Sechzig München gibts nur in Giesing! Morgen endet eine nicht nur gefühlte Ewigkeit. Nach einer viel zu langen Zeit kehren 3.736 Zuschauer zurück in das Grünwalder Stadion. Einige davon werden Gäste aus Würzburg sein, der Großteil jedoch drückt den Löwen die Daumen. Rund um das Stadion werden sich die Kneipen füllen, der Löwentreff öffnen und der Grünspitz zum Treffpunkt vor und nach dem Spiel werden. Annähernd so, wie es sein sollte. Bevor es aber soweit kommt, müssen wir noch den Freitag überstehen. Zum Start gibt es die News bei Sechzig um Sieben.

Penta1860 verliert, bleibt aber auf Platz 1

Wie wir gestern berichteten, läuft es in der eSports Abteilung des TSV 1860 München viel besser als erwartet. Zwar ging dann die Abendpartie gegen Wave eSports knapp mit 0:1 verloren, dennoch schließt Penta1860 die PrimeLeague auf dem ersten Platz ab. Da wo die Fußballer hin wollen, ist Penta1860 also bereits jetzt. Löwenstark!

Sechzig zurück in Giesing

Morgen ist es soweit und die Löwen kehren zurück in ihr Wohnzimmer. sechzger.de ist ein Medium von Fans – für Fans. Daher wird sich unsere Berichterstattung an den Spieltagen zukünftig etwas wandeln. Denn auch wir sind morgen größtenteils im Sechzgerstadion anzutreffen. Alle Einzelheiten könnt ihr unserem zugehörigen Artikel entnehmen.

Wie die Münchner Löwen auf Facebook ankündigten, wird es den Löwentreff ab 11:30 in abgespeckter Form am Grünspitz geben. Unter anderem ist die Anmeldung zum “Mein Verein für alle Zeit”-Kollektiv möglich. Außerdem gibt es neue Merchandising-Artikel von den Löwenfans gegen Rechts, die ebenfalls am Grünspitz zu erwerben sind.

Weiterhin verzichten müssen die Löwenfans auf den Service vom Brunnenmiller. Wie die Redaktion auf Facebook erklärte, wird es erst wieder neue Ausgaben geben, wenn in den Stadien Normalität- sprich volle Kapazität – herrscht.

Letzte Chance für das Pokalticket

Bis heute Abend um 18 Uhr können sich Dauerkarteninhaber noch die Chance auf ein Ticket im DFB-Pokal gegen den SV Darmstadt sichern. Die Tickets sind im Bereich “Reservierte Karten” einsehbar und können im Onlinebereich bequem reserviert werden. Im Anschluss gibt es möglicherweise auch für Löwenfans ohne Dauerkarte die Chance in einem freien Verkauf. Wieviele Zuschauer dann am 06.August wirklich im Grünwalder Stadion anwesend sein dürfen, wird sich erst noch entscheiden.

News aus der 3.Liga

Eine erste Hiobsbotschaft gab es gestern, als die Absage bzw. Verlegung des eigentlich für heute Abend geplanten Auftaktspiels zwischen Duisburg und Osnabrück bekannt gegeben wurde. Der MSV muss aufgrund von neuen Infektionen in Quarantäne und kann daher nicht zum Spiel antreten.

Ein Ex-Löwe wechselte außerdem innerhalb der 3.Liga. Marvin Pourié wird zukünftig in Würzburg auflaufen – oder sogar morgen bereits in Giesing?

Zu guter Letzt hat die Redaktion von liga3-online eine Übersicht über die aktuell geplanten Zuschauerzahlen am 1.Spieltag erstellt. Demnach dürfen morgen 243 Gästefans der Würzburger Kickers im Block P Platz nehmen. Die meisten Fans darf Aufsteiger TSV Havelse und der 1.FC Kaiserslautern empfangen. Bis zu 15.000 Zuschauer sind erlaubt.

0 0 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelPenta 1860 besiegt Schalke 04 und ist Tabellenführer der Prime League
Nächster ArtikelDrei Neuzugänge beim TSV 1860 – allerdings im Löwenstüberl
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments