Der Investor des TSV 1860, Hasan Ismaik hat auf seinem Instagram-Kanal ein Bild aus der Lobby von „Mar a Lago“ gepostet.  Als Aufnahmedatum wurde der 01. Januar 2021 angegeben. Mar-a-Lago, auch bekannt als „Winter White House“ von gerade-so-noch-US-Präsident Donald Trump. Die Residenz liegt nicht im derzeit kalten Washington, sondern im schönen Florida.

Ob Ismaik der Silvester-Party dort beiwohnte, die in den Medien für Schlagzeilen sorgte, weil die Trumps schon vor der Party abreisten? Oder weil die Gäste dort ohne Maske u.a. zu einem Live-Auftritt von „Vanilla Ice“ tanzten? Nicht bekannt. Aber hätte Ismaik dann nicht den 31.12. als Datum gewählt? Oder ist er inzwischen selbst im Besitz einer Membership dort (Aufnahmegebühr: 200 000,- US-Dollar)?  War er der Gast eines Mitgliedes von Mar-a-Lago? Wir wissen es nicht. Sicher ist aber: Ohne Verbindungen zur High-Society oder sehr viel Geld dürfte man sowohl zur Party als auch so in Mar-a-Lago eher schwer reinkommen.

Für die Löwen ist das alles jedoch zweitrangig. Wichtiger ist hier, dass der Umgangston zwischen Investor und e.V. im letzten Jahr ein komplett anderer geworden ist. So bedankte sich Hasan Ismaik in seiner Silvester-Botschaft nicht nur explizit unter anderem bei Präsidium und Verwaltungsrat, sondern auch bei den Ultras und Pro1860.

Die nach außen demonstrierte Einigkeit beflügelt die Löwen. Hauptsponsor „die Bayerische“ zahlt ohnehin überdurchschnittlich viel und bringt kreative Ideen ein: So ist der Name des Nachwuchsleistungszentrums seit fast 1,5 Jahren der Versicherung rund 250 000,- Euro jährlich wert. Auf die Idee, die Namensrechte des NLZ zu vermarkten war davor niemand gekommen. Auch wurden diverse Testspiele vor der Saison auf dem Löwen-Youtube-Chanel übertragen – präsentiert von „die Bayerische“.

Auch Premium- und Kleinsponsoren werden es immer mehr beim TSV 1860. Was natürlich den Löwen nützt – und somit auch Hasan Ismaik. Je mehr Geld von außen in die Kassen kommt, um so weniger muss er wie in den vergangenen Jahren draufzahlen.

Bleibt zu wünschen, dass ihn die Umgebung des Winter White House und die Politik seines Besitzers Hasan Ismaik nicht inspiriert hat. Donald Trump gibt nach seiner Wahlniederlage noch einmal Vollgas. Schimpftiraden und Verschwörungstheorien über die verlorene Wahl in den sozialen Medien. Beim TSV 1860 erscheint im Jahre 2021 so etwas undenkbar.

1 KOMMENTAR

  1. mein wunsch für 60 ist, dass es 2021 soweiter geht wie in den letzten Monaten. das war aus meiner Sicht von beiden Gesellschaftern richtig stark. wenn wir das für immer beibehalten, dann wird in der Zukunft noch viel mehr positiv möglich sein oder möglich werden. ein gutes neues gesundes Jahr 2021! Happy new Year!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here