Vor einigen Monaten hat sich Stephan Tempel vom Projekt sechzger.de zurückgezogen. In der Folge wurde unter anderem der Verein Sportbezogenes Lebensgefühl gegründet, der die Basis für die Berichterstattung bildet. Natürlich ist der langjährige Löwenfan und Inhaber eines Tattoostudios dem TSV 1860 München aber weiter treu ergeben, unter anderem auch als Sponsor. In einem Kommentar beschäftigt er sich mit der Stadiondiskussion und im Speziellen mit der Summe 80 Millionen Euro. So viel soll ein zweitligatauglicher Umbau mit Komplettüberdachung kosten. Zuletzt hatte die Stadt den Löwen die Mietkosten bis zu eben jenem Umbau mitgeteilt.

80 Millionen für 3000 Zuschauer mehr – die größte Lüge

Ein Kommentar von Stephan Tempel

Wieder einmal geistern Umbau- und Ausbaupläne für das Sechzgerstadion durch die Medienlandschaft. Wieder einmal finden sich in den sozialen Netzwerken und Blogs Artikel und Kommentare, die mich am gesunden Menschenverstand zweifeln lassen. Immer wieder ist davon zu lesen, dass beim Umbau des Sechzgerstadions 80 Millionen verschwendet werden würden, um gerade einmal 3000 Zuschauer mehr ins Stadion zu lassen. Das ist faktisch falsch. Für 80 Millionen gibt es an einem nahezu perfekt erschlossenem Standort ein quasi komplett neues Stadion. Vollüberdacht, mit Logen und Business-Seats. Damit die VIPs zukünftig nicht mehr in einer Holzalm am Trainingsgelände bewirtet und via überfülltem Shuttle zum Stadion kutschiert werden müssen.

“80 Millionen sind viel Geld in diesen Zeiten. Das könnte man anderswo sinnvoller verwenden“

Natürlich sind 80 Millionen Euro viel Geld für den Umbau eines Fußballstadions. Wobei ich ohnehin nicht glaube, dass dieser Betrag noch ausreichen wird. Zu viele Kosten sind in den letzten Jahren gestiegen. Dennoch wollen wir das ganze einmal mit ein paar anderen Maßnahmen vergleichen (auch diese werden vermutlich noch teurer werden als jetzt veranschlagt).

Der Umbau des Gasteig: Rund 500 Millionen

Für den Umbau des Gasteig sind aktuell 500 Millionen veranschlagt. Für dieses Geld könnte man also rund 5 x das Sechzgerstadion bauen.

Sanierung Zeltdach Olympiastadion: 85 Millionen

Für die Sanierung des Zeltdaches des Olympiastadions sind aktuell 85 Millionen veranschlagt. Wohlgemerkt, nur für das Dach. Das zwar weltberühmt und wunderschön ist, aber vom Stadion halt nur 1/3 überdacht. Was im übrigen auch dazu führt, dass in diesem Stadion nie mehr höherklassiger Fußball gespielt werden kann. Zum Glück.

Sanierung restliches Olympiastadion: Noch einmal 130 Millionen Euro

Wären die veranschlagten 85 Millionen noch nicht genug, so kommen noch einmal 130 Millionen für die Sanierung des restlichen Stadions obendrauf. Insgesamt kostet die Sanierung des Stadions somit 215 Millionen Euro. Aktuell findet man für das Jahr 2023 sieben verschiedene gebuchte Künstler, die das Stadion an 12 Tagen bespielen. Respekt.

Zuschuss Bayerische Staatsoper für das Jahr 2022: 88 Millionen Euro

Die Bayerische Staatsoper ist weltbekannt und beherbergt dort große Künstler. Das lässt sich der Freistaat etwas kosten: In 2022 standen Einnahmen von 29,6 Millionen Gesamtausgaben von 117,5 Millionen gegenüber. Notwendiger Betriebskostenzuschuss für ein Jahr: 87,9 Millionen Euro. Noch einmal: Zuschuss für ein Jahr: rund 88 Millionen Euro.

Erschließung Allianz Arena

Noch einmal zur Erinnerung: Die Erschließungskosten für die Allianz Arena waren rund 200 Millionen Euro, vor rund 20 Jahren. Die Arena lag bereits an einem U-Bahnhof, der lediglich umgebaut werden musste. Und an einem günstig gelegenen Autobahnkreuz. Dennoch waren hierfür die Erschließungskosten rund 200 Millionen Euro. Das als Hinweis an all diejenigen, die noch von einem Stadion an der grünen Wiese träumen.

Stadion auf der grünen Wiese?

Natürlich gibt es günstige Stadien auf der grünen Wiese. Ingolstadt und Freiburg werden oft genannt. Dass ein Stadion in München aber andere Kosten verursacht, ist auch klar. Die Löwen haben ihr Zuhause nun mal in einer der teuersten Städte der Welt.
Die Zeiten, in denen man Stadien vor der Stadt plant, zu denen dann Tausende mit ihrem eigenen PKW fahren, sind ohnehin vorbei. Ein perfekt an den ÖPNV angeschlossenes Stadion dürfte das Stadion der Zukunft sein.

Die Stadt ist in der Pflicht – auch klar

All die obigen Zahlen zeigen: Zuschüsse und Kosten im zum Teil dreistelligen Millionenbereich werden von vielen Einrichtungen verursacht. Der TSV 1860 als Münchner Verein mit über 25.000 Mitgliedern hat ein Recht darauf, ein ausgebautes Sechzgerstadion zu vertretbaren und vernünftigen Konditionen mieten zu können. Ein Fußballfan und seine Bedürfnisse nach Unterhaltung ist nicht weniger Wert, als die oberen 10.000, die sich ein Ticket für die Staatsoper leisten können.

Der TSV 1860 München hat meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten

Meiner Meinung nach hat der TSV 1860 derzeit genau zwei Möglichkeiten: Den Umbau des Sechzgerstadions zu forcieren und in wenigen Jahren in einem komplett ausgebauten Schmuckstück in der Stadt mit vernünftigen Bewirtungs- und Vermarktungsmöglichkeiten zu spielen.
Oder aber weiterhin Luftschlösser im Umland zu planen. Die deutlich teurer werden, die niemand finanziert – und die viele Löwenfans schlicht und ergreifend nicht haben wollen.
Weil sie – auch das muss man so deutlich sagen – aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben. Weil sie Sechzig München in Giesing sehen (wollen). Und dafür auch bereitwillig jetzt schon am Standort Giesing exorbitante Ticketpreise zahlen. Im in die Jahre gekommenen Sechzgerstadion mit all seinen Macken und Schönheitsfehlern.

Diesen Text hatte Stephan zuerst auf Facebook und dann auf seiner Homepage geteilt. Wir haben ihn 1:1 übernehmen dürfen.

3.9 59 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
119 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Chemieloewe

Erklär das mal den Gegnern des Sechzgers einschließlich Umbau u. deren Anführern HI, Griss, Power&Co.! Die träumen u. phantasieren weiter von einem neuen, großen, eigenen Stadion. Der e.V. muss versuchen, mit einer respektablen Mehrheit an Mitgliedern+Fans den Sechzger-Umbau von 60er Seite mit der Stadt durch-u. umzusetzen u. die Realisierung zu forcieren, denn ich stehe auch auf Deinem Standpunkt, den Du hier sehr gut ausgeführt hast.

Umbau des Sechzgers – schnellstmöglich!!! Sechzig gehört ins Sechzger nach Giesing!!! Sechzig ist in Giesing, im Sechzger Zuhause u. nicht sonst irgendwo anders!!!

Klar, es muss wirtschaftlich, infrastrukturell u. baulich/technisch passen, auch von der Kapazität – aber die kann man später vielleicht immer noch aufstocken, wenn 60+Stadt wollen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Chemieloewe
günter

für mich entscheidet 1 Punkt alles: gibt es noch ein Platz für ein weiteres Stadion in München und kann man das der Bevölkerung/Stadtrat zumuten ? NEIN !

Sechzgerflore

Dass das Olydach nicht zuletzt aufgrund seiner Einzigartigkeit in der Sanierung so teuer ist, wird einfach ignoriert.
Gleichzeitig werden die hohen Kosten und die geringe Auslastung kritisiert.
Dass das Oly nun mal saniert werden muss, da es unter Denkmalschutz steht, ist nun mal so, da braucht man nichts kritisieren.
Sechzig hätte sich in der Planungsphase durchaus mit Wünschen hinsichtlich der Ertüchtigung an die Stadt olypark GmbH wenden können, um diese zu einem verhältnismäßig günstigen Preis erhalten zu können. Wollte man aber nicht. Klar warum auch. Hauptsache Giasing oida. 🙄

Posicelli

Oly steht unter Denkmalschutz,
Grünwalder nicht.

age

booh, das ist aber eine schlaue Erkenntnis.
In dem Beitrag geht es um die Dimensionen von Ausgaben miteinander zu vergleichen.

Anm.: das Oly scheidet wg. Denkmalschutz für 2. und 1. BL aus

michl60

Hast du schon mal ein Spiel im Olympiastadion gesehen? Wahrscheinlich nicht ansonsten würdest du nicht auf die Idee kommen dass 60 dorthin umziehen soll

Stephan Tempel

Dass wir da Anfang 2000 unbedingt raus wollten und deswegen sogar ein neues Stadion gebaut haben, steht auch nicht drin.

Auch nicht, wie „viele“ Jahreskarten wir da drinnen verkaufen würden. Und wie „Stimmungsvoll“ es da drinnen in Liga drei werden würde, auch nicht.

Wir sind nicht ohne Grund da raus.

Walter Gschloessl

Bei sechzig müssen endlich mal Köpfe Rollen.Da muss ein Rundumschlag her.Reisinger und Gorenzel gehören zum Teufel gejagt.Danach gehört ein neues schmuckes Stadien gebaut zweit und erstligatauglich für 40.000 Fans .Nur so kann es auch sportlich wieder aufwärts gehen.Vollversager Reisinger und Gorenel raus.Einen neuen Mann dafür einen oder zwei die Ahnung von sechzig haben und schon mal da gespielt haben.Dann gehört alles von Grund auf neu angepackt.So einfach ist das…

Schwabenpower

Wow – zahlt die Krankenkasse eigentlich das Zeugs was Du nimmst?

Steffen Lobmeier

Wer zahlt ein neues Stadion? Und bezüglich was hat Reisinger denn versagt? Was sollen ehemalige Spieler denn machen oder bewirken? Wer denn zum Beispiel?

Es ist ja nicht so, dass in der Vergangenheit keine Ehemaligen eingebunden worden wären.

Maurer, Kurz, Wolf, Kneißl, Aygün, Poschner, Bierofka – alle waren Spieler und später in anderer Position tätig.

Eurasburger

Hattest heute mal wieder weniger Glück beim denken? Kann passieren Gschlößl

Alexander Schlegel

Beim Walter wären alle Satiriker arbeitslos …

Roloe

So einfach ist das im Internet. Sonst halt leider nicht ganz so.

michl60

OG, bist du es?

age

Walter, du hast das Forum verwechselt 🙂

Vorstopper

Was mich wirklich etwas beunruhigt ist,, dass du an den Teufel zu glauben scheinst, so oft wie du Verantwortliche des eV zu selbigen „jagen“ willst.
Brauchst das hier?

daOstl

Mein Gott Walter… 🥴😵‍💫

Stephan Tempel

Ganz „einfach“, vor allem der Part mit dem neuen Stadion für 40 000. Dass da noch keiner drauf gekommen ist ;)….

3und6zger

Fragt sich nur wo das Kleingeld für diesen einfachen Plan herkommt. Vom Investor sicher nicht, der hat nur noch Peanuts und darin sind noch die 70 Mio, die in Sechzig stecken, enthalten!!!

Aymen1860

Stadiondiskussion die 105. Alles schon mindestens 20 x durchdiskutiert mit den immer gleichen Argumenten.

Alexander Schlegel

Die 105. war schon Ende der 80er erreicht … 😉

Chemieloewe

👍😜🤣😂🤣👏Ich glaube auch, wir sind mittlerweile bei Stadion-Diskussion 1005+!?

Liebhardt

Mal im Ernst, sechzger.de, je länger ich den Kommentarbereich eurer Artikel mitlese, umso öfter wirken manche Kommentierende auf mich fiktional. Als wären sie ausgedacht. Wie bei einer Böhmermann-Satire. Alte Wildmoserianer und Allianz Arena Liebhaber, die noch immer von der Champions League träumen, weil ein reicher Araber ihnen den ganz großen Bumms versprochen hat. Mittlerweile sind sie außer sich vor Wut und glauben geheime Mächte im Verein würden das ersehnte Ziel torpedieren. Ein harter starker Mann muss deshalb wieder her. Ihre Argumentationsmuster bestätigen fast zu viele ”lustige Vorurteile”.

Eurasburger

Das ist die schweigende Mehrheit, die hier von virtuellen Brüllaffen vertreten wird!

United Sixties

Ja leider, die unbelehrbaren KHW-Nostalgiker bzw. Argerianer wollen halt wieder alle Macht dem.. ?? Weil dann wird’s automatisch besser( siehe 2003/2004 o. 2016/17) .
WIR SIND DER VEREIN mit inzwischen starken 26 000 Mitgliedern und einem stets Ausverkauften Sechzger-Stadion trotz 5 Jahre dritter Liga. Darum:
BAUT DAS 60er AUS. Jetzt !

Walter Gschloessl

Wenn wir sportlich weiterkommen wollen gehört mal zuerst vollversager Reisinger und Gorenzel zum Teufel gejagt.Dann gehören dafür neue Leute her die von sechzig was verstehen ehemalige Spieler.Und dann gehört a neues Stadion gebaut für 35 bis 40tausend Fans und Parkplätzen..Tiefgarage.Dann geht es sportlich auch wieder aufwärts.

Schwabenpower

und Löwenzoo

Steffen Lobmeier

Wer zahlt ein neues Stadion? Und bezüglich was hat Reisinger denn versagt? Was sollen ehemalige Spieler denn machen oder bewirken? Wer denn zum Beispiel?

Es ist ja nicht so, dass in der Vergangenheit keine Ehemaligen eingebunden worden wären.

Maurer, Kurz, Wolf, Kneißl, Aygün, Poschner, Bierofka – alle waren Spieler und später in anderer Position tätig.

Eurasburger

Jetzt hab ich Dich durchschaut! Du bist gar nicht dumm, dass ist Satire! 🙂

Alexander Schlegel

Muss es sein, geht gar nicht anders. So dumm kann kein Mensch sein …
Erschreckend ist nur, wie viele auf den Schwachsinn ernsthaft antworten …

Last edited 1 Jahr zuvor by Alexander Schlegel
Liebhardt

Den Walter Gschloessl hatte ich schon nach meiner ersten Begegnung in Verdacht. Bei vielen fehlt es argumentativ oben, unten, links, rechts, hinten, vorn. Dazu posten sie in irrer Frequenz ihr Zeug. Das ist einfach too much. Warum sollten solche Fans ausgerechnet hier aufschlagen, wo es außer Häme und roter Minuszeichen für sie nichts zu holen gibt.

michl60

Schon wieder was von OG 😄

Fred

Tiefgarage ist schon zentral. Und das coole. Das kostet nix… Omeiomei…

Saschinho

Ja jetzt wäre gut und in 9Jahren mit 4 Jahren Oly eher scheisse…

Roloe

Das wirklich Schlimme ist, dass der “Investor” von Beginn an unter dem Einfluss dieser Gestalten, hauptsächlich in Form der damaligen ARGE-Granden und vormaliger Journalisten stand und steht und sich von deren realitätsfernen Träumereien leiten lässt und meint, damit die Mehrheit zu vertreten.

Fred

Wenns nur lustig wäre…

Pablo

Ewiger Mieter oder endlich Eigentümer? Als Unternehmensberater müsste man die Antwort wissen

michl60

Eigentümer von was?

Liebhardt

Wer soll Eigentümer wovon werden?

Pablo

“Niemand hat vor….nichts zu tun”

michl60

Schwätzer

Pablo

Niveau beim anderen Blog angeschaut?

michl60

Du redest von Niveau? 😄

Pablo

Sind das deine Beiträge zu einer gepflegten Diskussion? 👌

michl60

Und wann kommen deine sinnvollen Beiträge?

Pablo

Z.B. Gestern als ich schrieb das man das Geld für Pyrostrafen (wenn diese abnehmen sollten) den Dauerkarteninhaber*innen gutschreiben könnte. Kam keine Antwort darauf 🤷

michl60

Von wem erwartest du da eine Antwort? Und deine obigen Beiträge hältst du auch für sinnvoll?

Vorstopper

Das scheitert allein schon an der Bürokratie bei uns, und ob das überhaupt rechtlich möglich ist, kann ich nicht beurteilen. Pyro, egal wie man das findet, wirst so oder so nicht verhindern können, bei uns nicht, und woanders auch nicht.
Mir wäre es lieber, es gäbe die Möglichkeit für die aktive Szene das irgendwie legal zu machen als Teil ihrer Choreografie, und dafür auf die (sorry) Scheißböller und unkontrolliert herumfliegende Raketen zu verzichten. Meine Meinung. Löwengrüße

3und6zger

Mich beschäftigt auch die Frage, warum die Stadt denjenigen Verein, der mit seiner Miete in den letzten 5 Jahren erheblich zum Unterhalt des Stadions beigetragen hat, so in die Mangel nimmt. Wenn Sechzig jetzt eine ander Möglichkeit findet oder es die KGaA zerreisst, dann haben die doch eine weitere reine Unterhalts-Location an der Backe, ohne signifikante Einnahmen. Da gibts nicht mal 12 Künstler die das Stadion 15-mal im Jahr vollmachen.

Gerhard Orlik

Ich wūrde mich ūber Ergebnisse freuen ,alles andere interessiert mich nicht

Kraiburger

Was noch hinzu kommt: für die Lizenzisierung der dritten Liga reicht uns das Sechzgerstadion in der aktuellen Form. Es ist also nicht davon auszugehen, dass die Stadt hier Veränderungen unternehmen will, die nicht benötigt werden. Schwung in die ganze Sache wird also erst kommen, sobald wir aufsteigen. Meines Erachtens brauchen wir uns vorher gar keine Gedanken machen dass sich etwas tut. Dann jedoch wird es schnell gehen und bis dahin müssen alle Pläne auf dem Tisch liegen.

Das Hasan zwischendrin immer mal wieder davon erzählt ein neues Stadion zu wollen, ist für die Stadt zudem keine vertrauensbildende Maßnahme. Es erscheint fast so, als wüsse man bei sechzig nicht was man will.

Ich frage mich: wenn Hasan ein neues Stadion bauen will, warum tut er das nicht einfach? Es hält ihn doch niemand davon ab. Er darf gerne ein Grundstück suchen und los bauen. Und wenn er dann eine Idee dazu hat, dann darf er Sechzig erklären, was er sich an Miete vorstellt. Macht er aber nicht. Warum wohl macht er nur laute Töne und keine Fakten?

Herbert

Soll er ein neues Stadion bauen und dann nach Fertigstellung erklärt ihm der e.V. “man möchte nicht in dieses neue Stadion, man möchte im Grünwalder bleiben” merkste selber oder?

Kraiburger

Wenn die finanziellen Rahmenbedingungen besser passen als im sechzgerstadion, dann spricht doch nichts gegen einen Umzug. Das liegt dann an Hassn, welche Miete er verlangt.

Wie gesagt: wenn er ein neues Stadion bauen will, dann soll er das doch machen!

Schubii

Wenns ned so traurig wär, müsste man schreien vor Lachen, bei deinen Ausführungen.
“Er soll mal ein Stadion bauen und dann kann man ja entscheiden , ob dieses Stadion besser is”
Da fällt man echt vom Glauben ab.
Wie kann man nur so einen unfassbaren Unsinn schreiben!

Eurasburger

Wenn er denn unbedingt bauen will, sollte ihn niemand daran hindern.
Wenn die Konditionen passen, sollte die KGaA dann auch da spielen.
Wenn die Konditionen nicht passen, kann Herr Ismaik das Stadion immer noch an das Footballteam, Konzertveranstalter, Super Haching, Türk Gücü oder den Tierpark Hellabrunn vermieten. Steht ihm absolut frei!

Schubii

Jo, genau so wird das wohl passieren.
Also is dir dieser Schwachsinn nicht selber zu blöd?
Sowas kann man sich doch ned ausdenken!
Naja, kann sich wohl nur um Satire handeln!

Eurasburger

Als gelebte Satire empfinde ich die Beiträge von Menschen, die allen Ernstes immer noch glauben, dass es mit Ismaik, nach all den Erfahrungen die man mit ihm und seinem Umfeld machen durfte, an einen gemeinsamen und erfolgreichen Weg glauben.
Diejenigen, die dann auch noch sehr regelmäßig wenig Glück beim denken haben, glauben gar an ein Stadionprojekt mit ihm.
Kann man sich nicht ausdenken!

Fred

HI und seine zwielichtigen Kollegen sind die grausameste Form der Realsatire.

Fred

Du hast noch die Augsburger Puppenkiste und das Marionettentheater vergessen!

daOstl

Setze nichts als Zitat in Anführungszeichen, wenn das nicht dem entspricht, was der Kraiburger geschrieben hat! Da fängt es schon mal an mit den Unterstellungen! Soviel zu Unsinn verbreiten…

Schubii

Die Aussage von dem Text is genau die gleiche.

daOstl

Der Kraiburger hat geschrieben, ich zitiete:

“Er darf gerne ein Grundstück suchen und los bauen. Und wenn er dann eine Idee dazu hat, dann darf er Sechzig erklären, was er sich an Miete vorstellt.”

Und das ist absolut nicht das selbe, wie du es Kraiburger unterstellst, geschrieben zu haben. ich zitiete wieder:

“Er soll mal ein Stadion bauen und dann kann man ja entscheiden , ob dieses Stadion besser is”

Zwischen er darf und er soll ist ein Himmelweiter Unterschied!
Sachen aus dem Zusammenhang reißen, kürzen, das passende rauspicken, verdrehen und dann als Fakten darstellen. Woher kenne ich das nur?
Echt schwache Leistung von Dir Schubi. Beim größten aller D… sich was abschauen und nachmachen. Klasse…

Schubii

“Wenn die finanziellen Rahmenbedingungen besser passen als im sechzgerstadion, dann spricht doch nichts gegen einen Umzug. Das liegt dann an Hassn, welche Miete er verlangt.
Wie gesagt: wenn er ein neues Stadion bauen will, dann soll er das doch machen!”

Na, das hat er geschrieben, und der Sinn davon is genau der gleiche, red ned so an Kack.

Vorstopper

Es wird so oder so keinen Neubau geben. Und wenn einer Kack redet in dieser Richtung dann ist das nicht der Kraiburger, sondern der Jordanier!

Last edited 1 Jahr zuvor by Vorstopper
Sechzig

Es würde ja schon reichen wenn er endlich mal seine Pläne vorstellt und konkret wird. Kommt dabei raus, dass er uns ein Stadion hinstellt zur marktüblichen Miete oder gar umsonst dann wird weder die KgaA noch der e.v. nein sagen können.
Von HI kamen bisher allerdings nur Luftschlösser, deshalb darf an seinen Aussagen vom neuen Stadion durchaus gezweifelt werden.

Tini

Hasan wird gar nichts bauen, weder jetzt noch irgendwann egal wie der Name eines Präsidenten lautet! Wie man immer noch glauben kann, dass von seinem Blabla irgendwas umgesetzt wird , ist mir unbegreiflich. Auch von dem Hintergrund das man weiß, dass er in all den Jahren viel Geld verloren hat und seine Firmen die er hatte bzw. seine Beteiligungen auch nicht gut laufen bzw.. Gelaufen sind. Und Hasan wird auch nichts aufklären! Hat er nicht anfangs groß versprochen, er werde für die Aufklärung sorgen wegen der Stadionanteile, und kam in den ganzen Jahren von seiner Seite was von dieser großspurigen Ankündigung? Nein! Es ist Ein Beispiel von einer langen Liste ……
Die Situation ist total zerfahren, aber sie wird sich auch nicht auflösen, wenn es einen neuen Präsidenten gibt, wann checkt ihr das endlich? Einen Cassalette wird es nie mehr geben, der alles durchwinkt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Tini
Joerg

Mann, er ist halt im Vergleich zu anderen Arabern im Fussball eine arme Haut, oder er ist nur eine Marionette,….. vielleicht von UH…. oder sonstwem

Last edited 1 Jahr zuvor by Joerg
Schubii

Ich glaub echt, die denken hier wirklich so.
Wie in einem schlechten Film, die ganze Gaudi!

michl60

Und du glaubst alles, was Ismaik verbreitet? Da sollte man sich schon fragen, wer da in einer Phantasiewelt lebt…

Schubii

Hab ich irgendwann behauptet, dass ich alles glaub was der HI verbreitet?
Hab ich jemals die Instagramposts vom AP gutgeheißen?
Glaubst du tatsächlich, was die Herren Vorredner da ablassen?

Mir is ja Wurscht, is nur lustig mit welchen krassen Vorurteilen ihr hier bei jedem daher kommt, der nicht die einhellige Meinung vertritt.
Das was der Kraiburger und der Eurasburger da schreiben is einfach nur dummdreist und jeder Mensch sollt wohl verstehen, dass das so nicht läuft!!

Saschinho

Aber Sie wollen es halt nicht verstehen, würde die ach so schöne Weltanschauung durcheinander bringen.

Fred

Weltanschauung? Naja – wenn die Realitäten eben so sind. Das hat weniger mit Weltanschauung als mit nüchterner Betrachtung der Vorgänge seit dem Einstieg von HI zu tun. Die Bilanz ist grauenhaft!

Fred

Ich denke er weiß gar nicht was da in seinem Namen verbreitet und angerichtet wird. Nennt man auch Organisationsversagen.

Kraiburger

Mei Schubi,

Du machst ja schon beim Lesen Fehler!

Den Hasan haben wir jetzt seit 12 Jahren an der Backe. Mittlerweile hätte er schon mehrfach verstanden haben müssen, woran es bei 1860 an einem Stadionneubau mangelt: Grundstück, politischer Wille und – vor allem – Geld.

Und trotzdem fordert er immer wieder Sechzig dazu auf, ihre Kapazitäten erneut für Neubauplanungen zu verschwenden.

Also entweder er hats nach 12 Jahren immer noch nicht kapiert, oder er hat eine grandiose Finanzierungs& Eigentumsidee, von der bei 1860 noch niemand weiß.

Also anstatt dass er uns immer wieder mit seinen langweiligen Forderungen übers Stöckchen springen und mit diesem Unfug beschäftigen will, könnte er doch gerne selbst mal aktiv werden und ein Stadion bauen, oder zumindest ein vernünftiges Konzept vorstellen über das es sich zu diskutieren lohnt.

Er will, er will, er will … Aber er will nix dafür tun. Das langweilt dich nicht?

Fred

Wieso Miete?? Ist doch unser großer Gönner. Der baut das sicher für lau…

klampfenkali

alles in diesem Kommentar ist so richtig und wichtig und seit Jahren klar, nur scheint es wenige so richtig zu interessieren bzw. können sie es einfach nicht aufnehmen bei all dem Schmarrn, der auf allen Kanälen geschrieben wird. Die Meinungsbildung ist der größte Feind unter Löwen.

Jan Kevin Mielke

Gesunder Menschenverstand? Das ist zuviel verlangt, wenn man sich mit dem aktuellen TSV genau beschäftigt.

Das würde im übrigen auch jedes Gericht bestätigen, so wenn alles auf den Tisch kommt…..

Saschinho

Nur scheint das 60er Stadion das “schönste” Luftschloss” zu bleiben! Die Stadt hält uns weiter hin und die Verantwortlichen bei den Löwen machen ihren Job wie gewohnt..eben nicht gut!
Ein umgebautes 60er ab 2030!!! In 7-8 Jahren für dann wahrscheinlich 100Mio, in der Zwischenzeit jahrelang als 3. oder 4. Ligist im Oly spielen klingt für mich nicht wirklich verlockender als die nächsten Jahre im 60er zu bleiben und
Doch ein eigenes neues Stadion zu planen und zu bauen.
Finanzierungs oder ewig Mietkosten die immer höher werden?

Benjisson

Wie kann man überhaupt an einen Neubau denken bei unseren Finanzen, Hasi und der Stadt München? Wer sowas auch nur denkt glaubt auch noch an den Löwenzoo und Champions League

Saschinho

Das ist Quatsch , weder Löwenzoo und CL sind realistisch, aber ein Abwägen von erhöhten Mietkosten, Bauzeit, Übergangszeit im Oly, Kapazität und Gesamtkosten im Hinblick auf die Zukunft müssen geprüft und verglichen werden. Aber Vernunft und Planung scheitern ja schon immer bei den Löwen.
Sollte sich aber die 60er Stadion Lösung als die Beste erweisen, dann ist zumindest 2030 viel zu spät und da muss man dann den Hebel ansetzen. Bei einer Kapazität von> 20000 und einer Fertigstellung bis 2028 bei vernünftigen und gewinnerzielenden Mietpreisen, wäre ich immer für Giesing. Ich bin im Gegensatz zu dir da schon ein paar Jahre länger und liebe dieses Stadion und den Standort. Ich befürchte nur das wird so nix werden. Die Stadt hat null Motivation uns hier entgegen zu kommen.

Thiel

Absolut bei dir Tempel. Dennoch machen die billig verschenkten Anteile an der Arena noch heute wütend, da unser Dilemma dann wohl nicht annähernd so schlimm wäre, geschweige denn die Abhängigkeit von einem “Investor”.

Steffen Lobmeier

Was heißt “billig verschenkte Anteile”? 1860 hatte bis dahin nicht eine einzige Rate abbezahlt und Bayern hat damit “nur” das Recht erworben, die Arena komplett zählen zu dürfen .

Stephan Tempel

Hör doch bitte auf. Ein Stadion für hunderte Millionen gibt man nicht für 12 Millionen her. Das hätte auch kein vernünftiger Mensch gemacht und darum war auch auf einmal Ziffzer da, damit es ja ganz schnell geht.

Mission war erfüllt, Ziffzer was weg.

Vermutlich der größte Fehler, den Sechzig gemacht hat.

Steffen Lobmeier

1860 hat aber 12 Millionen bekommen für etwas, für das man bis dahin nichts bezahlt hatte.

Was wäre denn die Alternative gewesen? Sofortige Insolvenz?

Die Roten haben damit ja nicht die andere Hälfte der Arena gekauft, sondern nur das Recht, sie abbezahlen zu dürfen. Also die Hälfte, die 1860 nie im Leben hätte abbezahlen können.

Ich fand den Deal damals auch eine Sauerei, aber nüchtern betrachtet wurde der Fehler von 1860 begangen, sich überhaupt an der Arena zu beteiligen, obwohl klar war, dass man sie sich nicht würde leisten können.

Störzenhofecker

Hätte man eher an eine dritten veräußern sollen. Der Erlös wäre sicher höher gewesen bzw Bayern hätte bei einem Vorkaufsrecht mitziehen müssen.

Der Wert des Stadions war ja trotzdem da. Deshalb sind die 12 Millionen ein Witz gewesen.

_Flin_

Der Wert des Stadions ist eine Sache.
Wieviel davon tatsächlich 1860 gehört hat, eine ganz andere.

Schubii

Also wenn ich mir die Bilanz von 2008 anschau, da war alles noch in Ordnung, sogar die Verbindlichkeiten wurden zum Vorjahr verringert und der Jahresfehlbetrag waren lediglich gut 500T €.
Deine Thesen sind meiner Meinung nach nicht haltbar.

Stefan Kranzberg

Was genau ist nicht haltbar? Sogar Wildmoser jr. hat doch zugegeben, dass 1860 sich die Arena zu keinem Zeitpunkt leisten konnte.

https://sechzger.de/wildmoser-junior-wir-hatten-ja-gar-keine-mittel-fuer-die-arena/

Last edited 1 Jahr zuvor by Stefan Kranzberg
Schubii

Naja, also was der Heinzi sagt, würd ich jetzt nicht als Tatsache hinstellen.
Wie gesagt, 2008 hatte das noch nicht so schlimm ausgesehen und da musste man ja schon Miete, Catering und die diversen Dinge bezahlen.
Was ist nach dem Verkauf der Anteile an der AA passiert?
Da hat definitiv irgendwer gepfuscht, der Wildmoser kanns nicht mehr gewesen sein!
Meine Theorie is, man hat mit aller Macht den Aufstieg versucht und hat sich einfach finanziell mit dem Kader übernommen. Die AA seh ich da nicht als das Hauptproblem!

Kraiburger

Welchen Zeitraum betrifft die Bilanz von 2008 und kannst du sie mir grade mal an kraiburger (at) gmx schicken? Danke!

Ich hab die Zahlen dann doch gerne lieber schwarz auf weiß vor mir.

Schubii

Na was glaubst du jetzt, was für einen Zeitraum das betrifft?
1789-99 natürlich, was denn sonst!
Und ich schick dir garnix, das kannst du schön selber nachschaun!

Vorstopper

Also was meinst jetzt? Die Jahre 89-99, oder 2008?
Unabhängig davon, ist zumindest der Vater vom Heinzi durch seinen Größenwahn der größte Schuldenmacher in der Löwenhistorie.

Schubii

Na 3x darfst du raten, wenn ich 2008 schreib!

Roloe

Sei amal a bisserl normal, bitte.

Schubii

Sag das doch dem Kraiburger und dem Vorstopper?
Was sollen diese Fragen, wenn ich 2008 schreib?
Dann werd ich wohl die Saison 2007/2008 meinen.
Da darf ich doch davon ausgehen, dass die kognitiven Fähigkeiten vorhanden sind, ansonsten werd ich hier wohl verarscht, oder?
Ein Wahnsinn wie ihr hier die verschiedenen Beiträge bewertet.
Da sollte sich keiner über db24 aufregen!

Roloe

Weißt eh, der Wald und das Hineinrufen…
Und von db24 ist das hier noch sehr, sehr weit entfernt, zum Glück.

_Flin_

Das Thema ist rum.

Wir haben dafür gesorgt, dass der FCB sein Stadion bekam. Und unsere Vereinsvertreter haben mit Korruption und schlechten Verträgen eine Zwangslage geschaffen, die letztendlich in der Regionalliga in Giesing mit 60 Millionen Schulden von einem jordanisch/arabischen Kreditgeber/Investor endete.

Hätte man auch mit 0.- € Schulden haben können, wäre man 2011 in die Insolvenz gegangen. Aber dann hätten all die Menschen, die 1860 Geld geliehen haben, das natürlich nicht wiederbekommen. Und das waren damals die, die das Sagen hatten.

Alexander Schlegel

Häh, das waren in erster Linie Bankschulden. Das waren die größten Gläubiger seinerzeit. Und mit denen gab es einen Vergleich, sonst wäre Ismaik gar nicht eingestiegen.

Löi

Was ich nicht verstanden habe:
Wie viele Menschen haben ins dem “komplett ausgebauten Schmuckstück” im Stadion im Grünwalder dann Platz?
18000 oder mehr?.
Und wie viele haben heute Platz?
Ich bin verwirrt. So viele Zahlen, so wenige Fakten.
Also bitte wie viele Zuschauer haben nach dem Umbau Platz?

age

das ist genau der Punkt mit den Zuschauern, hier fordert das Präsidium min. 21-24.000 und die AS&P-Studie gibt bis zu 23.500 beim Umbau her.
Das wird doch aktuell im Stadiongipfel mit der Stadt (liegt akt. bei 18.000, sieht aber mögliche Kapazitätserweiterung im jetzigen Zustand) und Sechzig diskutiert.

Aber nochmals, der eigentliche Mehrwert wird nicht nur mit der Gesamtkappa, sondern auch mit mehreren Sitzplätzen, der Gesamtmodernisierung, Vollüberdachung und dem unbedingt erforderlichen VIP-Bereich erzielt.

Löi

Nach dem Umbau ist sicher eine höhere Miete fällig. Diese muss dann ins Verhältnis zu den Mehreinnahmen der VIP Plätze betrachtet werden, den zusätzlichen Sitzplätzen und den ev. höheren Ticketpreisen.
Nicht wirklich schwer eine solche Kalkulation durchzuführen, wenn man diese Daten hätte. Und daran scheint es zu liegen. Ohne Fakten alles nur Schall und Rauch.
Wir täten gut daran diese Fakten abzuwarten, eine neutrale Analyse zu erstellen und dann im Sinne des Vereins zu entscheiden.
Alles andere ist nur Polemik und verlorene Zeit.
Aber gut das Volk muss ja auch unterhalten werden……

Saschinho

Wir warten seit Jahren auf die Fakten und werden einfach gnadenlos verarscht von der Stadt. Gespräche wurden schon x-mal geführt und dann Entscheidungen wieder vertagt. Das ist doch einfach nur alles ein schlechter Witz, insbesondere der Baubeginn!

United Sixties

Auch von mir und vielen Mitstreitern aus der Zeit 2006-2011 bei westkurve60.de besten Dank für diese klaren Zeilen. Es wird Zeit :
BAUT DAS SECHZGER AUS !

Kraiburger

Danke Stephan

Klare Worte!

Auf dich ist immer Verlass!

Kraiburger

Wer wirklich glaubt, dass wir ein besseres Stadion als ein ausgebautes Sechzgerstadion, an einer noch exponierteren Stelle als Giesing, für weniger Geld bekommen kann, den kann man als Diskussionspartner nicht ernst nehmen.

Seit 30 Jahren werden Grundstücke gesucht und genannt. Und nix gefunden. München expandiert sich, München hat Zuwanderung. München braucht Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen.

Für ein weiteres Stadion ist kein bezahlbaren Platz da.

Saschinho

Ein Satz der vor despektierlichkeit nur so trotzt. Über 80-100Mio, Baubeginn irgendwann in weiter Ferne( du bist ja auch nimmer der Jüngste), dann nach Umbau steigende Mietkosten in einem Stadion was wir uns teilen müssen mit Rotzwei und dann noch jahrelang im Oly kicken während des Umbaus…doch ich denke darüber muss man sogar ernsthaft diskutieren, weil die Parameter dieses Umbaus einfach nicht passen und das redet sich noch nicht mal der Reisinger schön!

Last edited 1 Jahr zuvor by Saschinho
Kraiburger

Hey, wenn dir die Umbauparameter nicht passen, dann hilft sechzig dabei sie zu verbessern. Das betreibt unser Verein nämlich gerade aktiv.

Ansonsten darfst du gerne ein neues Stadion bauen. Aber dir und mir ist klar, dass das weder günstiger noch schneller erledigt sein wird. Wenn das schon deine Parameter sind.

Und bis dahin bleiben wir sowieso im Sechzgerstadion.

Was die “Depektierlichkeit” angeht: nachdem ich seit 30 Jahren aktiv in der Stadionfrage beteiligt bin, bin ich es einfach leid wenn irgendwelche Schlaumeier daher kommen, und glauben dass doch alles ganz einfach sei und ich falsch liege. Du darfst es gerne ausprobieren und selbst schauen wie weit du kommst.

Saschinho

Na ja Herr Oberschlaumeier, deine Polemik zu diesem Thema ist ja nicht nur in deinem Umfeld bekannt und recht weit in Sachen Umbau bist du ja auch noch nicht gekommen.
2032 hast du dann als Rentner wenigstens Zeit für das neue Schmuckstück und die 5 Jahre davor im Oly werden super. Hoffe wir haben beide einen guten Optiker, damit wir was sehen.

Schubii

Das ist die reine Selbstüberschätzung, schon immer war der so!