Das Sommerloch ist schon was sehr Ekelhaftes. Da werden vermeintliche Nichtigkeiten zu riesengroßen Themen aufgebläht und sogar der TSV 1860 fühlt sich genötigt, Stellung dazu zu nehmen. Festzuhalten bleibt, dass in der Trikot-Posse einiges schief gelaufen ist und diesbezüglich für die Zukunft hinsichtlich der Prozesse viel Luft nach oben ist. Aber wir wissen ja alle: Wichtig is auf’m Platz!

+++

In der Vergangenheit verließen uns zahlreiche Talente, um in höheren Ligen durchzustarten und die Bundesliga unsicher zu machen. So weit zur Theorie. In der Praxis lässt sich die Karriereplanung leider nicht immer problemlos umsetzen und so haben auch einige “unserer” Youngster andernorts Lehrgeld gezahlt. Während Kilian Jakob (FC Augsburg), Lino Tempelmann und Christoph Daferner (beide SC Freiburg) mittlerweile zumindest ihr Debüt in der Bel Étage des deutschen Fußballs feiern durften, zumeist aber unterklassig kickten, wartet Julian Justvan beim VfL Wolfsburg noch immer auf den Durchbruch. Ist da eventuell einer dabei, den man zur Leihe (oder mehr?) zurück nach Giesing holen könnte? Zudem berichtet liga3-online.de von einem Interesse der Löwen an Timur Gayret von Hertha BSC II.

+++

Nach Aaron Berzel (1860), Park Yi-Young (St. Pauli), Daniele Gabriele (Jena) und Stefan Stangl (St. Pölten) vermeldet Aufsteiger Türkgücü München den nächsten prominenten Neuzugang: Stürmer Tom Boere wechselt vom KFC Uerdingen an die Isar.

+++

In der abgelaufenen Saison wurde Sebastian Hoeneß mit der Zweitvertretung des FC Bayern Meister der 3. Liga, nun übernimmt er das Traineramt bei der TSG Hoffenheim. Man wird sehen, wie sich der Sohn von Dieter bzw. Neffe von Uli in einem Umfeld schlägt, in dem der Etat des Teams nicht um Welten höher ist als bei der Konkurrenz.

0 0 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelDer TSV 1860 reagiert auf die Nummern-Posse
Nächster ArtikelTSV 1860 – Mit Untergangsszenarien durch´s Sommerloch: Alle Jahre wieder
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments