Marius Willsch wird heute 30 Jahre jung!

Aus Niederbayern in die Hauptstadt

Unser heutiges Geburtstagskind sammelte seine ersten fußballerischen Erfahrungen in den Jugendmannschaften des SV Neukirchen/Inn, des SV Pocking und bei Wacker Burghausen. Mit 16 Jahren wechselte der gebürtige Passauer in das NLZ des TSV 1860 München. Am 8. August 2010 debütierte er für die Löwen-Amateure in der Regionalliga Süd gegen die Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt. Nach zwei Spielzeiten mit insgesamt 50 Pflichtspieleinsätzen wechselte er im Sommer 2012 zur SpVgg Unterhaching in die 3. Liga.

Über das Saarland und Schweinfurt zurück zu den Löwen

Zur Spielzeit 2014/15 verließ Marius erstmals die bayerische Heimat und schloss sich dem 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Südwest an. Nach dem 2015 dramatisch verpassten Aufstieg mit den Saarländern in die 3. Liga und einer weiteren Saison beim FCS zog es ihn dann nach Schweinfurt. Mit den “Schnüdeln” gewann Willsch zweimal den bayerischen Totopokal. Nach dem Aufstieg des TSV 1860 unter Daniel Bierofka in die 3. Liga kehrte er zurück zu den Löwen.

89 Pflichtspiele für den TSV 1860

Wenn nichts dazwischen kommt, was wir Marius – natürlich nicht nur zum Geburtstag – wünschen, absolviert unsere Nummer 25 am kommenden Montag gegen Dynamo Dresden sein 90. Pflichtspiel für Sechzig seit seiner Rückkehr. Im letzten Sommer konnte er ganz nebenbei seinen persönlichen dritten bayerischen Pokaltriumph feiern. Dem sechsten Akteur im aktuellen Löwenkader, der ab heute eine drei vorne stehen hat, wünschen wir – neben privatem Glück und Zufriedenheit – weitere sportliche Erfolge mit dem TSV 1860, Gesundheit und maximale Verletzungsfreiheit!

Prost, ois Guade und heute einen schönen freien Tag, Marius!

FOTO: TSV 1860

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here