Auch nach dem 12. Spieltag bleiben Löwen-Amateure in der Bayernliga Süd auf dem Rasen ungeschlagen. Bei Türkspor Augsburg reichte es für die U21 des TSV 1860 trotz zweimaliger Führung jedoch nur zu einem 2:2-Remis.

TSV 1860 U21 mit Remis bei Türkspor Augsburg

Völlig ohne Profi-Unterstützung musste Trainer Frank Schmöller im Stadion Haunstetten auskommen, lediglich der zur U21 degradierte Kevin Goden kann relevante Profi-Erfahrung vorweisen. Und just jener Kevin Goden war es auch, der die mitgereisten Löwenfans nach 40 Minunten mit dem 0:1 in Freude versetzte. Zu Beginn hatten die Gastgeber zunächst die beste Gelegenheit nach sieben Minuten, ehe die Löwen im Gegenzug um ein Haar in Führung gegangen wären. Kurz vor der Pause hatte Goden nach seinem Führungstreffer noch das 0:2 auf dem Fuß, doch ließ diese Gelegenheit liegen.

Das rächte sich nach Wiederanpfiff. Nach dem Seitenwechsel sorgte zunächst Abazi für den Ausgleich für Türkspor Augsburg (54.), doch Mannhardt konnte kurze Zeit später die Löwen wieder in Führung bringen (58.). Zuvor scheiterte Goden, der in der Offensive ein Aktivposten war, per Kopf am Pfosten. Gut zehn Minuten vor dem Abpfiff egalisierte Gobitaka nach einer Ecke erneut für die Schwaben. In der Schlussphase hatte Zehetbauer noch den Siegtreffer auf dem Fuß, verzog aber aus kurzer Distanz (87.).

Kommenden Freitag sind die Löwen dann in Rosenheim gefordert. Anstoß ist dort um 18:60 Uhr.

Türkspor Augsburg Tsv 1860 U21
Die Tribüne in Haunstetten samt Speedway-Bahn rund ums Spielfeld
5 3 votes
Artikelbewertung
Vorheriger Artikel3. Liga am Sonntag: SC Verl schlägt MSV Duisburg
Nächster ArtikelAue: Leonhardt tritt zurück
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments