Marco Hiller hat sich in das Goldene Buch der gemeinde Gröbenzell eingetragen.

Heimatgemeinde Gröbenzell ehrt Hiller – Eintragung ins Goldene Buch

2008 wechselte Marco Hiller als 11-Jähriger von seinem Stammverein FC Grün-Weiß Gröbenzell zum TSV 1860 und hat sich seit Jahren als Stammkeeper in der 3. Liga etabliert. Im Rahmen der Sportlerehrung in seiner Heimatgemeinde Gröbenzell durfte sich die Nummer 1 der Löwen nun ins Goldene Buch eintragen.

Laudation für Hiller von Stadionsprecher Schäch

Die Worte zur Ehrung von Marco Hiller in den Gemeinderäumen Gröbenzell kalkulierte  Sebastian Schäch ganz genau: der Stadionsprecher des TSV 1860 plante exakt 8,60 Minuten ein. Nicht nur als Sportler, auch als Mensch hob Sebastian Schäch die Nummer 1 der Löwen hervor.

“Ich würde Bier rausstellen und den Grill anzünden”

Auf die Frage, ob er sich Marco Hiller als Nachbarn wünschen würde und was er tun würde, wenn es so käme, antwortete Schäch zur Belustigung der Anwesenden: “Ich würde zwei Kästen Bier auf die Terrasse stellen, Musik auflegen, den Grill anzünden und dann mal schauen, wie lange der Hiller braucht, bis er rüberkommt.”

Die ganze Pressemeldung findet ihr auf der Seite des TSV 1860.

Foto: (c) TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA

“Wüsste nicht, wieso ich die Löwen verlassen sollte”

Marco Hiller, der seinen Vertrag erst im März verlängert hat, gehört zu den großen Sympathieträgern unter der Kllner-Elf. Erst jüngst stellte der Ur-Löwe fest:

“Früher hieß es immer: Haching hat eine Wohlfühloase und bei Sechzig herrscht Chaos. Dabei fühle ich mich hier schon lange sehr wohl: Verein, Fans, Stadt, Umgebung – alles passt! Ich wüsste nicht, wieso ich die Löwen irgendwann verlassen sollte.”

 

 

5 3 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelDarts Löwen des TSV 1860 in der Bezirksoberliga 2 auf Erfolgskurs
Nächster ArtikelTSV 1860 U19 scheitert im BFV Pokal an SpVgg Unterhaching
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Glücksgriff, der Marco!