Die Frauen des TSV 1860 München haben auch ihr viertes Spiel gegen den SV München Laim klar gewonnen. Sechs verschiedene Torschützinnen sorgten für viel Unterhaltung am Samstagabend.

Laim kriegt vom TSV 1860 die Grenzen aufgezeigt

Im vierten Ligaspiel empfingen die Frauen des TSV 1860 am Samstagabend den SV München Laim zum dritten Heimspiel in Folge. Erneut waren etwa 200 Zuschauer an der Sportanlage St-Martin-Straße erschienen, um die Löwinnen tatkräftig zu unterstützen.

Wie auch letzte Woche gegen den SV WB Allianz München machte der TSV 1860 bereits in Halbzeit 1 einen riesigen Schritt in Richtung Heimsieg. Veronika Ecker (22., 34.) sowie Sandra Böhnke (43.) und ein Eigentor (45.) sorgten für eine komfortable Halbzeitführung.

Auch im zweiten Durchgang zeigten sich die Frauen des TSV 1860 gegen den SV München Laim torhungrig. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Silke Dehling Tor Nummer 5 (48.), wenig später erhöhte Teamkollegin Cheyenne Krieger erneut (55.). Ihr zweiter Treffer (65.) sowie Carmen Znika (88.) bedeuteten am Ende einen 8:0-Erfolg.

Souverän an der Tabellenspitze

Nach vier Spielen haben die Löwinnen nun eine Bilanz von vier Siegen aus vier Spielen aufzuweisen. 23 erzielten Toren steht lediglich ein Gegentreffer gegenüber. Sie liegen damit natürlich auf Platz 1 der A-Klasse 01.

Auch am kommenden Wochenende sind die Frauen des TSV 1860 im Einsatz. Am Sonntag, den 31.Oktober reisen sie zum Auswärtsspiel beim TSV Poing. Anpfiff ist dort um 11:00 Uhr. Es ist die vorletzte Chance, die Löwinnen im Jahr 2021 noch einmal live zu sehen.

 

3 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Liebe Loewinnen, ein ueberragendes 8:0 ueber den SV Laim!
Wer koennte unseren Loewinnen, den Aufstieg in die Kreisliga
noch vermiesen!!