Während die Mannschaft von Sechzig München bereits in Wiesbaden angekommen ist, startet die sechzger.de Redaktion erst morgen früh. Daher bleibt uns Zeit, euch bei Sechzig @18:60 einen Überblick über den heutigen Tag bei sechzger.de zu geben. Außerdem gab es positive Nachrichten zum Grünwalder Stadion und in der 3.Liga ist auch das ein oder andere passiert.

sechzger.de Talk Folge 9 vor Sechzig – Wiesbaden

Zum bereits neunten Mal könnt ihr dem Podcast von sechzger.de lauschen. Wir haben euch die Themen in einer Übersicht zusammengesellt, außerdem findet ihr in dem Artikel den Link zum Video. Aber auch auf den gängigen Podcast-Plattformen wie z.B. Spotify sind wir vertreten!

TAKTIKTAFEL vor dem Duell gegen den SV Wehen Wiesbaden

Worauf müssen die Löwen morgen achten? Wo liegen die Stärken von Wiesbaden? Alle Antworten, wie der TSV 1860 München weitere drei Punkte unter Dach und Fach bringt, gibt die TAKTIKTAFEL!

Trikot Auktionen mit tollem Ergebnis beendet

Wie heute morgen bei Sechzig um Sieben angekündigt, sind zwei der drei Trikotauktionen heute ausgelaufen. Insgesamt konnte ein toller Betrag von 494€ erzielt werden, der hauptsächlich den beiden Jungen Vincent und Lorenz zu Gute kommt.

Auch Löwen-Partner Nissan möchte Kinder unterstützen. Konkret hat der Sponsor die Aktion “Schal für eine Mahlzeit” zur Unterstützung des Standorts München der Deutschen Lebensbrücke e.V. gestartet. Jeder, der ein Frühstückssackerl ermöglicht, bekommt als Dankeschön einen Schal zugeschickt.

Expertentipp: Schlägt Sechzig München auch Wiesbaden?

Wir haben für den 36.Spieltag erneut einen Ex-Löwen nach seinem Tipp für die Partie in Wiesbaden befragen dürfen. Passenderweise hat dieser einen Aufstieg mit Sechzig erlebt und wünscht allen, dass dieses Ereignis in diesem Jahr erneut eintreten wird.

Crowdfunding von Lustfinger erfolgreich

Auch bei der Band Lustfinger ist man mehr als zufrieden. Das Crowdfunding für das neue Album war erfolgreich, sodass die Aufnahmen wie geplant stattfinden können. Am Ende sind es sogar deutlich mehr als die gewünschten 10.000€ geworden. Wir wünschen viel Spaß dabei und freuen uns schon auf das Ergebnis!

Neuigkeiten aus dem Rathaus zum Umbau des Sechzgerstadions

Gleich zweimal ist der TSV 1860 München von Meldungen in der aktuellen Rathaus Umschau betroffen. Beide sind mehr als positiv:

Die Stadtrats-Mitglieder Sabine Bär und Professor Dr. Hans Theiss haben folgenden Antrag gestellt:

“Die Landeshauptstadt München sorgt dafür, dass die alte Anzeigetafel im Grünwalder Stadion auch nach dem Umbau erhalten bleibt“

In den Überlegungen zum anstehenden Umbau des Grünwalder Stadions spielt natürlich auch eine moderne Anzeigetafel eine Rolle. Neben den üblichen Einblendungen wie Auswechslungen oder der Wiederholung von Spielszenen würde sich dadurch auch eine Vermarktungs- und Werbemöglichkeit ergeben. Dennoch versichert die Stadt: “Sollten die Überlegungen daher konkret werden, würden in jedem Fall entsprechende Lösungen gesucht, um die alte Anzeigetafel zu erhalten.”

Desweiteren werden erste Maßnahmen im Sechzgerstadion auf dem Weg zur Zweitligatauglichkeit umgesetzt. Im Block F1 werden weitere Stellflächen für Medienübertragungstechnik geschaffen. Wie wir bereits berichteten, müssen dafür einige Dauerkarteninhaber auf andere Blöcke verteilt werden. Außerdem bekommt das Stadion einen neuen Rasen und die Flutlichter werden aufgerüstet.

Broschüre von Sechzig im Sechzger

“Im Rahmen des laufenden Prozesses ist weiterhin vorgesehen, die Öffentlichkeit, insbesondere die Anwohner*innen, die Bezirksausschüsse, Vereine und Fangruppen einzubeziehen.“

Dieses Zitat stammt aus dem Sportausschuss des Stadtrats aus dem Dezember 2020. Die Initiative Sechzig im Sechzger hat die Aussage genutzt und eine Broschüre mit Vorschlägen der Fans des TSV 1860 München zum Umbau des Grünwalder Stadions erstellt. Bleibt nur zu wünschen, dass die Politik die Meinungen der Fans beim möglichen Umbau des Sechzgerstadions auch wirklich mit einbezieht!

Mühlseelöwen verabschieden die Mannschaft

Fan-Spalier in klein – so könnte man die Aktion der Mühlseelöwen heute bezeichnen. Mitglieder des Fanclubs haben auf einer Autobahnbrücke auf die Mannschaft gewartet und ihnen auf der Reise die Zaunfahne des Fanclubs präsentiert. Schöne Aktion!

News aus der 3.Liga

Shipnoski verlässt den 1.FC Saarbrücken

Nach den starken Leistungen in dieser Saison war das fast schon abzusehen. Nicklas Shipnoski wechselt vom 1.FC Saarbrücken nach Düsseldorf zur Fortuna. Der 23-Jährige kommt in der laufenden Spielzeit auf bisher stolze 15 Tore und 10 Vorlagen. Womöglich darf Shipnoski in der kommenden Saison sogar in der 1.Bundesliga auflaufen. Düsseldorf liegt allerdings auf Rang 4 in der 2.Liga mit nur zwei Punkten Rückstand auf Rang 3 in einer aussichtsreichen Position. Sollte es mit dem Aufstieg hingegen nicht klappen, gibt es ein Wiedersehen mit dem TSV 1860 München. Denn ihr wisst ja: Nothings gonna stop us now – eh klar.

Kaiserslautern möchte im Fritz-Walter-Stadion bleiben

Wo spielen die Roten Teufel in der Regionalliga? Die aktuelle Pachtgebühr in Höhe von 625.000 Euro wäre in der 3.Liga undenkbar. Nun hat der Verein für den Falle eines Abstiegs einen Antrag bei der Stadt Kaiserslautern eingereicht. In diesem wünscht sich der Verein eine Pachtreduzierung auf 400.000 Euro. Die Entscheidung dazu würde am 7.Juni in einer Stadtratssitzung – und dementsprechend erst nach Ende der Saison – gefällt werden. Aktuell hat der 1.FCK jedoch alles in der eigenen Hand. Mit 38 Punkten liegt man aktuell auf Rang 15. Morgen kommt es dann zum immens wichtigen Duell mit dem KFC Uerdingen. Ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten könnte das Ende der größten Abstiegssorgen in der Pfalz bedeuten und die Anfrage an die Stadt unnötig machen.

Fanszene aus Dresden lobt Bier für den FSV Zwickau aus

Die Fanszenen aus Dresden und Zwickau verbindet seit längerem eine enge Freundschaft. Der FSV Zwickau muss am morgen bei Hansa Rostock antreten. Für die Schwäne geht es um quasi um nichts mehr, ein Abstieg ist bei sieben Punkten Vorsprung mehr als unwahrscheinlich. Um die Motivation etwas zu erhöhen, hat man sich in Dresden nun etwas einfallen lassen. 1000 Liter Bier sollen nach Zwickau per LKW transportiert werden – vorausgesetzt der FSV holt bei Hansa mindestens einen Punkt.

Diese Aktion können wir natürlich nur unterstützen! Am liebsten wäre uns natürlich, dass Zwickau das Bier bekommt und Dynamo gleichzeitig Punkte verliert. Dann kriegt Zwickau das Bier – und Sechzig erobert in Wiesbaden Platz 1! 😉

Soweit die Zusammenfassung des heutigen Tages. Morgen starten wir bei Sechzig um Sieben mit dem Vorbericht in den Spieltag und dann melden wir uns wieder live aus der BRITA-Arena in Wiesbaden und schreiben Sechzig München im sechzger.de Liveticker zum nächsten Sieg!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments