Gestern gab es endlich eine Vertragsverlängerung zu kommunizieren an der Grünwalder Straße: Wie wir berichteten wird Keanu Staude auch nächste Saison ein Löwe sein und mit Sascha Mölders und Co. in den Kampf um den Aufstieg ziehen. Ansonsten gab es keine weiteren Gerüchte um potentielle Verstärkungen für den Kader der kommenden Saison.

News aus der dritten Liga

Verstärkungen für den FC Magdeburg

Gleich zwei Verstärkungen präsentierte der FC Magdeburg im Laufe des gestrigen Tages. Mit Dominik Reimann kommt von Holstein Kiel ein neuer Torhüter zum FCM. Der 23-Jährige verbrachte die letzten drei Saisons bei Holstein Kiel, konnte sich dort aber nicht als Stammtorhüter durchsetzen. Der bei Borussia Dortmung ausgebildete Keeper soll die abgewanderteten Morten Behrens (zu Darmstadt 98) und Timon Weiner (zu Holstein Kiel) ersetzen. Außerdem wurde der Vertrag von Sirlord Conteh um ein Jahr mit Option auf ein weiteres Jahr verlängert. Der 24-jährige gebürtige Hamburger soll sich in der Offensive weiterentwickeln. Bisher brachte er es in 41 Partien auf vier Treffer und einen Assist.

VfL Osnabrück: Neuer Sportchef gesucht

Nach dem Abstieg der Niedersachsen möchte Sport-Geschäftsführer Oliver Schmedes den Verein im Sommer nach dreieinhalb Jahren verlassen. Damit müssen die Lila-Weißen erstmal ein neuen Manager finden, bevor sie sich um einen neuen Trainer (Markus Feldhoff trat nach der verlorenen Relegation gegen Ingolstadt zurück) und Verstärkungen für die kommende Saison kümmern können.

Vertragsverlängerungen in Duisburg

Nach der Verpflichtung von Marvin Bakalorz verlängerten die Zebras mit zwei weiteren Spielern. Der 17-jährige Julian Hettwer bekommt bei den Meiderichern einen Profivertrag. Der Stürmer verbrachte große Teile der Ausbildung bei Schalke 04 und wurde letzte Saison bereits 9 Mal bei den Profis des MSV eingesetzt, wobei ihm sogar ein Tor gelang. Darüberhinaus verlängert mit Vincent Gembalies ein weiterer Spieler aus der Duisburger Jugend seinen Vertrag beim MSV. Der 21-jährige Verteidiger wird nun bis 2024 für die Duisburger auflaufen. Das Eigengewächs brachte es in den beiden vergangenen Spielzeiten auf 44 Einsätze.

Kinsombi in die zweite Liga

Ein weiterer Spieler verlässt den in letzter Sekunde vor dem Abstieg geretteten KFC Uerdingen. Christian Kinsombi konnte sich im Krefelder Chaos der letzten Saison offenbar für höhere Aufgaben empfehlen und wird nächste Saison für den SV Sandhausen in der zweiten Liga auf Torejagd gehen. Der 21-jährige Stürmer brachte es in zwei Jahren Uerdingen auf 52 Spiele und zwei Tore. Ob das wirklich eine Empfehlung für die zweite Liga ist?

Abgänge bei Türkgücü

Nachdem Türkgücü ja in den letzten Tagen mehr durch Verstärkungen von sich Reden machte, stehen nun zwei Abgänge fest. Furkan Kricicek verlässt Neuperlach Richtung Chemnitz. Michael Zant, der es in der letzten Saison auf keinen Einsatz in der dritten Liga brachte, wechselt zum SGV Freiberg in die Oberliga Baden-Württemberg.

Aufstiegsrennen zur dritten Liga

Wie wir gestern Abend bereits vermeldeten, steht aktuell nur einer von vier Aufsteigern für die dritte Liga fest.

Regionalliga Südwest

In der Regionalliga Südwest bleibt es spannend. Die Kollegen von Ex-Löwe Nico Karger (der nicht eingesetzt wurde) siegten mit 1:2 beim TSV Steinbach. Damit kommt es Samstag zum Showdown zwischen den beiden Top-Teams im Südwesten: Die Elversberger empfangen Spitzenreiter Freiburg II, das noch fünf Zähler Vorsprung auf die Saarländer hat. Sprich, gelingt dem Freiburger Nachwuchs ein Unentschieden oder mehr, steht für die Löwen nach einigen Jahren mal wieder ein Ausflug in den Breisgau an. Wenn Elversberg gewinnt, fällt die Entscheidung am letzten Spieltag.

Regionalliga West

Im Westen steht ein weiteres U23-Team vor dem Aufstieg. Durch einen 3:1 Sieg gegen den SV Bergisch Gladbach 09 konnte Borussia Dortmund II seinen Vorsprung in der Tabelle auf drei Punkte vor Rot-Weiß Essen (mit Ex-Löwenkapitän Felix Weber) ausbauen. Am letzten Spieltag kommt es nun zum Fernduell zwischen den beiden Teams aus dem Pott. Die Borussen müssen auswärts beim Tabellenzwölften aus Wuppertal ran. Während die Essener beim FC Wegberg-Beeck (wer von Euch Groundhoppern war da schon mal?) antreten müssen. Die Dortmunder haben 3 Punkte Vorsprung und eine um zwei Tore bessere Tordifferenz.

Damit startet Ihr wie immer gut informiert in den Tag. Falls sich in Sachen Verstärkungen etwas an der Grünwalder Straße tut, erfahrt Ihr es sofort bei uns.

 

 

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Sehr guter und informativer Artikel!:)