Guten Morgen Löwenfans! Gestern war bei sechzger.de ein turbulenter Tag, sodass wir auch beim Start in den Tag mit Sechzig um Sieben nicht ganz um die Thematik herumkommen. Heute beginnt allerdings auch die Vorberichterstattung rund um die Partie gegen den KFC Uerdingen.

Terminierung der letzten Spiele von Sechzig steht

Der DFB hat gestern die restlichen Spieltage der laufenden Saison in der 3.Liga terminiert. Davon sind noch sechs Spiele des TSV 1860 München betroffen. Im Saisonendspurt spielt Sechzig unter anderem gegen den FC Bayern II.

Statement von Stephan Tempel

Die Giesinger Gedanken nach der Partie gegen Türkgücü München im Toto-Pokal haben hohe Wellen geschlagen. Das nahm Stephan Tempel zum Anlass, um sich in einem Kommentar zu äußern. Alles unter dem Motto: Gemeinsam für Sechzig!

TAKTIKTAFEL: Sechzig zu Gast beim KFC

Bernd Winninger ist aktuell im Dauerstress. Am Dienstag war Türkgücü im Fokus, gestern wurde die Niederlage im Totopokal analysiert und heute geht es direkt weiter. Der nächste Gegner in der 3.Liga, der KFC Uerdingen, wurde natürlich auch analysiert und dargelegt, wie der TSV 1860 am Samstag das Spiel siegreich gestalten kann.

Expertentipps

Desweiteren haben wir auch wieder einen Experten befragt, was er sich vom Spiel am Lotter Kreuz erhofft. Diesen Tipp gibt es am Nachmittag bei sechzger.de.

LÖWENRUNDE

Aller guten Dinge sind drei. Weiterer Teil der Vorberichterstattung ist die LÖWENRUNDE. Ein Redaktionsmitglied nimmt an der Pressekonferenz teil und berichtet euch im Anschluss von den wichtigsten Erkenntnissen.

Training bei Sechzig München

Trainer Michael Köllner bittet die Profis heute zum Abschlusstraining an die Grünwalder Straße. Spannend dürfte vor allem die Besetzung der Innenverteidigung sein. Belkahia und Erdmann waren zuletzt angeschlagen, nun fällt Stephan Salger mit einer Gelbsperre aus.

News aus der 3.Liga

Uerdingen spricht Kündigungen aus

Kurz vor der Begegnung gegen unsere Löwen gab es mehrere Kündigungen beim KFC. Die Arbeitsverhältnisse von einigen Spielern enden im Sommer. Hintergrund ist das laufende Insolvenzverfahren.

Sorge verlängert bei Türkgücü

Alexander Sorge hat bei Türkgücü um zwei weitere Jahre verlängert. Der Abwehrchef kam 2019 vom FSV Zwickau. In der laufenden Saison lief der 27-Jährige 24 Mal für Türkgücü auf und konnte dabei zwei Tore erzielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here