Die Erfolgsserie der Löwen-U21 geht weiter. Auch der Tabellenletzte TSV Schwabmünchen konnte den Lauf des TSV 1860 nicht bremsen und musste sich der Schmöller-Truppe mit 1:2 geschlagen geben.

Zehetbauer trifft und fliegt

Nach zuletzt acht Spielen ohne Niederlage reisten die Löwen als klarer Favorit zum designierten Absteiger. Dieser musste auf Ex-Profi Djordje Rakic verzichten, der nicht im Kader stand und laut Zuschaueraussagen seinen Vertrag bereits wieder aufgelöst hat. Bereits nach zwei Minuten klingelte es dann auch schon im Kasten der Gastgeber. Jeremie Zehetbauer sorgte für die früher Führung des TSV 1860 in Schwabmünchen und die Dinge schienen ihren Lauf zu nehmen.

Danach machten es sich die Löwen jedoch schwer als notwendig. Torschütze Zehetbauer sah in der 19. Minute Gelb und nach einer guten halben Stunde gar Gelb-Rot. Die U21 des TSV 1860 musste fortan also in Unterzahl agieren.

TSV 1860 U21 siegt in Schwabmünchen

In der zweiten Hälfte wogte das Spiel hin und her, doch als sich alle schon mit dem Sieg der Löwen abgefunden hatten, schlugen die Gastgeber doch noch zu. In der Nachspielzeit sorgte Prushi für den vielumjubelten Ausgleich für den Tabellenletzten.

Aber noch war nicht Schluss und das letzte Wort hatten die Löwen! Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Colin Beutel das 1:2 und so entführte die U21 des TSV 1860 doch noch drei Punkte aus Schwabmünchen. Durch den Sieg kletterte die Mannschaft von Trainer Frank Schmöller in der Tabelle auf Platz 7.

5 1 vote
Article Rating
Vorheriger ArtikelTickets für Magdeburg – TSV 1860 ab morgen 12:00 Uhr erhältlich
Nächster ArtikelSechzig um Sieben: Türkgücü-Quartett als Verstärkung für den TSV 1860?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments