Es gibt sie noch, die guten Nachrichten – auch in der Corona-Zeit:

Gute Nachricht Nummer eins: Die Löwen kommen am Samstag wieder im Free-TV – und zwar wird TSV 1860 – KFC Uerdingen live im dritten Programm gezeigt – natürlich auch wieder auf Magenta, wie jedes Spiel in der dritten Liga.

Gute Nachricht Nummer zwei: Wer für das nötige Stadionfeeling eine Stadionzeitung braucht – „Sechzig – Das Löwenmagazin“ ist bereits online verfügbar. Ein toller Service unseres Vereines – alle Geisterspiel-Ausgaben können übrigens online angeschaut bzw. gelesen werden:

https://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/5395.htm

Gute Nachricht Nummer drei: Die Rasenheizung für den Trainingsplatz wurde heute wohl installiert – auch das funktioniert in diesem Winter deutlich unkomplizierter als im letzten Jahr. Wobei – noch ist sie nicht in Betrieb, aber wir sind da diesmal guter Dinge. Es läuft beim TSV 1860.

Die Terminierung der Spieltage 17 und 18 nehmen wir hingegen eher achselzuckend zur Kenntnis – rechnet doch dieses Jahr ohnehin niemand mehr mit Spielen vor Zuschauern:

17. Spieltag daheim gegen Wehen Wiesbaden am 18. Dezember um 18:60 Uhr – dann geht es in eine Mini-Winterpause und schon am 09. Januar spielt der TSV 1860 erneut im Sechzgerstadion, wird dann allerdings als Auswärtsmannschaft geführt:

18. Spieltag, FC Bayern München II – TSV 1860 München, 09. Januar 2021 um 14:00 Uhr.

Apropos Spieltage: Der SV Meppen hat hier kein Glück – sein Spiel gegen Türkgücü München wurde wegen Corona verschoben – das ist bereits der dritte Ausfall bzw. die dritte Verschiebung in dieser Saison – nicht immer ist „drei“ eine Glückszahl:

+++

Kommen wir zu den Nostalgikern – vor 32 Jahren spielte der TSV 1860 München daheim gegen den VfL Frohnlach. Frohnlach. Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen – Frohnlach hat übrigens 2000 Einwohner und der Verein spielt heute in der Landesliga.

sechzger.de-Redakteur Stefan Kranzberg verfolgte das Spiel damals auf der Gegentribüne im Block F (kein Schreibfehler) „als kleiner Bub an Vaters Hand“ und verliebte sich an diesem Tag in den TSV 1860 – für ihn Grund genug, diesen Tag noch einmal Revue passieren zu lassen:

https://sechzger.de/19-11-1988-als-kleiner-bub-an-vaters-hand/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here