Heute am späten Nachmittag erreichte die Welt die traurige Nachricht, dass Diego Armando Maradona im Alter von nur 60 Jahren verstorben ist. Für eine ganze Generation von Fußballfans war und ist der Argentinier der beste Fußballer, den es jemals gab. Auch die  Redaktion von sechzger.de verneigt sich vor diesem außergewöhnlichen Sportler. In den nächsten Tagen werden sicher zahlreiche Nachrufe auf Maradonna zu lesen und zu sehen sein, weshalb wir uns am heutigen Abend – getreu dem Motto: Das Leben geht weiter –  nun dennoch dem Alltag zuwenden, der die eine oder andere interessante Meldung für Euch bereithält:

+++

Einen sehr lesenswerten Artikel über die jüngste Abteilung in unserem TSV München von 1860 e.V. konntet Ihr heute Vormittag bei sechzger.de vorfinden: Gerne legen wir Euch den Beitrag von Stefan Kranzberg über die Abteilung Vereinsgeschichte nochmal ans Herz. Hier findet Ihr ihn.

+++

Neben der herzerwärmenden Geschichte der Erlebnisse von Löwenfan Christian, den meisten besser bekannt unter dem Spitznamen Prinz Eisenherz, der unseren Löwen auch gestern nach Paderborn folgte, ohne eine realistische Chance auf Zutritt zur Benteler-Arena zu haben, möchten wir an dieser Stelle noch eine weitere Randgeschichte des Löwenausflugs nach Ostwestfalen zum Besten geben: Nachdem Bernd Winninger beim Gegnerstudium in der Vorbereitung auf die TAKTIKTAFEL aufgefallen war, dass der Verler Kapitän Julian Stöckner in den bisherigen Drittligaspielen des Aufsteigers bei der Platzwahl dem Gegner stets einen Wimpel überreicht hatte, wies der Vertreter von sechzger.de in der LÖWENRUNDE am Montag Sportdirektor Günter Gorenzel darauf hin, dass es doch nett wäre, wenn Sascha Mölders diese Geste erwidern könnte. “Daran soll es nicht scheitern,” versprach Gorenzel. Ein Mann – ein Wort: Wer gestern Abend gegen halb acht genau hingeschaut hat, wurde Zeuge, dass erstmalig in dieser Saison Wimpel getauscht wurden. Den ersten Verdacht, dass das Flugzeug der Löwen eigentlich gar kein technisches Problem hatte, sondern dass kurz vor dem Start aufgefallen war, dass man den Wimpel nun doch vergessen hatte und also jemandem aus dem Löwentross nochmal eiligst in die Grünwalder Straße zurück musste, um das Gastgeschenk zu holen, können wir an dieser Stelle aber sicher ins Reich der Phantasie verweisen. 🙂

+++

In der Regel eher weniger im Rampenlicht der Öffentlichkeit steht der Fanbeauftragte des TSV 1860, Sebastian Weber. Er leistet im Hintergrund wertvolle Arbeit, die den vielen Fans und Fanclubs der Löwen zu Gute kommt. Für ein absolut unterstützenswertes Projekt ist Basti nun aber doch mal prominent in der Öffentlichkeit wahrzunehmen: Für das bundesweite Netzwerk Schule ohne Rassismus steht er schon seit 2019 als Pate zur Verfügung und zwar konkret für die Mittelschule Erdweg im Landkreis Dachau. Auf der Website der Initiative reiht er sich damit in eine lange Liste namhafter Pat*innen ein. Ob Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Ex-Nationalspieler und -trainerin Steffi Jones – sie sind Paten für verschiedene Schulen im Lande. “Weggeschaut wird viel zu oft, überhört wird viel zu gern. Hier aktiv ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Inklusion zu setzen ist nicht nur die Pflicht und Aufgabe eines jeden Einzelnen, sondern vor allem im Rahmen der schulischen Bildung unbedingt vermittelbar,” lautet Bastis Statement, das seit dieser Woche auf der Seite des Netzwerks zu finden ist. Wir finden: Lobenswert, dass sich unser Verein in Person des Fanbeauftragten an dieser Initiative beteiligt!

+++

Wer heute Abend noch nichts vorhat, sich trotz Magenta-Konto nicht mit den anstehenden Drittligapartien beschäftigen will, aber vielleicht – an einem traurigen Tag für die Fußballwelt – Interesse an einer ein wenig aufheiternden Lektüre hat, dem legen wir an dieser Stelle unseren gestrigen Ticker aus Paderborn ans Herz. Über die Startseite sind ja alle Infos zur jüngsten Partie der Löwen komfortabel aufrufbar. Unser Tickerteam hat das gestrige Spiel und die halbstündige Verzögerung mit der nötigen Portion Humor begleitet und wir finden, dass sich die Nachlese – obwohl die Löwen nicht gewinnen konnten – durchaus lohnt.

+++

Abschließend noch eine gute Nachricht, denn solche kann man an so einem Abend auch gut brauchen: Wie es aussieht, wird der heute zu Ende gehende 12. Spieltag in der 3. Liga der erste nach fünf Wochen sein, an dem wieder alle Partien stattfinden konnten – ohne eine coronabedingte Absage. Die letzte komplett absolvierte Runde war übrigens ebenfalls eine Englische Woche: Spieltag nummer sechs am 20./21. Oktober.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here