löwen und schildert eindrücklich, wie man das Stadionerlebnis als irischer Fußballfan wahrnimmt. Über die “good Power” von Social Media, die Aldi-Version von Erling Haaland und die schöne Phrase “Lots of beer. On the eve of Oktoberfest, a ‘cultured’ pub crawl and authentic football match (sorry Bayern fans), is hard to beat.” Hier lest ihr hier den gesamten, sehr gelungenen Gastartikel nach.

Löwen-Fahrplan für das Wochenende

Nachdem die Löwinnen beim FC Perlach 1925 einen 17:0-Rekordsieg eingefahren haben, soll nun beim SG Aschheim/Kirchheim der nächste Dreier her. Alle Partien der Löwen und Löwinnen am Wochenende im Überblick:

Samstag, 22.10.

09.30 Uhr: U10 – ASV Dachau U11 -:-
10.30 Uhr: SpVgg Landshut U13 – U12 -:-
11.00 Uhr: TSV Solln – Senioren C -:-
13.00 Uhr: Türkgücü München – U19 -:-
14.00 Uhr: SpVgg Ansbach U17 – U16 -:-
14.00 Uhr: Profis – SV Wehen Wiesbaden -:-
14.00 Uhr: U21 – FC Deisenhofen -:-
15.00 Uhr: Würzburger Kickers – U15 -:-
15.00 Uhr: Vierte – FC Croatia München -:-
16.30 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – U14 -:-
17.00 Uhr: SG Aschheim/Kirchheim – Löwinnen -:-
17.00 Uhr: Dritte – SV Pullach II -:-

Sonntag, 23.10.

10.30 Uhr: FC Ingolstadt 04 – U13 -:-
11.00 Uhr: VfB Stuttgart – U11 -:-
12.00 Uhr: FT Freiham U13 – U12 -:-
13.30 Uhr: 1. FC Nürnberg – U17 -:-
17.00 Uhr: SV Laim – Löwinnen II -:-
20.00 Uhr: Futsal – MTV 1881 Ingolstadt -:-

Gestern vor 4 Jahren 1860 schlägt Braunschweig im Löwen-Duell

Am 12. Spieltag der 3. Liga kam der Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig als Tabellenschlusslicht nach Giesing. Die damals noch von Daniel Bierofka trainierten Löwen entschieden die Partie mit Toren von Bekiroglu (51.) und Kindsvater (90.+3) mit 2:0 für sich. Hier lest ihr alles über die Partie nach.

VIP-Ticketverlosung: Gewinner steht fest

Gestern gab es für das Spiel gegen Wehen Wiesbaden (morgen, 14 Uhr, Sechzger.de-Liveticker) zwei VIP-Karten zu gewinnen. Nun steht der glückliche Gewinner fest: bei der Ziehung am Wohnzimmertisch von Thomas Enn wurde unser Leser Thomas Bauch zum Gewinner. “Ich halte im Saarland die Sechzig Fahne hoch. Würde einen guten Freund mit nehmen und den Sieg anständig feiern,” war sein Kommentar. Da hat sicher kein Falscher gewonnen, der sich so kurzfristig aus dem Saarland nach München aufmacht.

Neue 1860-Vereinswebsite online

Der TSV München von 1860 e.V. ist mit neuer Website online gegangen. Im schicken, aufgeräumten Design heißt sie den Besucher willkommen und führt übersichtlich über alle Haupt- und Unterkategorien wie “Verein”, “Aktuelles”, “Mitgliedschaft”, “Sportangebot”, “Shop” und mehr.

Ist möglicherweise ein Bild von Bildschirm

Auf Facebook äußérn sich die Löwen so dazu:

Seit einigen Tagen ist unsere neue Homepage online! Dort findest du alle wichtigen Informationen & Beiträge zu den Löwen, unsere Abteilungen & Sparten samt Sportangebote sowie einen neuen Shop und vieles mehr!

Hier geht es zur e.V.-Homepage

Foto: copyright TSV München von 1860 e.V.

Neues aus der Dritten Liga

Saarbrückens Trainersuche – neuer Coach vor Dresden-Spiel?

Saarbrückens Manager Rüdiger Ziehl hofft, dass in der nächsten Woche Vollzug gemeldet werden kann. Intern hofft er auf Klarheit schon vor dem Spiel gegen Dresden (Samstag, 14 Uhr). In den Tagen nach der Partie soll dann aber in jedem Fall klar sein, wer die Saarländer künftig trainieren soll. “Wir sind bestrebt, nächste Woche einen Trainer präsentieren können”

Lieberknecht tritt gegen Duisburg nach

Thorsten Lieberknecht trainierte vor 2 Jahren bis zu seiner Entlassung den MSV Duisburg. Nach seiner Entlassung nahm ihn der SV Darmstadt unter Vertrag. Jetzt tritt er gegen seinen Ex-Club nach: “Ich habe echt eine Scheißzeit in Duisburg gehabt, wo ich mich als Trainer nicht so ausleben durfte, wie ich das gewohnt bin.” Bei den Lilien sei das nun ganz anders: “Man lässt mich tun. Man hat mich von Anfang an so akzeptiert, wie ich bin, dass ich schnell Leute einfangen kann, dass ich eine Stadt gewinnen kann für eine Identifikation mit einer Mannschaft.”

5 2 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelVerlosung der VIP-Tickets für 1860-Wehen: And the Winner is…
Nächster ArtikelWinterfahrplan des TSV 1860 steht: erneut nach Belek
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments