So wirklich befriedigend war das 2:2 der Löwen gegen den FC Bayern II am gestrigen Sonntag nicht. Zum Einen verpasste man es, sich eine bessere Ausgangsposition für den Showdown am kommenden Wochenende in Ingolstadt zu verschaffen. Zum Anderen wäre es natürlich schon fein gewesen, die Seitenstraßler wieder in die Regionalliga zu bugsieren. Grund zum Feiern gibt es bei den Löwen trotzdem: Heute vor 161 Jahren wurde der TSV 1860 München gegründet. Wir gratulieren unserem Verein von ganzem Herzen!

Schlaflose Giesinger Gedanken

Auch unser Redakteur Thomas Enn hätte sich am Sonntag natürlich ein anderes Ergebnis gewünscht, bleibt aber optimistisch. In seinen Giesinger Gedanken ist er diesmal eher nachdenklich gestimmt, aber nicht vergessen: Er hat uns die Rückrundenhymne beschert und wir glauben noch immer daran!

Austria Wien mit Interesse an Köllner?

Michael Köllner hat die Löwen seit der Übernahme des Traineramtes kontinuierlich verbessert und aus einem Mittelfeldteam einen Aufstiegskandidaten geformt. Laut der österreichischen Zeitung Kurier denkt Austria Wien darüber nach, Köllner als Nachfolger von Peter Stöger in die Donaumetropole zu locken.

Lob für Löwenfans und die Polizei

Nicht nur Michael Köllner und sein Team sind seit Wochen voll des Lobes für die Unterstützung seitens der Löwenfans. Auch die öffentliche Wahrnehmung entwickelt sich äußerst positiv. Kein Wunder, wenn es alles so friedlich und gesittet abläuft wie gegen Kaiserslautern oder gestern gegen die kleinen Roten. Ein Lob gebührt jedoch auch der Polizei, wie Stephan Tempel in seinem Artikel festhält.

Neuzugang für den TSV 1860?

Vor der Partie gegen den FC Bayern II wurden Dennis Erdmann, Leon Klassen, Ahanna Agbowo und Matt Durrans vom TSV 1860 verabschiedet. Laut Le Quotidien wird demnächst ein junger Luxemburger nach Giesing wechseln. Nähere Informationen findet Ihr hier!

161 Jahre TSV 1860 München

An einem schönen Tag im Mai… Alles Gute, lieber TSV 1860 München e.V.! Und danke für all die guten und schlechten Zeiten, für all die Freude, all den Ärger, all die Feiern und all die Enttäuschungen, die wir mit Dir erleben durften. Auf die nächsten 161 Jahre!

Einen äußerst interessanten Artikel über die Jubiläumsfeste im ersten Jahrhundert der Löwenhistorie bietet die Abteilung Vereinsgeschichte auf der Homepage des Hauptvereins.

Habt Ihr eigentlich schon die erste Ausgabe des Postermagazins Löwenblick bestellt?

35.000 € für Vincent und Lorenz

Das Schicksal von Vincent und Lorenz hat die Herzen vieler Löwenfans berührt und auch der TSV 1860 hat sich mit einer Spendenaktion zugunsten der beiden Jungs engagiert. Insgesamt wurden 35.000 € gesammelt, die nun als Spende übergeben wurden.

Neues aus der 3. Liga

Dynamo-Feier aus dem Ruder gelaufen

Über 200 Verletzte, 40 Festnahmen – bei Dynamo Dresden wird irgendwie anders gefeiert als bei uns…

Kwasniok trainiert den SC Paderborn

Mit dem 1. FC Saarbrücken zählt Lukas Kwasniok zu den sportlich gesehen positiven Überraschungen der Saison. Zur neuen Spielzeit zieht es Trainer in die 2. Bundesliga, wo er den SC Paderborn übernehmen wird.

Viktoria Berlin im Olympiastadion?

Viktoria Berlin hatte etliche Optionen geprüft, nun läuft es wohl auf die teuerste und unbeliebteste Variante hinaus. Vermutlich wird der Aufsteiger seine Heimspiele (zunächst) in der kommenden Saison im Berliner Olympiastadion austragen. Klingt dort wie hier wenig prickelnd…

Hansa-Aufstieg vor Zuschauern?

Wenn wir mal davon ausgehen, dass der TSV 1860 in Ingolstadt gewinnt, wird Hansa Rostock am kommenden Wochenende fix in die 2. Bundesliga aufsteigen. Womöglich werden zum letzten Heimspiel gegen den VfB Lübeck sogar 7.500 Zuschauer zugelassen – die Entscheidung darüber soll morgen fallen. Der VfB hatte seinerseits gehofft, zumindest 250 Zuschauer beim heutigen Heimspiel gegen den FSV Zwickau begrüßen zu dürfen – vergeblich!

In Mannheim sind die Hoffnungen dagegen noch real. Allerdings dürfen – wenn überhaupt – nur 100 Zuschauer beim Heimspiel gegen den KFC Uerdingen das Carl-Benz-Stadion betreten.

Phillip Tietz von Wehen nach Darmstadt

Hm, den hätte ich mir auch gut bei den Löwen vorstellen können… Stattdessen wechselt Stürmer Phillip Tietz vom SV Wehen Wiesbaden zum Zweitligisten SV Darmstadt 98 und nimmt dort den nächsten Schritt auf der Karriereleiter.

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here