[dt_gap height=”10″ /]

Wie die BILD berichtet, hat AS Monaco seine Fühler in Richtung Marius Wolf ausgestreckt. Der Ex-Löwe steht noch bei Borussia Dortmund unter Vertrag, war zuletzt jedoch an Hertha BSC ausgeliehen und darf den BVB für eine Ablösesumme in Höhe von 10 Millionen Euro verlassen.

Der neureiche Hauptstadtclub hat sein Interesse an einer Weiterverpflichtung Wolfs bereits kundgetan, möchte jedoch “nur” 5 Millionen Euro an den Vizemeister überweisen. Nun steigt der Club aus dem Fürstentum in den Poker um Wolf ein und hat sicherlich nicht zuletzt aufgrund seines Trainers gute Chancen, denn Niko Kovac hat Wolf bereits bei Eintracht Frankfurt zu Höchstleistungen angetrieben.

So oder so: Eine prozentuale Beteiligung an der Transfersumme erhält der TSV 1860 leider nicht! Sollte sich Wolf jedoch für einen Wechsel ins Ausland entscheiden, partizipieren die Löwen immerhin mit einer festgeschriebenen Ausbildungsvergütung (ca. 100.000 €).

Marius Wolf am Rande des Aufstiegsspiels gegen den 1. FC Saarbrücken

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here