[dt_gap height=”10″ /]

Die Hälfte der Woche ist geschafft und auch bei uns richtet sich der Blick zunehmend auf Samstag Nachmittag und den Auftritt des Tabellenführers TSV 1860 München beim Verfolger FC Hansa Rostock. Die Kogge ist mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen in die Saison gestartet und gilt nicht umsonst als einer der Favoriten für den Aufstieg. Es dürfte also ein heißer Tanz werden am Wochenende, zumal aufgrund des dort niedrigen Inzidenzwertes im Ostseestadion 7.500 Fans ihr Team zum Sieg brüllen möchten. Ein frühes Tor der Löwen wie in Meppen (Lex, 3. Min.) und Zwickau (Mölders, 1. Min.) wäre also durchaus wünschenswert, um für etwas Ruhe zu sorgen.

[dt_gap height=”10″ /]

Der Tabellensiebte aus Rostock ist aktuell nicht nur gut in Form (zuletzt 3:2 beim SC Verl) und kann auf Zuschauerunterstützung setzen, sondern bedient sich auch eines Glücksbringers der ganz besonderen Art. Da der eigentliche Hansa-Zeugwart aufgrund einer Operation ausfällt (Gute Besserung von dieser Seite!), springt einmal mehr der ehemalige Torwarttrainer Alexander Ogrinc ein. Dies war bereits im Herbst 2018 der Fall und Hansa blieb in dieser Zeit sechs Spiele ohne Niederlage. Es ist an der Zeit, einen Mythos zu zerstören, oder?

[dt_gap height=”10″ /]

Ein besonderes Augenmerk wird man bei diesem Vorhaben auf Maurice Litka legen müssen, der von den Lesern von liga3-online zum “Spieler des Spieltags” in der letzten Spielrunde gewählt wurde. Angst brauchen wir aber natürlich nicht haben, denn für den kicker hatten wir den besten Akteur des 4. Spieltags in unseren Reihen: Marius Willsch!

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Während die Hansestädter am Samstag also auf ordentlich Support hoffen können, sieht es andernorts in Sachen Zuschauerunterstützung eher mau aus. Von den bislang rund 110.000 verfügbaren Tickets in der laufenden Saison wurden lediglich knapp 89.000 Karten verkauft. So konnte nur bei 14 von 31 Spielen mit Zuschauern “ausverkauft” vermeldet werden und selbst beim emotionalen Derby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Erzrivale Waldhof Mannheim blieben am letzten Samstag 1.500 Plätze frei.

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Gerne möchten wir Euch noch einmal auf unser neues Statistik- und Foto-Tool hinweisen und freuen uns schon sehr darauf, wenn Ihr die Datenbank mit reichlich Matches und dazugehörigen Fotos füllt. Was es damit auf sich hat und wie Ihr Euch einbringen könnt, haben wir Euch in einem eigenen Artikel zusammengestellt.

[dt_gap height=”10″ /]

+++

[dt_gap height=”10″ /]

Zu guter Letzt noch eine äußerst erfreuliche Meldung aus dem NLZ: Nicht nur, dass es bei unseren Nachwuchsmannschaften derzeit sehr gut läuft, auch am Drumherum wird fleißig gearbeitet, um Trainern und Spielern die besten Voraussetzungen zu bieten. Die Unternehmer für Sechzig sind diesbezüglich unermüdlich und die Maler Dierl GmbH hat einmal mehr Hand angelegt, um unseren Verein zu unterstützen. Vergelt’s Gott!

[dt_gap height=”10″ /]

https://www.instagram.com/p/CGUcfFjMYAI/

[dt_gap height=”10″ /]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments