Es war ein symbolträchtiges Bild, als Maurizio Jacobacci gestern Abend nach dem Abpfiff auf den Schiedsrichter zuging, um ihm die Hand zu schütteln. Verabschiedete sich der Trainer in diesem Moment nicht nur vom Unparteiischen, sondern auch von der 3. Liga? Einmal mehr konnte seine Mannschaft nur phasenweise überzeugen und stand am Ende (völlig zurecht) mit leeren Händen da.

Was ist in der Pause passiert?

45 Minuten lang präsentierte sich der TSV 1860 im Stadion Rote Erde mehr als ordentlich, erspielte sich sogar einige Möglichkeiten, konnte diese jedoch nicht zur Führung nutzen. Klar, die deutlicheren Torchancen hatte schon vor dem Seitenwechsel der BVB II, aber alles in allem war die Leistung der Löwen sehr ansprechend. Und dann?

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kehrte der Schlendrian ein, jeglicher Schwung der ersten Hälfte war wie weggeblasen. Wo war er hin, der Schwung? Was ist passiert, dass die Löwen einmal mehr einbrachen und nach dem 0:1 so gar nicht mehr in die Spur zurückfanden?

Wo ist die Entwicklung?

Auch wenn der Trainer in den letzten Wochen gebetsmühlenartig wiederholt hatte, er sehe eine Entwicklung, so war diese auch gestern nicht zu erkennen. Was bringt es den Löwen, wenn man eine Halbzeit lang Druck aufbaut, dann aber doch wieder in alte Muster verfällt und zum wiederholten Male nicht in der Lage ist, auf einen Rückschlag zu reagieren und sich gegen eine drohende Niederlage zu stemmen.

Kann man das dem Trainer anlasten? Ich denke: ja! Passiert sowas ein- oder zweimal, dann sagt ja keiner was. Aber in der Häufigkeit und Regelmäßigkeit? Natürlich haut nach dem zweiten Gegentreffer jetzt jeder auf Jesper Verlaat ein, dem da wirklich ein katastrophaler Fehler im Spielaufbau unterlief. Aber muss man da als Trainer nicht auch in der Lage sein zu sagen: Männer, bei solchen Platz- und Wetterverhältnissen dürft ihr von meiner Vorgabe abweichen, den Ball bei einem Abstoß ruhig und flach hinten rauszuspielen?

Die Fehler des Maurizio Jacobacci

Ganz unabhängig davon hat sich Maurizio Jacobacci in den letzten Wochen und Monaten nicht immer nur Freunde gemacht. Muss er als Trainer auch nicht, keine Frage. Wenn man sich aber mit ehemaligen Spielern unterhält, so setzt sich ein Bild zusammen, das durchaus erahnen lässt, dass die aktuelle Entwicklung nicht nur mit Pech zu begründen ist. Und deren Einschätzung basiert noch auf Eindrücken vor Lakenmacher und Hiller…

Bereits zu Beginn der laufenden Saison wurde der Umgang Jacobaccis mit Fynn Lakenmacher kritisiert, die “Causa Hiller” toppt dies jedoch problemlos. Dabei geht es keineswegs darum, dass man David Richter dem langjährigen Keeper aus sportlichen Gründen vorziehen kann, denn der Neuzugang aus Offenbach hat seine Sache bislang wirklich gut gemacht und gezeigt, dass man sich auf ihn verlassen kann.

Warum Maurizio Jacobacci jedoch minutenlang monologisiert, warum Hiller seine Nummer 1 ist und dass er vollstes Vertrauen in ihn hat, um ihn dann nach einem Spiel wieder auf die Bank zu setzen, ist nicht nachvollziehbar. Vertrauen sieht anders aus, gute Menschenführung ebenso.

Dass Hiller beim Gegentor in Pipinsried alles andere als optimal aussah, ist unbestritten. Dass er anschließend jedoch als Bauernopfer herhalten musste, um vom groben Vercoachen von Trainer Maurizio Jacobacci abzulenken, ist billig.

Immer wieder vor dem Essen-Spiel

Fakt ist: Der TSV 1860 hat weder gegen Pipinsried, noch gegen Unterhaching oder Borussia Dortmund II ein Tor erzielt und steht auf Platz 15 der Drittliga-Tabelle. Am Wochenende kommt Rot-Weiss Essen ins Grünwalder Stadion, was sicher auch alles andere als ein Spaziergang werden dürfte.

Schon in der Vorsaison hätte man sich vor dem Spiel gegen RWE vom Trainer trennen sollen. Damals hielt man an Michael Köllner fest, verpasste den richtigen Zeitpunkt und entließ den Oberpfälzer erst nach der Winterpause.

Und diesmal?

Foto: TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA

5 3 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
134 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
WalterBleibtBlau

Solange sich nichts Grundlegendes ändert, gehe ich nicht mehr ins Stadion. Die Spiele meiner Dauerkarte werde ich über das Ticketcenter zur Verfügung stellen. Vielleicht freut sich jemand.
Die Aktionen der Ultrss sind erbärmlich und tragen auch zum aktuellen Misserfolg bei. Jetzt alles beim Trainer abzuladen ist schon sehr einfach, und einfältig.
Und unsere “Vereinsführung” lacht sich ins Fäustchen.

60 MIR GRAUT VOR DIR!

Schade und traurig, dass ich das 40 Jahren sagen muss.

Eurasburger1860

Gibts für Posts wie Deinen für „Wissende mit missionarischem Auftrag“ eine C&P Vorlage? @Walter

Aber Du hast natürlich Recht, Schuld ist natürlich nicht der Trainer, wieso auch? Was hat der denn mit dem Kader, mit dem Training, der Taktik, dem Spielsystem, der Nominierung des Kaders für den Spieltag und der Aufstellung zu tun?

Natürlich nichts! Das Training leiten die grüngoldenenlinksversifften Leute vom e.V. und RR gibt die Aufstellung vor, deswegen schießt dieser liebevoll mit viel Kompetenz ausgesuchte Kader auch keine Tore!

Die vom e.V. freuen sich dann wenn man verliert! Ist doch klar! Im Blog der Wissenden und Aufgeklärten ist das längst kein Geheimnis mehr!

Die Fans die quer durchs Land reisen und sich lauthals über die sportliche Darbietung ärgern, wollen natürlich insgeheim immer verlieren! ist im Blog für einfachere Gemüter auch allen Wissenden und Aufgeklärten bekannt!

Merkst Du eigentlich was für einen Schmarrn du da von Dir gibst @Walter?

Einfach und einfältig ist es diesen Unfug aus der Echokammer auch außerhalb wiederzugeben! Hirn anschalten vor dem absenden von Nachrichten ist im Grissuniversum nicht notwendig, außerhalb hilft es, wenn man sich nicht zum Deppen machen möchte.

WalterBleibtBlau

Mein Hirn ist an und funktioniert sehr, sehr gut. Wenn Leute aus dem “Griss-Universum” und aus dem “sechzger-Universum” vernünftig und sachlich kommunizieren würden, wäre die Welt ein Stückchen besser.

Ja C+P funktioniert ..

Last edited 2 Monate zuvor by WalterBleibtBlau
Drittligist

Und was genau ist an Deinen Posts ‘vernünftig und sachlich’?
Du könntest ja die Welt schon mal ein bisschen besser machen und die Fragen vom age weiter unten ‘vernünftig und sachlich’ beantworten.

Eurasburger1860

Sorry Walter, du haust die dümmlichen Phrasen von Griss&Co. hier raus und möchtest behaupten, Dein Gehirn würde sehr, sehr gut funktionieren?
War nur Spaß, oder?

Wenn Du Kritik üben möchtest, dann formuliere sie zum Thema, in ganzen Sätzen und mit einer Begründung, dann kann man sowas Ernst nehmen. So wie Du das hier betreibst, stellst Du Dich in eine Ecke mit den geistigen Minderleistern aus dem db24 Echoraum und wirst als Troll wahrgenommen.

Fred

Ich kann den Verdruss absolut nachvollziehen. Wenn der sportliche Erfolg die ganze strukturelle Misere nicht kaschiert, wirds wahrlich bitter.

BruckLoewe

Da brennt der debil24-Aluhut aber gewaltig durch die Kopfdecke!!!

WalterBleibtBlau

Das ibrennt kein Aluhut. Aus mir spricht die pure Enttäuschung über den Weg von 60 nachdem ich 40 Jahre lang treuer Fan war und wahrlich viel ertragen habe.
Ich wae bereit zu einem Austausch. Alles was zurückkomt sind Beleidigunge3n.

black_belt_blues

Wenn du an einem ehrlichen Austausch interessiert bist, dann erkläre doch bitte mal deine folgende Behauptung:

“Und unsere “Vereinsführung” lacht sich ins Fäustchen”.

Wie kommst du darauf, dass sich da jemand über den sportlichen Misserfolg freut?
Das ist derart hanebüchen, dass du dich über die Reaktionen hier nicht wundern musst.

WalterBleibtBlau

Hast Du schon mal ein KLARES Bekenntnis von Reisinger zum Profufussball gehört?

age

Mei tut mir leid Walter, aber du machst dich immer lächerlicher.
Machen das andere erfolgreiche Vereine auch?
Schau dir den Tabellenführer an, viele der Fans kennen den Präsidenten nicht mal beim Namen. Das Business macht der GF und hier hat der e.V. 100% der KGaA-Anteile!

Was erwartest du von einem Präsidenten, dass er täglich ins Mikro postet wie wichtig ihm der Profifußball ist?
Ich lach mich tot.

Mach doch mal die Augen auf, warum z.B. wollte er einen Horst Heldt? Sicher für den Amateuerfußball, oder?

Last edited 2 Monate zuvor by age
Urloewe

Ehrlicherweise musst du schon feststellen, dass das Konstrukt bei uns sehr schwierig ist.
Reisinger wollte sich doch ursprünglich gar nicht in die Angelegenheiten der KgaA einmischen.
Momentan geht aber alles durcheinander, es herrscht ein Zusammenbruch der Zuständigkeiten.
Wer soll jetzt sagen wo es lang geht.
Der Präsident nicht da.
Der neue Sportgeschäftsführer noch nicht da.
Der Geschäftsführer auf dem Abstellgleis.
Der Trainer hat fertig.
Das Löwenschiff steuert führungslos durch gefährliche Klippen.

age

Richtig Urloewe, es ist ein enorm schwieriges Konstrukt bei dem v.a. Sechzig auf der strecke bleibt.

Und ehrlich gesagt von meiner Seite erwarte ich auch jetzt vom Präsidium eine Stellungnahme, auch wenn das sicherlich nicht einfach sein wird. und v.a. von einer Seite in der Luft zerrissen wird …

Insgeheim hoffe ich vielmehr, dass dieses einmalige und unsägliche Konstrukt so schnell als möglich aufgelöst wird.
Mit allen Konsequenzen!

age

Angeblich ist MJ jetzt Geschichte!

Eurasburger1860

Ist diese Frage von Dir wirklich so gemeint?
Stellst Du das wirklich in Frage und wie kommst Du auf die Idee es wäre nicht so?

WalterBleibtBlau

Ja, das meine ich sehr ernst. Wie ich darauf komme? Da könnte ich Seiten füllen.

Drittligist

na dann füll doch mal. Und bitte nicht nur mit einem aus dem Zusammenhang gerissenen Zitat, auf dem seit gefühlten hundert Jahren von Griss herumgeritten wird.

Kraiburger

Bist du der Walter, dem ich 2012 eine Rückfahrt aus Krakau organisiert habe?

WalterBleibtBlau

Nein, wie kommst Du darauf? Ich war noch nie privat in Krakau.

Chemieloewe

Es ist doch klar wie das läuft: MJ wird dann gehen, wenn HI seinen Daumen zu MJ senkt u. die Entlassung von MJ fordert. Vorher traut sich doch keiner an das heiße Eisen ran, leider auch unsere e.V.-Führung nicht, obwohl ein Trainerwechsel aus objektiv sportlichen Gründen ganz klar geboten ist.

Wir wissen doch alle noch ganz genau, was das für ein Riesentheater war, als Gorenzel sich entgegen HI für die Entlassung von Köllner entschieden hat, die ja schon längst überfällig war u. eigentlich zu spät kam. Danach war Gorenzel für HI u. seine Konsorten der absolute Bösewicht, der Buhmann, der an allem Scheitern Schuld gewesen sei. Er wurde fortan von ihnen mit allen Mitteln bekämpft, beschimpft, beleidigt, verleumdet u. runtergemacht, um ihn so schnell wie möglich abzuschießen u. rauszuschmeißen. So läuft das doch in dieser HI/HAM-KGaA , die sich “…60…” nennt. HI bekämpft Alles u. Jeden bis zum geht nicht mehr, was ihm nicht in den Kram passt. So kann es halt bei 60 nicht erfolgreich gehen u. werden. Der e.V. muss sich endlich von HI/HAM trennen, egal wie. Sonst wird es auf unabsehbare Zeit so miserabel u. ruinös weitergehen, wie bisher – absolut hoffnungs-u. perspektivlos solange, es so bleibt, wie es ist, solange HI/HAM bei 60 an Bord ist.

60 OHNE HI/HAM!

WalterBleibtBlau

Zitat: “solange HI/HAM bei 60 an Bord ist.’

und solange Herr Reisinger Präsident ist.

Last edited 2 Monate zuvor by WalterBleibtBlau
Eurasburger1860

Herr Reisinger ist so lange Präsident, wie ihn die Mitglieder wählen.
In einer Demokratie entscheidet die Mehrheit der Wähler und nicht eine brüllende Minderheit im Echoraum des von HAM unterstützten Blogs.

Muss Dir nicht gefallen, ist aber so!

Tip: Wählen gehen 🙂

Kraiburger

HI/HAM hat bislang jeden gewählten Vertreter des Vereins abgelehnt, der nicht nach ihrer Pfeife tanzte.

Egal wie der hieß.

Weil HI/HAM die Institution eines Vereins nicht akzeptiert – und wohl auch nie akzeptieren wird.

Und das ist das elementare Grundproblem.

Sechzig ist weit mehr als HI.
Sechzig ist weit mehr als HAM.
Sechzig ist weit mehr als eine KgaA!

age

Wer ist eine Alternative zu RR , wer tut sich das an und was soll er besser machen, v.a. was tut sich dann im Sportlichen?
Wer seiner Vorgänger hat es denn besser gemacht?
Welcher Präsi hat sich ins operative Geschäft eingemischt?
Wer hat die Mannschaft und die Trainer eingestellt (bitte Namen nennen und Belege)?

Beantworte bitte mal diese Fragen bevor, du deine db-gepushten Nachrichten irgendwo rumpostest. So nimmt dich keiner ernst, Walter 😉

Chemieloewe

RReisinger&Co vom e.V. halten zulange schon still, ja. Aber er u. der e.V. ist nicht das Problem, sondern HI/HAM mit allen Konsorten, die eine erfolgversprechend konstruktive, kooperative, vertrauensvolle u. produktive, nachhaltig zukunftsorientierte Zusammenarbeit mit dem e.V. trotz vieler intensiver Bemühungen, Vorschläge u. Angebote des e.V. ablehnen, boykottieren u. blockieren, solange es nicht genau nach ihren Vorstellungen geht. Das Problem von RReisinger u. der e.V.-Führung ist, dass sie diesem zerstörerischen Treiben von HI/HAM schon viiiel zu lange weitestgehend stillschweigend u. untätig zuschauen, dem nicht konsequent, resolut u. entschlossen im Rahmen der 50+1-Möglichkeiten Einhalt gebieten u. im Endeffekt nach Jahren unzähliger erfolgloser Versuche einer fruchtbaren Kooperation u. Zusammenarbeit nicht die längst überfällige Trennung von HI/HAM einleiten u. konsequent durchziehen, egal wie kompliziert u. schwer das ist. So sehe ich das. Oder glaubst Du, dass 60 im Profifußball mit Leuten wie Saki o. früher Peter Cassalette als e.V.-Präse u. Führungspersonal vorwärts kommt u. erfolgreich ist??? Nie u. nimmer! Solche Leute sind seit Jahrzehnten u. seit 2011 zusammen mit HI/HAM der Ruin u. Absturz für 60, nicht aber Leute wie RReisinger u. einige anderer e.V.- Präse u. e.V.-Funkionäre, die es mit positiven Ansätzen u. Herangehensweisen leider – letztlich auch mit HI/HAM – vergeblich versucht haben, einen neuen, erfolgreichen Weg für 60 zu finden u. zu gehen. Es kann nur ohne HI/HAM mit einem Neustert unter dem e.V. für 60 im Profifußball erfolgreich werden. Wer das nicht begreift, ist falsch abgebogen u. auf dem totalen Irrweg.

Last edited 2 Monate zuvor by Chemieloewe
age

Richtig, die Zurückhaltung bzw. das fehlende Einschreiten ist hinterher gesagt, das was man den e.V. Funktionären ankreiden kann.
Aber das ist in dem schwierigen Konstrukt leichter gesagt als getan und ein Tanz auf Messers Schneide.

Fred

Ich denke das Thema hat mehrere Schichten. 1) Den Trainer – klar. Keine Ahnung was während der Woche läuft. Es sind definitiv weder Automatismen noch irgendwelche strukturierten Spielzüge erkennbar. Spätestens das hoch und weit in Pipinsried hat gezeigt, wo wir stehen. Er hat es geschafft das Selbstvertrauen einiger Akteure im Keim zu ersticken. Er pfeift auf die hungrigen jungen Spieler. 2)Die Mannschaft – naja. Welche Mannschaft eigentlich? Auch wenn da am Anfang immer 11 Spieler auflaufen. Da war schon lange keine Mannschaft mehr am Werk. Kollektiv? Fehlanzeige. Und auch das liegt in der Verantwortung des Trainers. Jedes Spiel mehr wäre verlorene Zeit. Aber das hatte wir ja schon kürzlich mal… Es ist irgendwie hoffnungslos.

Robert von Giesing

Wer soll MJ von seinem Amt befreien? MNP wird dies wohl kaum machen

Urloewe

Nach solchen Spielen wie gestern ist es sehr schwierig, den Trainer zu verteidigen.
Die letzten Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache gegen ihn.
Man müsste tatsächlich mal die Spieler befragen, wie die über den Trainer so denken. Letzten Endes müsste die Verfassung des Teams den Ausschlag geben, ob ein Trainer entlassen wird oder nicht.
Gestern hatte doch der Trainer eigentlich die Mannschaft gut eingestellt. Sie legten los wie die Feuerwehr, zweikampfstark drängten sie den Bvb in die eigene Hälfte. Für Jacobacciverhältnisse war das sehr offensiv, zwar konteranfällig, aber doch äußerst dominant. Warum Spieler wie Lang oder Guttau oder …. frei vor dem Tor keinen Druck hinter den Ball bekommen und sich für den Aufwand nicht belohnen, bleibt wahrscheinlich auch ein Rätsel, auch warum dann beim Gegentor alles auseinanderfällt.
Viele Drittligaspiele sind auf Augenhöhe, das waren wir gegen denJahn, in Saarbrücken, gegen Uha und in Dortmund. Dreimal hat der Gegner den Sieg erzwungen, nur einmal wir.
Dresden hat jetzt dreimal in Folge verloren, auch Freiburg war in Regensburg auf Augenhöhe.

Ich will damit nur sagen, dass nicht alles sportlich so katastrophal ist, wie es hier dargestellt wird.
Von mir aus kann man jetzt auch den Trainer wechseln.
Allerdings hab ich eher etwas Angst, dass es dann nicht besser, sondern schlimmer wird und die Abwärtsspirale erst richtig in Schwung kommt.
Ich weiß, das glauben die wenigsten.

Eurasburger1860

Fußball ist Ergebnissport! Wir schaffen es in den allermeisten Spielen nicht mehr als ein Tor zu schießen, da ist es am Ende egal warum das so ist. So gewinnt man nicht, so punktet man nicht, so steigt man ab!

Ein neuer Trainer ist keine Garantie, aber wenn wir nichts machen (nicht erst seit den letzten Spielen ist die Situation wie sie ist!) wirds garantiert nichts.

Ich für meinen Teil ärgere mich lieber über die Löwen in Liga 3 als 4!

Urloewe

Und dass es schlimmer wird, liegt nicht in deiner Vorstellungskraft?
Ohne Zwarts und ohne neuen torgefährlichen Mann hat es jeder Trainer schwer.
Immerhin haben wir 20 Punkte.
Für den Abstiegskandidaten Nr. 1 doch gar nicht so übel!

Baum

Oh toll! Wir haben ja 20 Punkte! Ja dann… Mit einem Etat von 5,5 Mio. erwarte ich eigentlich mehr, aber na gut.

Robert von Giesing

Ohne MJ spielen wir vielleicht wieder Fußball

Dennis M.

Was die Spieler denken ist egal. Es geht um Ergebnisse im Fußball. Die sind nicht da.

Kraiburger

Was die Spieler denken bleibt mir vor allem nach diesem Video absolut unklar!

https://youtu.be/ZGC5WUA2vE8?si=iNgVlp9AY8ZyhQKR

age

Es waren weitaus mehr Spiele bei denen Sechzig mind. ebenbürtig war (z.B. Aue, Münster uvm.) aber letztendlich am Ende nicht die Oberhand behielten.

Dafür kannst du dir aber nichts kaufen und es zeigt auch, dass es keine Zufälle waren.
Es gibt ein Problem in der Mannschaft, das offensichtlich MJ nicht konstant lösen kann.
Mit einem frischen Wind kann (Betonung auf kann) sich das deutlich verbessern und die Saison noch retten. Aber was dann? Dann geht es in langsamen Schritten weiter bergab.

Last edited 2 Monate zuvor by age
loewenlukas

Der Kader ist einfach katastrophal zusammengestellt. Nur leider war dafür auch der Trainer verantwortlich. Konsequenter Weise müssten jetzt der GF und trainer gehen. Und danach sollte mal klar kommuniziert werden, wer alles beim Kader mitgewurschtelt hat, und warum.

black_belt_blues

Wenn man MJ schon vor dem Spiel in der Presserunde und insbesondere nach dem Spiel genau beobachtet hat, erkennt man, dass er hilflos am Ende ist.
Menschlich tut er mir ja sogar leid, aber es hilft ja nix. Jeder normale Verein würde aus rein sportlichen Gründen die Notbremse ziehen. Bei dieser KGaA steht im Zweifel aber die Politik über dem Sport. Soweit sind wir gekommen: Ein Sportverein, bei dem der Sport die zweite Geige spielt.
Besten Dank dafür – vor allem nach Abu Dhabi!

Groeber

Sehr gute Zusammenfassung.

Über einen weniger guten Trainer.

Verpflichtet von einer unfähigen Firma.

Mit unfähigem Personal.

Da bastelt ein Fanartikelverkäufer der mehr durch Klagen und Kopien als Innovation auffällt am Kader mit.

Dagegen wird ein Horst Heldt verhindert.

Und täglich wird das Klima mehr vergiftet. Durch einen großen Blog. Mindestens geduldet, wenn nicht sogar gefördert durch die gleichen Gestalten, die diesen Trainer, diesen Kader, diese komplett desaströse Situation zu Verantworten haben.

Urloewe

Die Analyse stimmt schon.
Für mich ist der Hauptgrund für die
Misere, dass wir einfach kein Tor schießen. Egal welche Chancen da sind.

Gestern war natürlich auch brutal enttäuschend, wie sich das Team nach dem Rückstand präsentierte.

Ob ein Trainerwechsel was bringt oder alles nur verschlimmert, ganz schwierige Frage.
Haben wir jemand der den Trainer rausschmeißen und einen neuen bezahlen kann?

Robert von Giesing

Ich denke wir würden sogar ganz ohne Trainer besser spielen als mit MJ

Joerg

Interessant, aber leider sehr dümmliche Variante

_Flin_

Sollen wir wieder bis Februar warten und die Vorbereitung einem angezählten Trainer überlassen? Wir sind in freiem Fall. 2 Punkte gegen 4 Aufsteiger. Gegen nen Bayernligisten kein Tor gemacht. Jetzt gegen eine der schlechtesten Defensiven der Liga wieder nicht getroffen (wobei man sagen kann, dass irgendwann die Spieler auch mal einen reinmachen können). Mannschaft mental maximal fragil.

Wirds besser? Man weiss es nicht. Momentan wirds von Spieltag zu Spieltag schlechter. Ein einziges gutes Spiel über 90 Minuten. Keine Ergebnisse. Kein guter Fussball. Notbremse.

Siggi

Der Artikel gefällt mir sehr gut! Stefan, du hast das wunderbar zusammengefasst.

Aymen1860

Ich sag schon mal servus und Danke für nichts.

Eurasburger1860

Was habt ihr gegen den Trainer? Er hat die Mannschaft zusammengestellt, trainiert, Taktik und Strategie ausgegeben, ein- und ausgewechselt…. was soll dieser Mann denn sonst noch alles machen?

Verantwortlich ist der Verwaltungsrat, vor allem auch der Ehrenrat, das Präsidium sowieso (außer Hans, weil der ist ja für Jacobacci), die Fans im Stadion (nicht die Qualitätslöwen vorm Fernseher!!) und natürlich die Fahrradfahrer und der Mann vom Deutschen Wetterdienst!

Wer meint, dass der Merchandisingkopierer, der Vorsitzende des AR der KGaA, Kothny und alle anderen die mitgeholfen haben, diesen Erfolgskader zu planen und zu trainieren Schuld sind, dem ist echt nicht mehr zu helfen! Wer das glaubt, wird nie im echten Proffitfußzball ankommen und ist ein Verzwerger!

Groeber

herrlich

United Sixties

Sehr gut , nur ist mir nun die Lust an Löwensatire vollends vergangen.

Kraiburger

Dass du noch soviel Energie für diese Art von Sarkasmus hast? Mir bleibts gerade völlig im Hals stecken!

Fred

Du hast den ObststandlDidi vergessen. Der hat da schon auch erheblichen Anteil an der Verzwergung.

TF4Y

Hoffentlich nicht ! Noch mehr regt mich allerdings auf, dass das Nicht-Verhältnis immer als Ausrede dient. MJ wusste auf was er sich einlässt bei 60. Er hat die Mannschaft auch zusammengestellt und trainiert sie. Es ist seine Spieltaktik und seine Aufstellung inkl, Auswechselung im Spiel. Der Trainer erreicht die Mannschaft schon länger nicht mehr.

Allerdings würde ich auch DB24 und seine traurige Community verbannen. Seine Statement in eigener Sache war lächerlich

Groeber

Hochgradig widerlich trifft es eher. Doppelmoral vom feinsten.

Dennis M.

Dirk Schuster ist frei!

age

Wenn nur der neue Trainer getauscht wird, heißt es sehr whsl. das die Torture so weiter geht bis es letztendlich irgendwann gewaltig scheppert.

Eine erhebliche sportliche Verbesserung gg. der akt. Situation. ist bedingt durch strukturelle Einflüsse definitiv nicht mehr möglich.

Deswegen zusperren jetzt (hätte man 2011 bereits machen sollen) und Neuaufbau mit Leuten die zum TSV passen und auch einen langfristigen Erfolg wollen!

Urloewe

Wie genau funktioniert das Zusperren?

age

Das ist eine gute und auch schwierige Frage.
2011 wäre es die Insolvenz gewesen und der größte Gläubiger aus der Seitenstraße hätte sich in den A… gebissen.
Wie das jetzt abgewickelt werden kann, ist eine andere (rechtliche) Sache.
Jedenfalls dünnt Sechzig in der jetzigen Konstellation langsam aber sicher aus und wessen Ziel ist das?

Last edited 2 Monate zuvor by age
Dennis M.

Oder so,ist doch eh schon völlig egal.

bla1860

Es wäre natürlich Wahnsinn und rein sportlich kaum zu erklären, sollte man sich jetzt nicht von Jacobacci trennen.

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bin ich jedoch der Meinung, dass man Jacobacci nicht freistellen sollte.
Die HAM soll mit ihrem Trainer mal schön vor aller Augen komplett auf die Fresse fliegen. Wenn man den jetzt wieder austauscht, dann wird das im Nachgang vergessen, verklärt oder sonstwas.

Es soll auch der letzte sehen und verstehen was passiert wenn diese Leute meinen den sportlichen Bereich kontrollieren zu wollen.

#saisonzielhammussweg

Last edited 2 Monate zuvor by bla1860
Tomcat

Auch der Abstieg wird verklärt – ist ja logisch Reisinger ist schuld ..

Kraiburger

Von denjenigen, die den Kader zu verantworten haben, wird niemand am Ende die Verantwortung übernehmen!

Aber die Suppe wird wieder der TSV 1860 München auslöffeln dürfen.

Wenn wir an die Saison 2017/18 zurück denken, an den großen Hype, den wir damals aufgebaut haben und auf welcher Erfolgswelle wir zum Aufstieg geschwommen sind, dann ist es für mich mehr als unvorstellbar, dass wir das je wieder hinbekommen sollen.

Die Schuldfrage für die aktuelle Situation ist für mich vollkommen klar. Nur muss sie jetzt endlich mal hinten angestellt werden um die Kurve zu kriegen. Ansonsten sind wir danach mal richtig am Arsch. Und wenns ganz blöd läuft, bekriegen wir uns dann immer noch darüber, was aus dem Rest vom Arsch so raus kommt …

Auf deutsch: so sehr ich der HAM gönne aufs Maul zu fallen, am Ende zahlen wir die Zeche!

bla1860

Ja, ich gebe Dir da irgendwie mit allem Recht.
Auch, dass sich 17/18 nicht wiederholen lässt sehe ich absolut so.
Vermutlich war daher mein Gedanke auch nicht zu 100% zu Ende gedacht.
Ich sehe eine Entlassung von Jacobacci nur irgendwie als eine Art “Rettung” für HAM an. Und irgendwie bin ich an nem Punkt, an dem es mir schon sehr wichtig ist, dass HAM diesen Anker nicht wieder bekommt. Es besteht doch nur minimal die Chance, dass sich etwas ändert, wenn die voll auf die Fresse fliegen.

Aber ja, die die am Ende drunter leiden sind wir.

Drittligist

Am Ende zahlen wir (der eV) auf jeden Fall die Zeche. Für mich ist die Frage gar nicht mehr, wie man das umgehen kann, sondern wann das der Fall sein wird.
Versuchen wir also weiter, irgendwie miteinander auszukommen, mit Kleinkriegen, die dann vor jeder Wahl wieder etwas größer werden. Und die die Fanschar immer weiter auseinandertreiben. Mit welchem Ziel? Irgendwann in die zweite Liga aufzusteigen. Ich möchte mir jetzt schon kaum vorstellen, was bei uns nach einem Aufstieg los ist inkl. Stadiondiskussion und Erwartungshaltung in Richtung erste Liga. Dann wird die Zeche evtl. richtig teuer.
Oder forcieren wir jetzt eine wie auch immer geartete Loslösung von HAM (ehrlicherweise habe ich keine Ahnung, wie man das technisch hinbekommt), und versuchen einen Neuanfang.
Oder auch: lieber ein Ende mit Schmerzen als Schmerzen ohne Ende!

_Flin_

Des Ziel “2.Liga” ist doch in keinster Weise sinnvoll. Was ändert sich denn da? Genau nix. Wir sind auch nur einer unter vielen, wir haben auch weniger Geld als die anderen, und sind maximal im vorderen Mittelfeld, was Ausstattung und Einnahmen angeht. Und das gleiche gilt auch für die Bundesliga. Und auch für die Champions League. Auch da wirds immer größere Fische geben als uns.

Insofern sollten wir uns lieber drauf konzentrieren, wie wir 1860 genau jetzt so gestalten, wie es sein soll, und wie wir die Zeit mit 1860 genießen und richtig Bock drauf haben, ins Stadion zu gehen und uns die Löwen anzuschauen.

Kraiburger

Dieses “Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende” habe ich gefühlt und mit wenigen Ausnahmen im Hinterkopf, seit wir 2001 den Kampf gegen diese Bürgerentscheid-Windmühle annehmen musste.

