[dt_gap height=”10″ /]

Na, fiebert Ihr auch schon alle so sehr aufs Wochenende hin? Wer hätte gedacht, dass unsere Löwen tatsächlich bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg mitspielen? Die möglichen Szenarien wurden seit dem gestrigen Abpfiff immer und immer wieder durchgespielt und selbst wenn es nicht zu Platz 4 (und damit den Duellen mit dem 1. FC Nürnberg) reichen sollte, wäre ein Sieg gegen Ingolstadt wichtig, um seinen Teil für eine mögliche Qualifikation für den DFB-Pokal zu erfüllen. Hierfür wäre Rang 5 notwendig, die Löwen wären also auch hier auf den Ausrutscher eines Konkurrenten (Duisburg oder Rostock) angewiesen. Wie es im BFV-Pokal weitergeht, über den man sich ja auch für die 1. Hauptrunde qualifizieren könnte, steht noch immer in den Sternen.

[dt_gap height=”10″ /]

Was gibt es sonst Neues?

[dt_gap height=”10″ /]

Sascha Mölders steht in der kicker-Elf des 37. Spieltages! Mit drei Assists hatte der Stürmer gestern einen beträchtlichen Anteil am 4:2-Erfolg in Großaspach und bewies einmal mehr seine Wichtigkeit für die Mannschaft. Mölders wurde übrigens bereits zum fünften Mal in die Elf der Runde berufen; Spitzenreiter diesbezüglich bei den Löwen ist übrigens Efkan Bekiroglu mit sechs Nominierungen, gefolgt von Mölders und Aaron Berzel (jeweils fünf).

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Mit dem KSC schaffte Anton Fink eben den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga, nun sucht der Rekordtorschütze der 3. Liga eine neue Herausforderung. Der 32-Jährige, der sicher auch den Löwen nicht schlecht zu Gesicht gestanden hätte, wechselt zur neuen Saison zum Regionalligisten SSV Ulm 1846. Fink kam mit 9 Jahren vom SC Maisach nach Giesing, durchlief sämtliche Jugendteams, absolvierte anschließend drei Spielzeiten mit den Amateuren und wechselte 2008 zur SpVgg Unterhaching, wo er direkt Torschützenkönig der 3. Liga wurde. Seine weiteren Stationen: Karlsruher SC, VfR Aalen, Chemnitzer FC (auch dort wieder Torschützenkönig der 3. Liga!) und erneut der KSC. Viel Erfolg bei den Spatzen, Toni!

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Wenn nicht Fink, dann vielleicht Schäffler? Laut kicker steht Manuel Schäffler nach dem Abstieg vor dem Abschied beim SV Wehen Wiesbaden. Wohin es den Ex-Löwen und Drittliga-Torschützenkönig der Saison 2017/18 zieht, ist bislang nicht bekannt. Wir würden sicher nicht “nein” sagen…

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Radiotipp für heute Abend:

Ali Cukur, Leiter der erfolgreichen und ambitionierten Boxabteilung, war zu Gast bei Bayern 2-Moderator und Löwenfan Achim Sechzig Bogdahn (das “Sechzig” hat der wirklich im Pass stehen!) in der Sendung Eins zu Eins. Der Talk. Wenn ihr mehr über das bewegte Leben unserer Löwen-Boxkoryphäe (und für viele Aktiven auch Ersatzvater) erfahren möchtet, hört heute Abend rein in das Interview:

Bayern 2, Eins zu Eins. Der Talk, Do. 2. Juli, 22:05 Uhr.

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Startet die neue Saison mit Zuschauern in den Stadien? Zumindest bei RB Leipzig ist dieses Szenario denkbar, eine Genehmigung des Gesundheitsamtes liegt laut Berliner Zeitung bereits vor. Ein Modell auch für andere Vereine? Wir sind gespannt und bleiben dran!

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Zum Abschluss noch eine sehr erfolgreiche Nachricht aus dem NLZ: Die U16 kehrt in die U17-Bayernliga zurück und komplettiert das erfreuliche Jahr des Löwen-Nachwuchses. Die U17 hatte ja den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga geschafft, sodass nun mit Ausnahme der U19 wieder alle Junglöwen-Mannschaften in den höchstmöglichen Ligen antreten werden. Herzlichen Glückwunsch!

[dt_gap height=”10″ /]

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here