Der Protest wir deutlicher

Die Luft wird dünner für Anthony Power. Wenn der Zuwachs bei der Größe der Spruchbänder und der Deutlichkeit der Aussagen, die sich gegen den Statthalter Hasan Ismaiks in München richten, so weitergeht, dann dürften wir schon bald die ganze Westkurve mit einem “Power raus”-Spruchband bedeckt sehen. In der 50. Spielminute der Partie gegen den MSV Duisburg am Samstag Nachmittag konnte das ganze Stadion die folgenden Zeilen aus dem Fanblock lesen:

WER MITARBEITERN DROHT, DIE EIGENE MACHT ÜBER SECHZIG STELLT,
FANS VERKLAGT UND DEN E.V. VERARSCHT, DESSEN TAGE SIND GEZÄHLT!
UNSERE FORDERUNG: POWER MUSS WEG!

Weitgehend Zustimmung von den Rängen

Die Reaktion auf den Rängen war relativ eindeutig: Keine Pfiffe, eher zustimmendes Zurkenntnisnehmen der Forderung der aktiven Fanszene. Zugegebenermaßen: An den ergänzenden “Power-Raus”-Rufen beteiligten sich – speziell auf der Stehhalle – bei Weitem nicht alle anwesenden Anhänger. Zu groß scheint bei vielen die Sorge, durch Unruhe im Umfeld könnte der aktuelle Aufwind, die Euphorie, die Tabellenführung in der 3. Liga gefährdet werden. Am sich anschließenden Gesang “Wir sind der Verein”, der ja die T-Shirt-Plagiats-Affäre aus der Sommerpause aufgreift, beteiligten sich dann aber schon deutlich mehr Löwen. Auch ein Statement. Auf das Scheichlied wurde am Samstag gänzlich verzichtet. Wahrscheinlich sinnvoll, denn es ist ja nicht final geklärt, ob dieses Lied eine Diskreditierung der Person Hasan Ismaik darstellt oder sich eigentlich gegen die ganze Situation und Gemengelage rund um den Einstieg des Hauptgesellschafters vor über zehn Jahren richtet – zu der natürlich und in erster Linie auch ein Anthony Power gehört.

Was machte Power im Sommer 2022?

Ebenfalls Unsicherheit besteht aktuell über die Rolle des Geschäftsführers der ausgelagerten Merchandising-GmbH in diesem so erfolgreichen Transfersommer. Ismaiks Statthalter an der Isar hat – so hörte man – dafür gesorgt, dass die Transfers zügiger als in den vergangenen Jahren realisiert werden konnten. Salopp gesagt: Der Toni half beim Durchwinken von gewünschten Neuzugängen. Nicht weniger – aber auch nicht mehr. Etwas anders klingt die Einschätzung von Powers Rolle wiederum in Kreisen, die man wohl als Investoren-freundlich bezeichnen kann und muss. Der neue Mitarbeiter des größten Blogs im Löwenumfeld, Journalist Marco Blanco Ucles, am Samstag Nachmittag offensichtlich alleinverantwortlich für die Berichterstattung aus dem Sechzgerstadion, formuliert in seinem Spieltagsrückblick am Sonntag Vormittag:

Zum Weinen: Die XXL-Plakate gegen Anthony Power. Genau die Fans, die die Abberufung des Ismaik-Gesandten fordern, bejubeln die Mannschaft, die auch von Power herausragend mitgestaltet worden ist. Nennt man das Doppel-Moral?

Einfluss auf die Kadergestaltung?

Für den außenstehenden Löwenfan sowie den hier formulierenden Fanreporter, dem der Einblick natürlich fehlt, stellt sich angesichts solcher Einlassungen von Journalisten die Frage: Welche Rolle spielte Anthony Power nun wirklich in diesem Sommer? Welche Aufgabe hat er eigentlich grundsätzlich an der Grünwalder Straße 114 – jenseits des Fanartikel-Geschäfts? Arbeitet er dem Sportdirektor Günther Gorenzel womöglich intensiver zu, als die Öffentlichkeit bislang erfahren hat?
Oder war es doch nur das oben genannte Beschleunigen von Transfers im Juni und Juli? Das wäre zweifelsohne auch lobenswert und hat geholfen, 1860 nun in eine sehr komfortable Tabellensituation zu führen. Aber aus Sicht beider 1860-Gesellschafter, die ja ein hohes Interesse an sportlichem Erfolg haben sollten, eigentlich nicht mehr als eine Selbstverständlichkeit.

Die KGaA kann aufklären

Aufräumen mit den Fragezeichen rund um die Figur Anthony Power und seinem Einfluss auf die Kaderzusammenstellung beim Tabellenführer der 3. Liga könnte die TSV 1860 KGaA. Welche Rolle spielte der Mann nun wirklich im Sommer 2022? Nicht wenige Fans würde das brennend interessieren. Ist dieses Thema ein für alle Mal und final geklärt, fällt eine wichtige Unsicherheit weg. Auch in Bezug auf die Lobeshymnen von Michael Köllner auf den Ismaik-Gesandten vor Saisonbeginn. Auf der anderen Seite könnte die Luft für Power dann nochmal dünner werden. Womöglich würden sich dem Protest und der Forderung der Kurve dann noch mehr Fans anschließen. Vielleicht schon im nächsten Heimspiel gegen Erzgebirge Aue.

4.1 33 votes
Artikelbewertung
Vorheriger Artikel04.09.1960: Rudi Brunnenmeier trifft dreimal gegen den Jahn
Nächster ArtikelErfolgsloses Wochenende für U17 und U19
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
130 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

“Klares Signal an die Chaoten”: RWE äußert sich zu Feier-Verzicht

besagter Kommentar steht aber immer noch hier drinn oder stand er jedenfalls bis zu letzt

@Schwabingersieben: wenn dann geht das auf beiden Seiten nicht. auf beiden Seiten. wohier soviel von Aktion und Reaktion geschrieben wird.

jetzt wird es interessannt:
@Stefan: der Ton macht die Musik. okay soweit. der Ton macht aber für euch nur die Musik wenn es gegen Antony Power und oder Hasan Ismaik geht. das ist bis jetzt der kleine aber feine Unterschied. ich zum Beispiel behandel Leute so wie ich selbst behandelt werden möchte.

Glaubst Du diesen Schmarrn eigentlich selber?
Das ist ja eine Kunst, diese Art der Tatsachenumkehr.

HI said „We need a new Sports Director „ and now we say it again and again:
“Power must go , we need respect for Fans and a new Manager for Merchandising.“ WE ARE THE CLUB , you not AP …
you didn‘t understand what it means to be a real true part of MUNICH1860 ! „

Grandios! Könnte mir
“We need respect for Fans and a new Manager for Merchandising”
auch sehr gut als eines der nächsten Banner vorstellen 👍🏻

ach ja wenn man ein Offizieller ist, darf man nix muss alles aushalten und schlucken. nein das ist aus meiner Sicht viel zu einfach.

Der Ton macht die Musik. Die Fans wiederholt als “Idioten” zu bezeichnen, ist sicherlich nicht der richtige Ton.

Natürlich darf auch ein Offizieller sich wehren. Er kann seine Meinungen sagen, er kann z.B. auch klarstellen, wie er bei den Transfers unterstützt hat. Er kann klarstellen, wie seine Vorstellung einer funktionierenden Zusammenarbeit zwischen KGaA und eV aussieht. Er könnte auch (so wie Leute wie Du es wiederholt von sechzger de fordern) den Fuß vom Gas nehmen und auf die aus guten Gründen existierende Gegenselte zugehen.

Was nicht geht: Fans zu drohen und sie als Idioten zu titulieren, weil diese seine unangenehme Art mit drastischen Worten und Forderungen kritisieren.

die Einschätzung in diesem Bericht aus dem Stadion ist auch aus meiner Sicht falsch. es kommt überwiegend aus den Blöcken G und H. schweigen ist nicht gleich als Zustimmung zu werten.

Es wurde aber wirklich nirgendwo gepfiffen oder Ähnliches.
Power ist auch für die meisten Ismaikversteher niemand der Unterstützung verdient.

Neben dem desaströsen Benehmen ist er auch noch ein sehr schlechter GF der Merchandising.

Den Laden zu boykottieren fällt nicht schwer, bei der miesen Auswahl und der schrottigen Qualität dort.

Power ist für alle eine Belastung speziell für die Ham Seite.

Mr Power you told us fans “The problem with opinion even idiots are allowed to have them” but I have to say most of all you have to look to yourself!

ich möchte nur einmal kurz auf diesen Text eingehen:
da steht zu Beginn:
“Die Luft wird dünner für Antony Power”
nur mal in den Raum gestellt
ist das nicht schon wieder eine ganz bestimmte Provokation zu beginn dieses Textes? wo ein ganz bestimmter Wunsch des Autors heraus zu lesen ist?

Nö. Das ist das, was Du da rauslesen möchtest.

Zudem gab es hinsichtlich der Forderung aus der Westkurve so gut wie kein negatives Feedback im Stadion.

ich habe gerade von Verbal geschrieben. dieses Wort verbal ist etwas ganz entscheidendes.
und
@Stefan wenn du mehrfach durch Flugblätter, Banner im Stadion angegriffen wirst wie würdest Du reagieren?

Als Offizieller, wie es Herr Power ist, ganz sicher nicht mit Beleidigungen.

Was ist denn das Entscheidende an “verbal”? Wie soll Herr Griss denn sonst vorgehen als schriftlich? Und wie geht denn sechzger.de “verbal” vor?

Und dass Herr Power nicht “verbal” vorgeht, liegt vermutlich in erster Linie daran, dass er sein Anliegen auf Deutsch nicht artikulieren könnte.

Ganz abgesehen davon sind die Äußerungen via Banner, Flugblatt etc. ja lediglich Reaktionen auf gewisse Geschehnisse der Vergangenheit. Aktion – Reaktion, woaßt scho…

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Kranzberg

Ich würde ganz einfach das Gespräch mit der Fanszene suchen, egal in welcher Form.
Aber die Fans pauschal als Idioten zu titulieren, ist definitiv der falsche Weg um hier wieder rauszukommen. Es sagt eigentlich alles über den Typen!

zunächst wo ich die Fairniss bei griss Power sehe
es gab und gibt keine Verbalen Äußerungen von Olli Griss die die eine oder andere Seite angreifft. dieblaue24 hat auch ihren Kommentarbereich schon viel viel heruntergefahren und wesentlich besser im Griff.
ich habe auch keine Äußerung vernommen wo Antony Power irgendjemanden verbal angegriffen hat.

Echt jetzt? Dann lebst du auf dem Mond!

Bist Du unter die Komiker gegangen?

Herr Power hat die Löwenfans auf Instagram bereits am 14.08. als Idioten bezeichnet, am Wochenende erneut.

Deine Einschätzung zu Herrn Griss möchte ich gar nicht weiter kommentieren. Da wäre jedes Wort zu viel.

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Kranzberg

Da gibt’s tonnenweise Screenshots ..

Also ich finde die Einschätzung wie sie in diesem Artikel dargestellt wird mehr als falsch. Diese Meinung wird vielleicht in den Blöcken G & H vertreten. Aber im restlichen Stadion wird immer sehr deutlich mit Kopfschütteln abgewunken wenn wieder irgendein geistlicher Dünnschiss auf Spruchbändern präsentiert wird. Wenn man das ganze also mit Logik betrachtet sind zwei Blöcke doch eindeutig die Minderheit.

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. In der Stehhalle teilt man die Meinung größtenteils. Die Zustimmung nimmt ab der Mittellinie in Richtung Osten ab.

Grins 🙂 das mit der Mittellinie kann ich bestätigen

Ganz genau, bei mir in Block N würde ich bei den obersten 10 Reihen, die ich gut überblicken kann, die Zustimmung bei 2/3 sehen und zwar aktiv, mit Klatschen und/oder Mitsingen.
Es sind nicht nur 2 Blöcke. Es ist das halbe Stadion.

Bin auch in N, 22. kann es bestätigen auch für M. Da haben viele mitgemacht, geklatscht und mitgesungen. Diese Mär es wären alles nur die bösen Ultras ist großer Käse.

„Geistlicher Dünnschiss“ ? Bringt sich die Kirche neuerdings auch in die Diskussion mit ein?

für diejenigen die darin einen Unterschied sehen wollen, Antony Power wurde angegriffen, von teilen der Kurve. jetzt gibt es bestimmt einige die sagen muss er aushalten. ich sage muss er nicht. möglich. für mich nicht. ich sehe darin keinen Unterschied.

Es ist schon erstaunlich das die Ultras in der Lage sind ihre Forderungen das Power weg muss zivilisiert zu äußern und der Vertreter des Hauptgesellschafters mit einer öffentlichen Beleidigung reagiert. Wenn Du hier nicht merkst das die Sache total verkehrt abläuft, dann kann ich dir beim besten Willen nicht folgen.

Was hat Power denn dazu gesagt?

Habs gefunden! 😉

es muss hasan ismaik bestimmt nicht jede/jeder dankbar sein, dass kann jeder für sich selbst entscheiden. aber man soll ihn mit Respekt behandeln wie jeden anderen Menschen auch. ich bin Hasan Ismaik (mit allen Fehlern) trotzdem immer noch dankbar.

Ich wünschte wir wären damals in die Insolvenz gegangen und hätten niemals das Geld von Ismaik angenommen.

Was genau wurde besser durch seinen Einstieg?
Egal auf welcher Ebene, es wurde nichts besser, außer das wir nicht mehr in der Arena spielen.

Erklär mal, würde mich wirklich interessieren!

es war doch klar, dass irgendwann auch was zurückkommen wird. und wenn man feststellt das das “Untragbar” ist dann hätte man das aber auf der anderen Seite schon längst feststellen müssen. ich habe mich jetzt auf einen Kommentar weiter unten bezogen.

Es ist ein wesentlicher Unterschied, ob ein Funktionär etwas äußert oder die Fanszene. Es ist ja auch ein Unterschied, ob ein Politiker in Amt und Würden etwas sagt, oder eine Demo von Bürgern gibt. Das sind doch keine Gegengewichte. Das eine ist ein Protest, das andere ist eine offizielle Aussage oder ein offizielles Handeln einer Person, die ein Amt hat.

Genau das ist aber das, was sechzger.de und das Löwenmagazin verlangen. Als Journalisten anerkannt werden. Auch der Non Profit Journalist ist ja ein Journalist.
Da ist dann schon eine neutrale Berichterstattung gefragt., wenn man Journalist ist. Und eben nicht gegenseitiges Verlinken oder das Zitieren und Bewerten von anderen Quellen. Genau wie einem Wettbewerber eines langjährigen Sponsoren zu feiern, bei jeder Veranstaltung prominent erwähnen, und dauerhaft zu erwähnen, der genau nix für 60 tut.

Für jeden gibt es bei 60 einen Platz, jeder bei 60 hat seine Meinung, aber muss jeder immer alles besser wissen?

Die Vielfalt bei 60 war immer unsere Stärke, weil wir alle Löwen waren. Jetzt wird schon diskutiert, wie sich ein einzelner Block verhalten hat. In dem ich auch noch seit der Rückkehr meine Jahreskarte habe.

PS inhaltlich hat der Artikel wenig mit der Überschrift zu tun. Insbesondere „das schnelle durchwirken“ ist als Phrase erwähnt. @christian Jung: hier muss man genauer werden. Welchen Inhalt gibt es dazu? Was kann man sich drunter vorstellen?

Jetzt zeig mir einen “Journalisten” der neutral berichtet. Ich lach mich schief. Gerade die Nonprofrit Blogs berichten doch weitaus neutraler und stellen somit das Gleichgewicht wieder her und genau dafür ist es enorm wichtig andere Quellen zu zitieren und ggfs. mit Argumenten zu widerlegen.

Last edited 2 Monate zuvor by Bine1860

Von welchem Mitbewerber eines langjährigen Sponsors schreibst Du, der angeblich “bei jeder Veranstaltung” erwähnt und gefeiert wird?

Stell dir vor der Marketingchef von McDonalds würde seine Kunden auf Instagram als Idioten bezeichnen weil sie gegen einen Manager protestieren der die Angestellten drangsaliert.

Last edited 2 Monate zuvor by Darock

Also wenn die Luftpumpe diese Saison wirklich positiv, wofür auch immer gesorgt hat, dann braucht man keine Vorstellungskraft, um sich auszumalen, was Ismaik in all den Jahren alles absichtlich verzögert und verweigert hat aus verletztem Stolz, um 60 eins reinzuwürgen und seine ” Macht” zu demonstrieren. Dafür soll man Ismaik und dem Power Toni ernsthaft dankbar sein?

Genauso ist es!

So ein Schmarrn, ganz ehrlich!

Sehr richtig. Das Ismaik früher bis zur letzten Sekunde mit Zustimmungen zu transfers gewartet hat ist ja Fakt und dokumentiert. Dieses Jahr hat das besser geklappt. Das zeigt aber nur wie es in den letzten Jahren falsch gelaufen ist, also um genau zu sein die letzten 10 Jahre.
Es kann auch gut sein dass Power hier positiv mitgeholfen hat, das widerspricht aber nicht, dass er an vielen anderen Stellen scheiße baut.

@Thomas: mir geht es doch nicht um totschweigen. mir geht es im übrigen auch nicht darum, ob ihr berichten dürft oder nicht, aber mir geht es um Fairniss gegenüber allen beteiligten Personen. und diese Fairniss sehe ich überhaupt nicht gegeben. hier und im Stadion nicht. das hat auch etwas mit “Sechzger.de” zu tun. das läuft jetzt schon einige Monate. das hier ist ein weiterer Bericht der darunter aus meiner Sicht ein zu stufen ist.

Wo siehst du denn die Fairness bei Power, OG und HI?

warum nicht endlich einmal Ruhe geben? aus meiner Sicht wäre das und ist das viel wichtiger. das ist für mich und vielleicht auch für viele mehr eine entscheidende Frage.

Ruhe geben während Power die eigenen Fans öffentlich als Idioten bezeichnet? Niemals!

Die Fans und Nonprofitbolgs sollen Ruhe geben, während der Power und der clicksprofitblog “rumwüten”. Sicher nicht

Gemeinsam heißt alle halten die Klappe und Power, Griss und Co. machen was sie wollen?
Das wird hoffentlich nie wieder so sein!

#dieLuftpumpe

Also in meinem “Umfeld” Block M haben sich fast alle an den “Power raus!” Rufen beteiligt. POWER RAUS! Der Grattler ist eh schon viel zu lange da. #SadS #ScheißaufPower

Bitte bei aller Emotion trotzdem ohne Beleidigungen auskommen. Danke!

Äh, gilt der Kodex nicht für Grissmaiks hier, oder warum werden immer nur Kritiker von Power und Co ermahnt?

Der Ton macht die Musik. Kritik ist von allen Seiten erwünscht, solange die Wortwahl passt. “Grattler” ist schon arg grenzwertig.

Wir versuchen den ausufernden Kommentarbereich im Griff zu behalten. Kann sein, dass das nicht immer gelingt. Beleidigungen gehen halt nicht, alles andere bleibt stehen.

Scheiß auf solche Fans? wie dich!

Lurchi weniger saufen!

Und dich!

Es reicht langsam! Ich verstehe immer mehr den Ausschluss von sechzger.de!

Du hast immer noch nicht das Prinzip von Aktion und Rekation verstanden, oder?

Warum sollte ein Fanportal nicht Stellung beziehen und über Themen schreiben, die den Verein betreffen um den sich dieser Blog dreht?

Weil sechzger.de permanent das Thema weiter anfeuert!Wenn das zum Eklat führt und das Auswirkung auf den sportlichen Erfolg hat, wirds interessant für alle die daran ihren Teil beitragen. Ich habe von dieser Clique schon seit Jahren die Schnauze voll und bin damit auch nicht alleine!

Last edited 2 Monate zuvor by Klingone

Mir ist einfach unklar, wieso man über so etwas nicht berichten sollte. Soll man einfach Alles tot schweigen?

Ihr heizt seit Wochen die Themen an und so wenig Leute lesen euch auch nicht.Dieses Jahr geht es aber um so viel mehr und nicht um geschissene T-Shirts etc.

Wir heizen nicht an, sondern greifen das auf, was im Stadion oder sonstwo geschehen ist.

Nochmal:
Du kapierst ganz offensichtlich den Unterschied zwischen Aktion und Reaktion nicht.

Der Kollege Power befeurt das ganze Thema ja selbst:

https://loewenmagazin.de/tsv-1860-power-kontert-fans-nach-kritik-an-seiner-person/

Ob das jetzt wirklich so klug ist?

Das ist genau was ich meine, es wird ein unendlicher dummer Machtkampf und am Ende verlieren wir alle! Es wird keinen Gewinner geben! Egal wie man zu den Spruchbändern steht, die Stimmung war danach weg im Stadion und es hat lange gedauert bis Sie zurückkam. Ich bin in der Stehhalle mit ca.20 anderen “Normalos” und die kotzt das an!

Die Stimmung im Stadion war in der 2. Halbzeit nicht mehr so euphorisch, weil das Spiel halt auch eher fad war.

Mein Gott. Ich hab ja kein Instagram, aber hat der das wirklich exakt so geschrieben wie im LM zitiert? „Just because to don´t see the Beast It’s doesn’t mean the Beast isn’t there. Be careful!“

Seriously? Der ist des Englischen nicht mächtig. Erschreckend. Seine Vita wird immer interessanter.

Hier der schreenshot

IMG-20220904-WA0002~2.jpg

Genau das hab ich mir gedacht. Für einen angeblichen Amerikaner ist sein Englisch verblüffend schlecht.

Bekanntermaßen wurde er in den USA eingebürgert und stammt ursprünglich aus Jordanien.

Dann gibt es doch eine ganz einfache Lösung: brauchst unsere Artikel ja nicht mehr lesen. Es gibt genug andere Informationsquellen.

Schon mal den aktuellen Instagrampost vom Power gelesen? Soviel dazu wer hier die Situation eskalieren lässt!

Was macht er denn, ich folge dem Herrn nicht.

Er hat aktuell den Fans gedroht und sie als Idioten beleidigt. Sei mir nicht böse, egal auf welcher Seite man steht, aber das ein Vertreter des Hauptgesellschafters die eigenen Fans (Kunden) öffentlich beleidigt ist nicht tragbar, gleiches würde auch für Vertreter des e.V. gelten. Hier ist meines Erachtens eine rote Linie deutlich überschritten worden.

Genau es wird eskalieren und wem hilft das?

Deswegen gibt es nur zwei Optionen:

  1. Die Fans müssen weg
  2. Power muss weg

Welche Option ist die wahrscheinlicherer?

Wegen mir kann Powers gerne weg und ein Teil unserer ” Fans”‘auch. Beides wird so schnell nicht passieren und das Ende des Lieds kannst du dir selbst ausmalen…Giasing oida!

Ich finde hier wurde einfach mal wieder eine Grenze überschritten, das hat null mit “Giasing oida” zu tun.

Servus Darock,
Das würde mich sehr interessieren, was er da von sich gegeben hat.
Habe keinen account bei Instragram und will mir auch keinen anlegen. Hab’s grad probiert, ohne account geht’s nicht

Weil hier über die Plakate berichtet wird? So wie in den anderen Portalen auch?

Klingone, alter Freund. Wieder mal ein geiler Beitrag von dir….
Möchtest nicht endlich zum OG wechseln? Das wäre dein Niveau!

Wäre tatsächlich mal interessant zu erfahren, ob AP mal etwas Positives bewirkt hat. Denn wenn es so wäre warum kommuniziert man es dann nicht?!
Allerdings fürchte ich, und dass ist das blöde: Je mehr Druck aus der Kurve gegen Power kommt, umso mehr wird ihn Hasan Ismaik NICHT abberufen können. Denn das würde ja bedeuten, dass er sich dem Druck der Ultras beugt. Das wird er nie und nimmer machen, dann würde er ja erpressbar
Daher: sosehr auch ich ein Ende von AP wünschenswert finde, nach allem was bisher nach außen gedrungen ist, desto mehr halte ich genau das für unrealistisch, wenn dies so offensiv gefordert wird.
Wohl ein klassisches Dilemma. Die Forderung ist richtig und darf auch im Stadion geäußert werden (wo sonst?) – aber ihr Ziel erreichen fürchte ich wird sie so nicht…

Dass die DFB-Präsidenten Grindel und Koch abdanken würden, hättest du vermutlich genau so wenig gedacht: https://www.abendzeitung-muenchen.de/sport/tsv1860/tsv-1860-muenchen-so-wehrt-sich-bfv-praesident-rainer-koch-gegen-die-kritik-der-loewen-ultras-art-454755

Na ja, die beiden sind wohl nicht wegen der Kritik der Ultras zurück getreten. Die wollten schon ein paar andere auch noch loswerden. Kann man finde ich (noch) nicht vergleichen.
Aber gut. Wäre ja schön wenn das der Anfang ist, und sich noch viele andere Seiten anschließen..

Das sind doch nicht nur die Ultras. Nicht alle in der westkurve sind Ultras und in der Stehhalle haben das gestern auch viele Supportet.

aber die Meisten nicht! Nicht immer sind die Lautesten auch die Mehrheit!

Nur weil ich mich nicht an den Rufen beteilige heißt es aber eben genau so wenig dass ich den Rauswurf nicht befürworte!
Letztendlich schießt er sich und seiner Merchandising Firma ins eigene Bein. Ich zB hätte mir das neue Trikot gekauft wäre dieser T Shirt Vorfall nicht gewesen. Jetzt kaufe ich halt im eV Shop!

Ja da gebe ich dir Recht, Schweigen bedeutet nicht immer Zustimmung oder Ablehnung.
Ich denke jeden wäre es Recht wenn Powers verschwindet, aber genau so wird das nicht passieren!

Ich kann dich schon auch irgendwie verstehen. Mit so pauschalen Sachen wie ihr seid keine Löwen kann ich nur nichts anfangen. Vor 5 Jahren hab ich noch das Scheich Lied mitgebrüllt.
Momentan sehn ich, und ich glaube der Großteil der Fans sich einfach nur nach Ruhe und schönen, am besten erfolgreichen, Fußball! Trotzdem gehören sich solche Themen angesprochen. Und solange es sachlich bleibt muss ma sowas aushalten können!

Es hatte aber niemand etwas gegen den Protest (Pfiffe o.ä.)

Das Thema wird die KGaA aussitzen…
Auch die nach neiner Meinung fragwürdige Verlängerung vom Gebhard damals hatte die Axt eigenmächtig durchgedrückt…

Powers muss weg!

Last edited 2 Monate zuvor by juergen

Power ist ein schlechter Mensch, er bedroht Mitarbeiter und Ehrenamtliche, er nötigt die GF der KGaA, er verklagt Fans und er ist ein beschissen schlechter Merchandising Geschäftsführer.

Power muss weg!

“Zum Weinen: Die XXL-Plakate gegen Anthony Power. Genau die Fans, die die Abberufung des Ismaik-Gesandten fordern, bejubeln die Mannschaft, die auch von Power herausragend mitgestaltet worden ist. Nennt man das Doppel-Moral?”

Diese Feststellung an sich ist eines Journalisten unwürdig, selbstverständlich kann ich den aktuellen Kader feiern und trotzdem gegen eine bestimmte Person protestieren, das eine schließt das andere nicht aus. Des Weiteren ist auch wieder ein Widerspruch zur sonstigen Berichterstattung seines Arbeitgebers zu erkennen, dort wird doch sonst behauptet das die Investorengegner die Mannschaft nicht ausreichend unterstützen, da sie zu sehr mit Kritik der Investorenseite beschäftigt sind.

Last edited 2 Monate zuvor by Darock

Laut Reisinger auf der MV, war es wirklich nur der normale Vorgang, dass Transfervorschläge schneller abgesegnet wurden. Was natürlich das vereinsschädigende Verhalten der Investorenseite der vergangenen Transferperioden aufzeigt. Was wohl alles an Neuzugängen durch das verzögerte Ja oder keine Antwort verhindert wurde, stellt sich da mir die Frage.

Zusätzlich hat er wohl Ismaik überzeugt, dass die DFB-Pokaleinnahmen in den Kader fließen dürfen. Äußerst großzügig.

„Was natürlich das vereinsschädigende Verhalten der Investorenseite der vergangenen Transferperioden aufzeigt.“

Ganz genau! Kapiert das noch jemand aus wir zwei???

Das wäre dann ja im Grunde ein Verstoß gegen den Kooperationsvertrag.

ich kenne den Inhalt leider nicht. Aber da er nicht gekündigt wurde, schätze ich, dass es wohl nicht so einfach ist.