Aktuell bin ich wirklich absolut ratlos. Hasan wird uns ohne mit der Wimper zu zucken erneut in Liga4 schicken. Und wie 2017 können wir nur daneben stehen und entgeistert zusehen. Nur dieses mal wird auch der Verein enormen Schaden nehmen und nicht so leicht wieder aufstehen, weil wir einfach nicht mehr die Kraft haben, die wir 2017 hatten.

Es muss irgendeinen anderen Weg geben, diesen Schrecken zu beenden.

Drittligist

Nahezu alle wichtigen Entscheidungen seit 2001 haben den Status Quo immer weiter verschlechtert und haben eine Struktur hinterlassen, die komplett vergiftet ist. Und alle diese Entscheidungen wurden getroffen, um die KG am Leben zu halten. Vielleicht muss genau hier ein Umdenken erfolgen. Vielleicht muss irgendwann die Herz-Lungen-Maschine der hirntoten KG abgeschaltet werden und alles dafür getan werden, wieder möglichst eigenständig agieren zu können. Und ja, das wird sehr, sehr schmerzhaft werden! Andernfalls, und da gebe ich Dir recht, ein 2017/18 wird es nicht mehr geben. Und je länger dieses Konstrukt vor sich hin vegetiert, umso mehr Leute werden sich abwenden und die Kraft verlieren, dagegen anzukämpfen!

age

Das letztere mit dem dahin vegetieren ist mM nach Sinn und Zweck der (roten) HAM-Installation.

_Flin_

Entscheidungen getroffen, um die KGaA am Leben zu halten? Falsch! Damit die Gläubiger, die oft auch Funktionäre waren, ihr Geld wieder bekommen, das sie geliehen haben!

Deswegen sollten wir auch keine Schulden mehr annehmen. Sondern nur noch Sponsoring und Spenden!

_Flin_

So schaut’s aus. Schuldfragen sind nur für erfolglose Bürokraten interessant.’
Und wir wollen nicht in die Regionalliga. Da wieder rauszukommen kann Jahre dauern. Nur weil’s mit viel Glück letztes Mal in einem Jahr geklappt hat, heißt nicht, dass es wieder klappt.

Die wesentliche Frage ist:
– Wie und mit wem können wir diese Saison noch Erfolg haben?

Und das bezieht sich auf Trainer und auch den Kader.
Wir haben einen Kader von 28 Spielern, davon sind maximal 18 Startelftauglich. Und die sind auch zu 75% erfolglos. Und wenn dann 2 ausfallen wegen Sperre oder Verletzung, wird’s halt schon arg dünn. Siehe die Einwechslungen gestern.

Fred

Kann es wirklich ein Ziel sein, den grauenhaften Status Quo zu erhalten? Agonie und Fatalismus. Mittlerweile ist der Grünspitz die Hauptattraktion geworden. Im Grunde ein Desaster. Das kann doch nicht das Ziel sein.

Fred

Sehe ich nicht so. Ich bin da beim Brian von Nazareth: Wir kamen aus dem Nichts – wir gehen ins Nichts. Was verlieren wir also? Genau. Nichts. Ich habe keine Lust mehr auf diesen Scheißdreck, der da permanent in der 114 gequirlt wird. Es ist unerträglich. Obs wieder in eine Euphorie mündet? Keine Ahnung. Aktuell mündet es in Lethargie und Lähmung jeder Motivation. Und das ist nicht zu steigern.

BruckLoewe

“Die HAM soll mit ihrem Trainer mal schön vor aller Augen komplett auf die Fresse fliegen.”

Mir reicht da schon die Erinnerung an 16/17.
Wenn der Amateurtrainer weiter als Trainer rumHAMpeln,sind wir zur Winterpause auf Pl 17 o 18 und am Ende der Saison abgeschlagen Letzter.
Da muss jetz ganz schnell per 50+1:der Dr Werner installiert und in dessen erster Amtshandlung Jacobacci entlassen werden.

United Sixties

Bitte nicht auch noch den Abstieg besiegeln. Es braucht den Trainerwechsel und zwei neu Stürmer zur Rückrunde.

Schubii

Ja, da kann man mal wieder nur den kopf schütteln. Bin gespannt wer von euch Dauerhetzer einen neuen Trainer bezahlt….

AckermeisterTSV

Servus Schubi, auch wenns bei Euch aufm Dorf keine Fragezeichen gibt, mach dir nix draus! Schreib dich nicht ab!

Schubii

Dass du nur Fragezeichen in deinem kleinen Schädel hast, wundert mich jetzt nicht…

AckermeisterTSV

Oh, da bellt aber wieder jemand ziemlich laut heute. Wuff wuff

Urloewe

Fairer Umgang zwischen zwei Löwenfans?

age

es geht doch schon los, wenn jetzt einer “Hetzer” schreibt.
Das ist doch reine und andauernde Provokation und hat nichts mit der Realität zu tun. Die Probleme sind offensichtlich.
Leider fallen wir immer wieder auf Schubi und Co. rein.

AckermeisterTSV

Guck mal, fast der ganze Artikel von sechzger.de oben ist mit Fragezeichen versehen. Dass man sich die o.g. Fragen stellt, nachdem gegen PIPINSRIED, UNTERHACHING und jetzt Dortmund II nicht nur völlig verdient verliert, sondern es nicht einmal schafft ein eigenes Tor zu schießen, sollte auf der Hand liegen. Genau so liegt es auf der Hand, dass unser wehrter Kollege Schubi bereits mehrfach in der Vergangenheit absichtlich solche Fragestellungen umgedeutet hat und irgendwas von Hetze oder sonst was daraus dichtet. Aber mei, die deutsche Sprache ist halt schwer, stimmts ?

Das ist nicht das erste von ihm und wird auch nicht das letzte mal bleiben. Das ganze hat System und wer es bis heute nicht geschnallt hat, dann wirds auch in Zukunft schwierig.

Nichts für ungut.

Last edited 2 Monate zuvor by AckermeisterTSV
Vorstopper

Der Versuch eines Konters! Ganz schwach, aber typisch für so einen Grissmaik wie dich.

Benjisson

Wenn wir Dauerhetzer sind was bist dann du? Dauerjubler weil es so Top läuft?

Schubii

Kein Trainer der Welt wird hier Erfolg haben, solange solche krankhaften Idealisten mitwurschteln…

Benjisson

So kannst du doch nicht über HAM und Co schimpfen. Nicht das Jemanden auffällt das du mal recht hast.

Urloewe

Du provozierst aber mitvdeinen Worten schon extrem.
Wo ist der Respekt?

Benjisson

Respekt hat HAM durch die Taten verloren

black_belt_blues

Wer sind denn deine “krankhaften Idealisten”?
Redest du von Fans oder Funktionären des e.V.?

Urloewe

Mit dir ist Umgang ebenfalls schwer.
Diskussion hätte eigentlich den Sinn, Schnittmengen zu finden.
Dir gehört 1860 genausowenig wie dem Schubii.
Wir sind alle Löwen.

Benjisson

Diskussionen beginnen dort wo man Fakten berücksichtigt. Kriegst du das hin?

Urloewe

Du verwechselst Fakten mit Meinung.
Deine Meinung ist immer Fakt.
Darin liegt deine Schwäche.
Diskussion sollte in der Regel so funktionieren, dass ma sich annähert, wenns auch nur ein Ministück ist.
Dazu scheinst du aber nicht in der Lage. Wäre interessant wie es bei dir zu Hause abläuft.
Es gibt hier Leute wie Alexander Schlegel oder bla oder …. Da machen Diskussionen Sinn.
Trotz unterschiedlicher Einstellung liest man da immer auch den Respekt vor dem andersdenkenden Löwen mit.

Benjisson

Nein Fakten sind Fakten und Meinung ist die Deutung von Fakten.

Was geht dich mein Zuhause an? Rundum Nix. Aber wenn es dich befriedigt. Glücklich verheiratet seit 13 Jahren. Führungsposition seit über 15 Jahren.

Und Respekt hat man nicht sonbdern muss man sich verdienen

age

Was soll des jetzt?
Hier auch noch persönliche Streitereien anzufangen?

Das Wasser steht Sechzig bis zum Hals und jetzt gilt es durch die Verantwortlichen in Ruhe entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Das ist Fakt und nix anderes.

Das es mit dem Trainer und dem Mitgesellschafter nichts wird ist doch offensichtlich!
Aber nichts ist unförderlicher, als jetzt sich selbst zu zerfleischen!
Danke

Benjisson

Ich?

age

für alle – auch für mich 😉

Urloewe

Es ist die Aggressivität in der Sprache auch, wie man so miteinander umgeht.
Z.B dein Satz: Kriegst du das hin? Und vieles mehr
Das meine ich mit Respekt.
Und die Deutung von Fakten ist doch exakt der Punkt
Unterschiedliche Deutung, unterschiedliche Meinung!
Und diese andere Deutung zu akzeptieren, das vermisse ich bei dir.

Benjisson

Das ist eine Frage ob wir auf gleicher Basis diskutieren. Ich bezweifle dies bei dir sehr stark.

Ich akzeptiere fundierte Kommunikation und einfließen der Vergangenheit plus Fakten. Das vermisse ich bei dir

Urloewe

Wir diskutieren deshalb nicht auf gleicher Basis, weil du auf andere herabschaust, noch dazu ohne Grund.
Bin jetzt bei 60 etwa 60 Jahre dabei, immer nah dran auch in finstersten Zeiten.
Kenne die wichtigen Fakten, hab auch zumindest eine akademische Bildung.
Ich besuche nahezu alle Heimspiele, lese breitgefächert alle Artikel, die ich kriegen kann.
Diskutiere vor und nach dem Spiel viel mit anderen Löwenfans, hab persönliche Kontakte zum Präsidenten, sehe die HAM äußerst kritisch.
Trotzdem versuche ich mir eben immer eine eigene Meinung zu bilden und die auch zu vertreten. Ich lerne immer dazu und versuch auch den Konsens mit Löwenfans zu finden.
Und mich ärgert es einfach, wenn du mich wie einen Deppen oder Rotzlöffel behandelst.
Ich schreib dir das gerne nochmal zehnmal.

Benjisson

Nein weil Ihr einfach deine Fakten nicht akzeptiert. Die Zusammenhänge nicht versteht. Die Basis ist gleich. Ja dumm ist der dummes tut. Du entscheidest selbst

Urloewe

Ihr!
Wer ist ihr?
Immer dieselben Stereotypen!
Selbstreflexion würde unglaublich weiterhelfen beim Diskutieren.
Ich bin da echt total offen nach allen Seiten.

Benjisson

Ihr die wie oft erwähnt die Fakten nicht berücksichtigt und die Zusammenhänge nicht sehen wollt. Ja immer dieselbe Stereotypen und das mit sovielen Fakten und Erfahrungen.

Tomcat

Mein Freund, wir brauchen keinen neuen Trainer, wir brauchen Insolvenz der verfluchten KGaA, damit Du uns deines gleichen (2,5 Betonköpfe) endlich weig seid..