In der heutigen LÖWENRUNDE sprach Michael Köllner nicht nur über die Reisepläne des TSV 1860 München, sondern auch über Semi Belkahia. Dabei verriet der Trainer, dass Ende letzten Jahres das Ende der Profifußball-Karriere von Belkahia im Raum stand.

Vertragsverlängerung von Semi Belkahia

Am gestrigen Montag verlängerte der 22-Jährige seinen Vertrag, der Ende Juni ausgelaufen wäre. Ein Reporter bat unseren Trainer Michael Köllner daher in der heutigen Pressekonferenz um ein Statement zum jungen Innenverteidiger.

Ende 2020: kein Profifußball mehr

Michael Köllner betonte dabei zunächst, dass er sich über die Verlängerung freut. Dass zwei Parteien die gleichen Zukunftsvorstellungen haben, sei im heutigen Fußball-Business keine Selbstverständichkeit. Nun wolle man den eingeschlagenen Weg gemeinsam weiterführen.

Gegen Ende des letzten Jahres sah dabei noch alles ganz anders aus. Man ging vom Ende der Profifußball-Karriere von Semi Belkahia aus. Belkahia selber war sogar so weit, dass er laut eigener Aussage zwischenzeitlich über sein vorzeitiges Karriereende nachdachte. Hauptsächlich dafür verantwortlich war der Kreuzbandriss, den der Innenverteidiger am 11.05.2019 im Duell mit Fortuna Köln erlitt. Drei Spieltage zuvor konnte er in Halle noch sein Startelfdebüt feiern.

Lange Pause für Semi Belkahia

Belkahia fiel über neun Monate aus und musste sich ab Januar 2020 langsam in den Kader des TSV 1860 München zurück kämpfen. Laut Michael Köllner spielte ihm unter anderem die Verletzung von Abwehrtalent und Junglöwe Niklas Lang in die Karten. Das sorgte dafür, dass Belkahia “eine Position nach oben” rutschte und wieder mehr in den Fokus des Trainerstabs geriet.

Kurz vor der Winterpause war es dann soweit. Sein erster Einsatz in der Saison 2020/21 erfolgte beim furiosen 5:0 gegen Waldhof Mannheim im Dezember, als er in der 54.Minute für Stephan Salger eingewechselt wurde. In den folgenden fünf Spielen begann der 22-Jährige jeweils von Anfang an und konnte das Vertrauen mit guten Leistungen zurückzahlen. Beim 1:1 gegen Meppen gelang ihm sein erstes (und bisher einziges) Tor im Löwendress.

Viele positive Eigenschaften

Die Veranlagungen von Semi Belkahia lassen dabei auf eine weitere erfolgreiche Karriere hoffen. Köllner hob in der Pressekonferenz die Statur und Technik des Münchners hervor. Resolute Zweikampfführung gehören sowohl im Duell Mann gegen Mann als auch in der Luft zu Belkahias Stärken. Doch auch die Ruhe am Ball gehört zu den Eigenschaften, die ihn auszeichnen.

Davon können sich die Löwenfans eventuell schon morgen wieder ein Bild machen. Mit dem Rückkehrer Dennis Erdmann, der seine Rotsperre abgesessen hat, hat Michael Köllner beim morgigen Auswärtsspiel in Lübeck (ab 18:60 Uhr im sechzger.de-Liveticker) zwar die Qual der Wahl in der Innenverteidigung. Semi Belkahia gibt aber mit seinen Leistungen aktuell keinen Anlass dazu, die Startaufstellung zu verändern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here