An den MSV Duisburg hat Dennis Erdmann aus seiner Zeit beim TSV 1860 eher gemischte Erinnerungen. Besonders im Gedächtnis blieb sein Platzverweis bei der 0:1-Niederlage der Löwen bei den Zebras im März 2021. Diesmal sieht der Verteidiger, der aktuell bei den Colorado Springs Switchbacks in den USA unter Vertrag steht, seinen Ex-Klub jedoch als Favorit.

Erdmann tippt auf Sieg des TSV 1860 gegen Duisburg

Den starken Saisonstart der Löwen hat der Earthman trotz der räumlichen Distanz natürlich mitverfolgt. Entsprechend optimistisch fällt sein Tipp für das Duell mit dem MSV Duisburg aus.

“3:1 für unsere Löwen!”

Damit würde der TSV 1860 auf jeden Fall auch als Spitzenreiter zur SV Elversberg reisen.

Neustart in Colorado Springs

Der gebürtige Frechener Dennis Erdmann ist ein echter Spätstarter im Profibereich. Erst mit 22 Jahren wechselte er zum FC Schalke 04 II und von dort im Jahr 2014 zu Dynamo Dresden. Über die Stationen Hansa Rostock und 1. FC Magdeburg landete Erdmann im Sommer 2019 beim TSV 1860. In seinen beiden Spielzeiten bei den Löwen verpasste er zwar den Aufstieg, fühlte sich jedoch rundum wohl und nahm viel Positives mit, wie er uns im sechzger.de-Interview mitteilte.

Nachdem sein Vertrag ausgelaufen war, wechselte der Earthman vor Beginn der letzten Spielzeit zum 1. FC Saarbrücken. Seine Zeit dort stand nicht zuletzt aufgrund der gegen ihn erhobenen Rassismus-Vorwürfe unter keinem guten Stern. Anfang Januar 2022 löste er seinen Vertrag im Saarland auf, wechselte zum US-Zweitligisten Colorado Springs Switchbacks FC und erfüllte sich damit eine lange gehegten Wunsch. Seinem Image als Raubein wurde der Innenverteidiger auch in den Staaten gerecht: In seinen ersten 17 Pflichtspiel-Einsätzen sammelte Erdmann neun gelbe Karten.

5 4 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelJesper Verlaat im Interview: “Man merkt, dass der Verein lebt.”
Nächster ArtikelTSV 1860 – MSV Duisburg, die Taktiktafel vor dem Spiel
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments