Während die Profis und die 3. Mannschaft bittere Niederlagen einstecken mussten, konnten andere Mannschaften des TSV 1860 am Wochenende tolle Siege einfahren. Herauszuheben ist dabei natürlich der Derbysieg der U14 gegen die Seitenstraßler. Die U19 schenkte dem TSV 1860 Rosenheim gleich zweistellig ein.

U19 schlägt Rosenheim zweistellig

Mit acht Siegen aus acht Spielen dominierte die U19 die Vorrunde der Bayernliga Süd und ist gewappnet für die Aufstiegsrunde. Gegen den TSV 1860 Rosenheim ließen die Junglöwen schon früh keinen Zweifel kommen, wer die drei Punkte holen würde. Kuhn (3.), Sür (31. Foulelfmeter) und erneut Kuhn (44.) sorgten bereits vor der Pause für die Entscheidung. Ouro-Tagba leistete sich sogar noch den Luxus, einen Elfmeter zu verschießen (45.+1).

Nach der Pause wurde es dann deutlich: Zweimal Wörl, zweimal Beutel, Cindric, Dordan und nochmal Philip Kuhn (siehe Titelbild) sorgten für den 10:0-Sieg der U19 gegen Rosenheim.

Sieg für TSV 1860 München IV

Einen wichtigen Sieg feierte auch die 4. Mannschaft der Löwen, die mit dem Sieg dem rettenden Ufer in der A-Klasse einen Schritt näher kam.

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 06.11.:

11.30 Uhr: Würzburger Kickers – U12 1:4
13.00 Uhr: U14 – FC Bayern München 1:0
14.00 Uhr: VfL Osnabrück – Profis 3:1
15.00 Uhr: 4. Mannschaft – Munich Irish Rovers FC 2:0
15.30 Uhr: U13 – SpVgg Greuther Fürth 4:2
17.00 Uhr: 3. Mannschaft – SV Ludwigsvorstadt 0:1

Sonntag, 07.11.:

11.00 Uhr: U19 – TSV 1860 Rosenheim 10:0
11.00 Uhr: FC Schwabing U11 – U10 0:7
11.00 Uhr: SpVgg Kaufbeuren – U14 3:4
14.00 Uhr: U21 – FC Ismaning 1:1

4 1 vote
Article Rating
Vorheriger ArtikelEx-Löwe Romuald Lacazette unterschreibt beim TSV 1880 Wasserburg
Nächster ArtikelTaktiktafelanalyse: VFL Osnabrück – TSV 1860
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments