Nachdem die Woche bisher im Zeichen von Neuverpflichtungen und Gerüchten um weitere Verstärkungen stand, ist nun der erste Abgang nach dieser Saison bekannt: Keanu Staude wird keinen neuen Vertrag in Giesing erhalten.

Staude ist der erste Abgang

Keanu Staude war nicht gerade vom Glück verfolgt in seiner Zeit beim TSV 1860 München. Es begann im Winter 2021 mit einer Corona-Infekltion kurz nach seiner Verpflichtung. Im Herbst 2021 plagte er sich mit einer langwierigen Leistenverletzung. Seit Januar 2021 ist er mit einer Herzmuskelverletzung außer Gefecht. Nun wurde bekannt, dass er keinen neuen Vertrag von Günther Gorenzel erhält und der erste bestätigte Abgang nach der Saison ist. Von Staude wird wohl ein sehr arroganter Elfmeter in Erinnerung (gegen Waldhof) und ein wirklich starkes Spiel bei Viktoria Köln, das zugleich sein letztes mit dem Löwen auf der Brust war. Alles Gute für die Zukunft, Brudi!

Neudecker und Biankadi immer fraglicher

Nachdem der erste Abgang mit Keanu Staude nun bekannt ist und weitere Neuzugänge wohl schon fix (aber noch nicht bestätigt) sind, werden weitere Spieler die Löwen verlassen müssen. Die Zeichen, dass darunter Richy Neudecker und Merveille Biankadi sein könnten, verdichten sich. Bei Richy Neudecker wartet man seit Wochen auf eine (finanzielle) Einigung. Je länger die Wartezeit andauert, um so unwahrscheinlicher dürfte eine Verlängerung mit dem Mittelfeldmotor sein. Auch bei Merveille Biankadi stehen die Zeichen wohl auf Abschied. 1860 kann ihn nicht ohne Weiteres für die kommende Saison verpflichten. Dazu müsste er entweder seinen Vertrag in Heidenheim verlängern oder auflösen. Davon war bisher nichts zu vernehmen. Auch Dennis Dressel verabschiedet sich wohl Richtung zweite Liga, von Verhandlungen über eine Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrags ist nichts bekannt.

Interesse an Timur Gayret

Der offensive Mittelfeldspieler der Hertha-Amateure hat es wohl auf den Notizzettel von Günther Gorenzel geschafft. Der 23-Jährige bringt es in dieser Sason auf beachtliche 14 Tore und 10 Assists in der Regionalliga Nordost. Klingt vielversprechend! Ob er auch ein Spieler ist, der vorangeht, so wie Präsident Reisinger das für die Neuzugänge zur nächsten Sasion fordert, ist unbekannt.

Marcel Bär auf der Jagd nach der Torjäger-Kanone

Ein Törchen benötigt Marcel Bär, um Torschützenkönig der dritten Liga zu werden. Damit würde er Ex-Teamkollege Sascha Mölders nachfolgen. Da Tore ja gegen den BVB II eh relativ wichtig sind, sind wir optimistisch, dass Cello auch mindestens eins beisteuern kann und die Kannone in Giesing bleibt. Wer weiß, wofür man Kanonen in diesen Zeiten noch brauchen kann… Und vielleicht gibt es ja dann bald den Traumsturm aus Marcel Bär und Kevin Volland. Der kann sich nämlich durchaus  vorstellen, nochmal für die Löwen auf Torejagd zu gehen.

News aus der dritten Liga

Trainerwechsel in Kaiserslautern

Die Wogen schlagen nach dem vorgestrigen Trainerwechsel in der Pfalz immer noch hoch. Sportchef Thomas Hengen rechtfertigt den Rauswurf von Antwerpen laut liga3-online mit einer “indiskutablen” Leistung in Köln, über die er “erschrocken” sei. Aus seiner Sicht sei klar, “dass die Spieler nicht an sich glauben und ängstlich sind.” Als Fernsehzuschauer des Spiels konnte man den selben Eindruck gewinnen. Unterdessen leitete Dirk Schuster sein erstes Training bei den roten Teufeln und verkündete, dass der FCK “nichts verlieren könne”. Er möchte die Enttäuschung der vergangenen Spieler “in positive Energie umwandeln”. Na dann drücken wir mal die Daumen, dass das klappt.

Wehen verpflichtet Najar

Die Hessen sicherten sich die Dienste des 26-jährigen Offensivspielers von Fortuna Köln. Suheyel Najar trat in der Südstadt vor allem als Vorbereiter in Erscheinung. Er bereitete 20 Treffer vor und erzielte deren acht selbst.

Stoppelkamp will ein Zebra bleiben

Der Ex-Löwe, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, würde gerne an der Wedau bleiben. “Ich kann mir gut vorstellen hierzubleiben”, ließ der Mitteldspieler im Kicker verlauten.

Damit seid Ihr zwei Tage vor dem Saisonabschluss wieder bestens über den TSV 1860 München und die dritte Liga informiert. Alle wichtigen Transfers und andere Neuigkeiten erfahrt Ihr natürlich schnellstmöglich bei sechzger.de.

 

4.3 6 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelStaude geht – folgen Neudecker und Biankadi?
Nächster Artikel1860: Bereits über 5000 Dauerkarten für die kommende Saison verkauft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Gayret würde ich grundsätzlich spannend finden. das wär so ein Spieler wie er hier so häufig gefordert wird. Eric Tallig kam ja auch sehr sehr jung (mit 20) aus Chemnitz zu uns. er hatte dort zwar schon eine Saison dritte Liga.

Timur Gayret wäre auf jeden Fall ein Spieler für die Breite des Kaders. Sehr eindrucksvolle Zahlen, die der Junge abliefert. So jemanden haben wir selber zur Zeit leider nicht in einer der Jugendmannschaften. Braunschweig und Mannheim haben ihn auch auf dem Zettel.Man sollte sich auf jeden Fall um ihn bemühen und zugreifen, wenn man ihn haben kann.

Last edited 6 Monate zuvor by Stefan Kranzberg