Guten Abend zusammen! Wie gewohnt fassen wir euch den hinter uns liegenden Donnerstag zusammen. Heute unter anderem mit einem Pilotprojekt vom FC Union Berlin zu einem möglichen Konzept zur Zulassung von Zuschauern bei Fußballspielen.

Aufkleber-Sammlung

Mit unserem Statistik-Tool und Zaunfahnen haben wir bereits zwei Rubriken, in denen wir gemeinsam etwas sammeln. Nun wollen wir bei sechzger.de auch eine möglichst vollständige Aufkleber-Sammlung in Form einer Fotogalerie anlegen. Dafür brauchen wir natürlich eure Hilfe. Es geht dabei nicht darum, uns die Aufkleber zu schicken. Wir benötigen lediglich ein Foto der einzelnen Aufkleber und werden dieses dann in unsere Galerie aufnehmen.

Fanclub-Vorstellung: Gfui für Sechzig Minga

Am heutigen Donnerstag gab es außerdem eine weitere Fanclub-Vorstellung. Dieses Mal präsentiert sich mit “Gfui für Sechzig Minga” ein vergleichsweise junger Fanclub. Falls ihr Kontakt aufnehmen möchtet, findet ihr alle Informationen im Artikel verlinkt.

News aus der Pressekonferenz

Die LÖWENRUNDE mit Michael Köllner und Günter Gorenzel fand heute statt. Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass ein verletzter Löwe für den kommenden Samstag noch keine Option ist.

Pilotprojekt beim FC Union Berlin

Die Zulassung von Zuschauern wird aktuell immer wieder diskutiert. Einzelne Vereine wie beispielsweise Hansa Rostock in der 3.Liga stoßen dabei aus der Masse heraus und entwickeln bereits mögliche Szenarien, wie Zuschauer im Stadion mit Corona umsetzbar sind. Während man in Rostock unter anderem auf die App “Luca” baut, soll bei Union Berlin am kommenden Spieltag ein Pilotprojekt durchgeführt werden. Der Bundesligist beruft sich dabei auf eine Idee aus dem vergangenen Sommer, die nun in der Praxis erprobt werden soll. Der Verein möchte allen Personen, die im Rahmen des aktuellen Sonderspielbetriebs an einem Spieltag teilnehmen dürfen die Möglichkeit bieten, um einen kostenlosen Schnelltest vor dem Stadion durchzuführen. Sollte dieser positiv sein, wird ein zweiter Test durchgeführt. Sollte auch dieses Ergebnis auf eine Infektion hindeuten, bietet der Verein der betroffenen Person einen PCR-Test an.

Die Durchführung der Schnelltests erfolgt dabei auf freiweilliger Basis. Der FC Union Berlin möchte sich mit seinem Pilotprojekt auf eine mögliche Zulassung von Zuschauern vorbereiten. Bisher ist bestätigt, dass die Spiele der 3.Liga bis mindestens Ende März ohne Zuschauer durchgeführt werden. Wie es danach weiter geht, ist noch offen. Allzu viel Hoffnung auf eine Zuschauerzulassung sollten sich Fußballfans allerdings nicht machen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments