Willkommen zurück aus einem ruhigen Wochenende sowohl bei sechzger.de als auch bei den Löwen im Allgemeinen. Auch wenn beispielsweise der TSV 1860 II im Einsatz war, gab es ansonsten doch quasi keine neuen Nachrichten aus Giesing. Das wird sich in den kommenden Tagen sicher wieder ändern, denn am Wochenende steht das Punktspiel gegen den MSV Duisburg an. Zunächst aber blicken wir zum Wochenstart gemeinsam auf die (wenigen) Meldungen der vergangenen Tage.

TSV 1860 II erneut ohne Punkte

Nicht nur zwei Gegentore, sondern auch zwei rote Karten hat der TSV 1860 II auswärts in Ingolstadt kassiert. Das reichte am Ende dann mal wieder nicht für Punkte in der Bayernliga Süd. Nach gutem Start finden sich die Löwen damit aktuell im Mittelfeld der Liga wieder.

A-Jugend weiter makellos

Ganz im Gegenteil dazu siegt die U19 des TSV 1860 München weiter. Ob im Pokal oder im Test gegen einen klassenhöheren Gegner, niemand scheint die Junglöwen aktuell stoppen zu können. Bis zur Aufstiegsrunde ist es leider noch ein wenig hin, diese beginnt erst nach der Winterpause.

Sechzig III und IV beim SC München erfolgreich

Grund zum Jubeln gab es auch bei der 3. und 4.Mannschaft des TSV 1860. Am Doppelspieltag gastierten beide Teams nacheinander beim SC München, am Ende gab es sechs Punkte für weiß-blau zu feiern.

News aus der 3.Liga

Zwickau siegt im Nachholspiel

Fast überall ruhte der Ball im deutschen Profifußball am Wochenende, doch der FSV Zwickau war im Nachholspiel gegen den TSV Havelse gefordert. Die Partie sollte ursprünglich am 14.Spieltag ausgetragen werden, musste aber wegen diverser Corona-Fälle bei den Sachsen verlegt werden.
Während die Mannschaften in Durchgang 1 zwar beide Chancen verbuchten, aber nicht das Tor trafen, waren es die Gastgeber, die kurz nach dem Wiederanpfiff gleich doppelt erfolgreich waren. Baumann (49.) und Schikora (57.) erzielten die Tore des Tages. Havelse bleibt damit Letzter, Zwickau hingegen springt nach dem achten Spiel ohne Niederlage auf den 12.Rang.

Vorsitzender der Task-Force im Interview

Rund ein Jahr lang wurden in der “Task Force wirtschaftliche Stabilität 3. Liga” mögliche Maßnahmen gesucht, die die Situation der Drittligisten erleichtern können. Aus dem kürzlich vorgestellten Abschlussbericht wurden dann auch diverse Änderungen umgesetzt. Tom Eilers, der Vorsitzende der Task Force sieht die 3.Liga nun für die Zukunft gut aufgestellt und äußert sich dazu in der neuesten kicker-Printausgabe, die heute erscheint. Unter anderem betont er, dass es bis auf Kaiserslautern und Uerdingen alle Vereine ohne größere finanzielle Probleme geschafft haben.

Osnabrück hat einen neuen Präsidenten

Beim VfL Osnabrück fand am gestrigen Sonntag die Mitgliederversammlung statt. Der ehemalige Präsident Hülsmann bleibt dem Verein zwar in anderer Funktion erhalten, stand aber nicht wieder zur Wahl. Als einziger Kandidat stellte sich Holger Elixmann zur Verfügung, der von den 199 anwesenden Mitgliedern schlussendlich auch gewählt wurde.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments