Zwei Spiele der Profis, die Amateure sowie die Frauen im Einsatz und ein weiteres Liga-Spiel für die Futsaler beim TSV 1860 München. Am Wochenende war ordentlich was geboten für die Fans von Sechzig und auch in der 3.Liga gibt es diverse Neuigkeiten. Während es dabei vor allem um die Stadien der Konkurrenz geht, überrascht ein Ex-Löwe mit einem Wechsel innerhalb der Liga.

Gelungene Generalprobe von Sechzig in Nürnberg

In der Vorbereitung führte der Weg kurz vor dem Saisonstart für Trainer Michael Köllner zurück nach Nürnberg. Die Löwen testeten gegen den Verein aus der 2.Bundesliga und traten erstmals mit der voraussichtlichen Aufstellung an, die auch in der 3.Liga beginnen wird. Die beiden Mannschaften trennten sich mit 3:2 zugunsten der Nürnberger nach einem gut anzusehenden Spiel. Einen ausführlichen Spielverlauf schildert der Spielbericht von sechzger.de.
Zufrieden zeigte sich nach Spielende auch Köllner, der insgesamt zufrieden war mit der gezeigten Leistung.

Spätes Unentschieden gegen Regionalligisten

Am Sonntag traf der TSV 1860 dann bereits zu früher Stunde auf den VfR Aalen. Gegen die von Uwe Wolf trainierte Mannschaft kamen vorrangig Spieler zum Zuge, die bei der Generalprobe in Nürnberg ohne Einsatz bzw. nur wenige Spielminuten bekommen hatten. Vervollständigt wurde das Team durch A-Jugendliche.
Aalen begann zunächst stark und ging früh in Führung (11.). Die Löwen taten sich gegen die kompakte Defensive sehr schwer, es gab kaum ein Durchkommen und entsprechend wenig Torchancen wurden kreiert. Zur Pause wurde Tim Linsbichler eingewechselt, der nach langer Verletzungspause endlich sein Debüt bei Sechzig feiern konnte. Fortan waren viele Augen der 186 Zuschauer auf ihn gerichtet, doch weiterhin war in der Offensive wenig los. Erst kurz vor Schlusspfiff sollte sich die Gelegenheit zum Ausgleich ergeben. Nach Foul an Wörl gab es Elfmeter. Linsbichler schnappte sich den Ball und versenkte ihn zum Endstand (89.).

Deutlicher Sieg für die Frauen von Sechzig München

Besser machten es die Frauen des TSV 1860 München ein paar Stunden später. Am frühen Nachmittag waren sie in Laim beim Post SV / ESV München zu Gast. Nach dem Turniersieg in Aschheim zeigten sie sich auch am gestrigen Tag in einer guten Verfassung und machten es am Ende mehr als deutlich. Am kommenden Samstag steht paralell zu den Profis dann ein weiteres Testspiel an.

Amateure und Futsaler im Einsatz

Ebenfalls aktiv waren am Wochenende die Mannschaften III und IV sowie die Futsaler bei den Löwen. Die SpVgg 1906 Haidhausen zeigte der Dritten in der Schlussphase ihre Grenzen auf und siegte nach vier Treffern ab der 79.Minute mit 6:2. Zuvor konnte Sechzig früh in Führung gehen und die Führung der Gastgeber in der 57.Minute egalisieren.
Deutlich knapper, aber ebenfalls nicht erfolgreich war die vierte Mannschaft des TSV 1860. Bei der Spielgemeinschaft Aying/Helfendorf musste man sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben.

Während es sich bei den Amateuren lediglich um Freundschaftsspiele handelte, traten die Futsal-Löwen bereits zum dritten Spiel innerhalb von acht Tagen im Ligabetrieb an. Gegner war Futsal Italia München 65. Auch in Spiel 3 nach dem Re-Start lief es für die Sechzger nicht gut, am Ende steht eine 4:8-Niederlage im Heimspiel zu Buche. Die beiden Spiele zuvor wurden ebenfalls verloren (1:5 gegen Futsal Nürnberg und 3:5 gegen Futsal Allgäu).

Neuer Austragungsort für Heimspiele der Sechzig Amateure

Normalerweise würde der TSV 1860 II seine Heimspiele am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße austragen, wo gestern auch das Testspiel der Profis gegen den VfR Aalen stattfand. Für die ersten Partien in der Bayernliga Süd weichen die Löwen allerdings zum Kooperationspartner nach Gilching aus. Erst im September soll dann wieder in Giesing gespielt werden.

News aus der 3.Liga

Havelse freut sich auf den Ligastart mit Zuschauern

Weiterhin keine Entscheidung gibt es bezüglich der Anzahl an zugelassenen Zuschauern am Samstag beim TSV 1860. Aufsteiger Havelse hat hingegen die Genehmigung erteilt bekommen und darf zum Saisonstart bis zu 15.000 Zuschauer im Ausweichstadion in Hannover empfangen. Gegner im ersten Spiel wird der 1.FC Saarbrücken sein.

Saarland statt USA

Dort wird dann ein alter Bekannter der Löwen anzutreffen sein. Denn die Pläne von Dennis Erdmann für einen Wechsel in die USA haben offenbar nichts ergeben. Wie gestern bekannt wurde, hat der 30-Jährige für zwei Jahre beim Ligakonkurrenten Saarbrücken unterschrieben. Erdmann ist Neuzugang Nummer 11 für den FCS.

Meppen baut Stadion um

Finanziell läuft es im Emsland gut, der SV Meppen konnte in den vergangenen Spielzeiten seine Schuldenfreiheit bewahren. Damit dies auch so bleibt, soll nun die heimische Hänsch-Arena umgebaut werden. Innerhalb von vier Jahren sollen rund 15 Millionen Euro investiert werden, die vor allem zum Umbau der Westtribüne genutzt werden sollen. Aber auch eine Rasenheizung für den Trainingsplatz, ein neues Flutlicht und ein Umbau des Nachwuchsleistungszentrums sind geplant. Der SVM wartet nun auf grünes Licht aus der Politik, denn sie Summe kann der Verein nicht alleine stemmen.

Verl muss umziehen

Das hatten sich die Verantwortlichen beim SC Verl anders vorgestellt, aber die Entscheidung steht. Der Verein darf seine Heimspiele in der kommenden Saison nicht im heimischen Stadion austragen, sondern muss nach Lotte ausweichen. Grund dafür ist tatsächlich die aktuelle Lage in der Corona-Pandemie. Durch die zurückgenommenen Einschränkungen im Speilbetrieb werden die Statuten für die 3.Liga nun wieder vollständig angewandt. Da die Sportclub Arena diese nicht erfüllt, muss Verl seine Heimspiele vorerst in Lotte austragen.

Duisburg in Quarantäne

Lange Zeit wurde man von solchen Meldungen verschont, doch nun hat es wieder einen Drittligisten erwischt. Beim MSV Duisburg wurden drei Spieler positiv getestet. Die Teilnahme an einem Blitzturnier gegen die Bundesligisten Dortmund und Bochum wurde folglich abgesagt und die gesamte Mannschaft steht zunächst unter Quarantäne. Sollte diese Regelung weiterhin aufrecht erhalten werden, droht ein Ausfall des Eröffnungsspiels der 3.Liga gegen den VfL Osnabrück. Neue Erkenntnisse hierzu werden am heutigen Tag erwartet.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments