Türpitz wechselt zu 1860 München? Laut einem Großen Boulevardblatt scheint sich da etwas anzubahnen.

Kommt der Torpedo von der Ostsee an die Grünwalder Straße? Laut der Bild-Zeitung bahnt sich offenbar ein Wechsel an. Die Schlagzeile “Türpitz wechselt zu 1860 München” muss uns noch nicht beschäftigen. Grund genug, den Spieler einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, ist diese Spekulation des Boulevardblattes allemal.

Wo ist Türpitz einsetzbar?

Der Rechtsfuß, der offensiv auf beiden Außenbahnen agieren kann und in den letzten Jahren meist als inverser Außenspieler auf der linken Seite zum Einsatz kam, fühlt sich auch hinter den Spitzen im Zentrum wohl. Das wäre für Michael Köllners flexibles System in der Offensive auf jeden Fall eine Bereicherung. Vergangene Saison wechselte der 1,78 m große Offensivspieler in der Winterpause vom Zweitligisten Sandhausen an die Ostsee zum FC Hansa Rostock. Dort kam er, nachdem es in Sandhausen nur zu vier Kurzeinsätzen zwischen dem fünften und neunten Spieltag gereicht hatte, immerhin in der Hälfte der möglichen Spiele in der Startelf zum Einsatz. Fünf Mal wurde er eingewechselt, davon zweimal bereits zur Halbzeit. Dreimal wurde er im Kader nicht berücksichtigt.

Was kann man vom Torpedo erwarten?

Was können wir von Türpitz erwarten, falls dieser Wechsel zustande kommen sollte? Türpitz trägt nicht umsonst den Spitznamen Torpedo. Er ist ein schneller und dribbelstarker Spieler, der definitiv weiß, wo das Tor steht. In 147 Drittligaspielen mit 9779 Einsatzminuten konnte er 59 Scorerpunkte (35 Tore, 24 Assists) erzielen. In vier von zehn Spielen hat er also eine direkte Torbeteiligung vorzuweisen. Nimmt man seine Nettospielzeit als Basis für die Berechnung, ist in jedem zweiten Spiel (also in fünf von zehn Spielen) ein Scorerpunkt drin. Das sind grundsätzlich Werte, die einen Wechsel zu uns gut klingen lassen.

Der aus Laupheim zwischen Ulm und Biberach stammende Oberschwabe konnte in der vergangenen Rückrunde bei Hansa Rostock seine Statistik bestätigen. Drei Tore und eine Vorlage in 695 gespielten Minuten bedeuten jedes zweite Spiel einen Scorerpunkt, wenn man wieder die Nettospielzeit als Maßstab nimmt.

Er arbeitet zudem auch gegen den Ball gut mit. Die meisten seiner direkten Defensivduelle führt er erfolgreich. Insgesamt verzeichnet er pro 90 Minuten statistisch knapp vierzehn direkte oder indirekte Balleroberungen im Schnitt. Dem stehen knappe dreizehn Ballverluste gegenüber. Eine positive Bilanz beim Vergleich Balleroberungen/Ballverluste ist bei einem Offensivspieler durchaus erwähnenswert.

Türpitz zu 1860 München: ja oder nein?

Warum Philip Türpitz nicht Bestandteil der Liste mit möglichen Kandidaten für einen Wechsel zum TSV 1860 München war, ist auch schnell erklärt. Ich habe in den Suchparametern unter anderem nach Spielern gesucht, die in ihren Teams letztes Jahr klare Stammspieler waren und daher nur Spieler mit den entsprechenden Einsatzzeiten in die Vorauswahl mit aufgenommen.

Wie fändet ihr die Schlagzeile: “Türpitz wechselt zu 1860 München”? Kann der unseren Sechzgern auf dem Weg in Liga zwei eine Hilfe sein?

Datenquelle: wyscout

5 KOMMENTARE

  1. m.M.n. brauchen wir keine zweite “9”/klassischer Strafraumstürmer, da wir im Zweifelsfall das System umstellen wie gegen Magdeburg in der abgelaufenen Saison. Tim L. habe ich in der Vorbereitung/ mehrere Trainingseinheiten letzte Saison gesehen und da war er definitiv der torgefährlichste Spieler noch vor SM9.. Insofern hoffen wir da endlich auf Heilung- der ist quasi schon der erste Neuzugang.

    Ich wünsche mir jedoch einen sehr schnellen, ballsicheren Spieler mit extreme Zug zum Tor. Das wäre für Konterspiele extrem wichtig als 2. Spitze oder SM9 Ersatz. Wenn Türpitz das ist, ok. Allerdings finde ich ihn mit 29 fast schon zu alt. Bei jeder Neuverpflichtung müssen wir ja bedenken, dass der Spieler auch für Liga 2 (und sann 1 Jahr älter) eine Option ist. Bri einem 24 jährigen täte ich mich durch das persönliche Entwicklungspotential da leichter als bei einem heute 29jährigen.

    Ich wäre da Morris Schröter (25) lieber gewesen.. Der macht die zweite starke Saison in Zwickau (17 Scorerpunkte) kann alles auf rechts spielen und ist vertragsfrei. Das wäre der Unterschiedsspieler in meinen Augen. Das wäre die Alternative zu Lex und Backup zu Willsch. Leider geht er wohl nach Dresden. PS: Er war zuvor 8 Monate mit einer hartnäckigen Schambeinentzündung ausgefallen. Das läßt für Tim Linsbichlers Entwicklung hoffen…

    • Dass Morris Schröter aber keine Lust auf 3. Liga mehr hat und sich ligentechnisch verbessern mag ist auch klar … wenn man aufsteigt bekommt man solche Spieler!

      • Aber zum Spieler Türpitz speziell nochmal… finde den Spieler gut! Den kannst immer bringen und der könnte auch von Beginn an spielen und kennt zudem die Liga. Würde meines Erachtens nach nichts dagegen sprechen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here