Beim TSV Havelse absolvierte Fynn Lakenmacher in der abgelaufenen Saison die Heimspiele in der völlig überdimensionierten Arena in Hannover. Oft waren die Gästefans in der Überzahl, Fußballatmosphäre kam nur selten auf. Bei seiner Premiere im Grünwalder Stadion als Profi des TSV 1860 hatte Neuzugang Fynn Lakenmacher “teilweise Gänsehaut”, wie er im Interview mit der Abendzeitung zugab.

Neuzugang Lakenmacher hatte “teilweise Gänsehaut”

Alles gegeben, aber die deutschen Nationalverteidiger Süle, Hummels und Schlotterbeck wenig Land gesehen – so lässt sich der Auftritt von Lakenmacher im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund zusammenfassen. Für den Neuzugang dennoch ein tolles Erlebnis, wie er zu Protokoll gibt:

“Eine sehr geile Erfahrung, gegen die zu spielen. Solche Nationalspieler siehst du sonst immer nur im Fernsehen. (…) Über die Stimmung muss ich sagen: Da hatte ich teilweise Gänsehaut. Trotz der Niederlage gab es hinterher Applaus. Das macht echt Lust auf mehr! (…) Diese Euphorie, die ganzen Emotionen, die ich auch in meiner Familie spüre, das kann uns tragen – genau das müssen wir mitnehmen.”

Vielleicht klappt es ja bereits morgen gegen den VfB Oldenburg mit dem ersten Tor im Grünwalder Stadion.

Fynn Lakenmacher TSV Havelse Gegen TSV 1860 München Im Duell Mit Yannick Deichmann In Hannover HDI Arena
27.11.21 / 3.Liga: TSV Havelse vs TSV 1860 München /
Yannick Deichmann und Fynn Lakenmacher, Foto: Oliver Vosshage Photography

Neuzugang sieht sich selbst in der Verantwortung

Vielmehr als die Niederlage auf dem Platz schmerzte die Löwen am letzten Freitag die schwere Verletzung vom Marcel Bär. Dadurch rückt der 19-jährige Lakenmacher nun noch mehr ins Rampenlicht. Chance oder Druck?

” Ich hoffe, dass er schnell wieder fit wird, und wünsche ihm gute Genesung. Ich glaube aber auch, dass wir einen sehr guten und breiten Kader haben, um diesen Ausfall aufzufangen. Da sehe ich auch mich selbst in der Verantwortung. (…)  Ich denke, ich habe (in der Vorbereitung) auch unter Beweis gestellt, dass ich meine Qualitäten auf den Platz bringen kann. Dazu haben wir mit Stefan Lex, Albion Vrenezi und einigen anderen, Spieler, die ebenfalls Tore schießen können.”

Dass der TSV 1860 nun in der Offensive womöglich nochmal nachlegen wird, wollte Lakenmacher nicht kommentieren, sondern sich stattdessen auf seine eigenen Leistungen konzentrieren.

Titelbild: OR Pressedienst

4 4 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelKöllner: “Boyamba gegen Oldenburg dabei, Greilinger fällt aus”
Nächster ArtikelSportliche Aspekte aus der Löwenrunde vor Oldenburg
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Da lag ja der Christian mit seiner Mutmaßung unter dem Dach der Tanke gar nicht so falsch:

“Fynn Lakenmacher dürfte sich nach einer Saison mit Havelse im Niedersachsenstadion wie in einer anderen Welt vorgekommen sein”, mutmaßte Redaktionskollege Christian Jung nach dem Spiel.

siehe Giesinger Gedanken von letztem Samstag