Zum Start in die Woche mit Länderspielpause haben wir zahlreiche Ergebnisse des TSV 1860 München für euch parat. Außerdem blicken wir auf die Konkurrenz in der 3.Liga, wo Tabellenführer Magdeburg wieder in der Spur ist. Die heutige Abendpartie zwischen Würzburg und Braunschweig steht hingegen kurz vor der Absage.

Löwen verlieren in Osnabrück

Es war eine sehr gute erste halbe Stunde, die die Löwenfans in Osnabrück und vor den Bildschirmen sahen. Dann aber war der Spielfluss bei Sechzig völlig weg, am Ende steht eine verdiente Niederlage gegen Osnabrück.

Dass so eine Auswärtsfahrt trotzdem etwas Schönes sein kann, zeigen die Giesinger Gedanken von Thomas Enn am Tag danach. Es ist eben bei Weitem nicht nur das Spiel, was an einem solchen Tag zählt…

U14 siegt im Derby

Besser als die Profis machten es die Junglöwen am Samstag am Trainingsgelände. Sie siegten gegen die Seitenstraße am Ende knapp mit 1:0. Glückwunsch!

Sechzig Amateure holen einen Punkt

Nach zuletzt mehreren Niederlagen in Folge konnte der TSV 1860 II gestern gegen Ismaning zumindest wieder punkten. Aufgrund einer langen Überzahl wäre am Ende allerdings durchaus mehr drin gewesen, doch zu einem zweiten Treffer reichte es leider nicht mehr.

Dritte verliert – Volleyballer siegen

Ebenfalls nicht wie gewünscht lief es beim TSV 1860 III, sie verloren das Spitzenspiel gegen den FC Ludwigsvorstadt. Jubeln durften die Volleyballer der Löwen im Pokal. Gegen einen Zweitligisten war das Spiel zwar relativ ausgeglichen, das Ergebnis spricht am Ende jedoch eine eindeutige Sprache.

News aus der 3.Liga

Der 15.Spieltag

In den Sonntagspartien der 3.Liga gab es nur einen Gewinner. Tabellenführer Magdeburg ist durch ein 2:0-Sieg gegen den SC Verl zurück in der Spur. Trotz komplett neu formierter Abwehrreihe kamen die Gäste zu keinem Treffer, Ceka (25.) und Schuler (77.) hingegen sorgten für den Sieg für den FCM. Für gute Stimmung sorgte zudem eine Pyroshow anlässlich des 300.Pflichtspiels im Heinz-Krügel-Stadion.
Der DFB reibt sich beim Anblick solcher Bilder weiterhin die Hände. Letzte Woche scheiterte Jena mit einer Klage vor dem Bundesgerichtshof. Dieser entschied, dass Kollektivstrafen rechtens sind. Damit dürfte eine hohe Geldstrafe auf die Magdeburger zukommen.

Im Spiel zwischen Wehen Wiesbaden und dem FSV Zwickau gab es nach 90 Minuten hingegen keinen Sieger. Zweimal konnte die Heimmannschaft durch Thiel (21.) und Goppel (55.) in Führung gehen, zweimal glichen die Gäste aus (König 37., Baumann 61.). Wiesbaden hatte noch doppeltes Alu-Pech, weil Hollerbach nur den Pfosten (67.) und die Latte (76.) traf. Aber auch Zwickau hätte durchaus noch ein Tor erzielen können. Es blieb aber beim Unentschieden zwischen den beiden Mannschaften.

Abschließend steht für heute abend die Partie Würzburger Kickers gegen Eintracht Braunschweig auf dem Programm. Allerdings könnte es durchaus sein, dass die Begegnung heute kurzfristig abgesagt wird, denn bei Würzburg gab es einige Corona-Fälle. Falls gespielt wird, wird um 18:60 Uhr angestoßen.

0 0 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelTSV 1860 II trennt sich 1:1-Unentschieden vom FC Ismaning
Nächster ArtikelEx-Löwe Romuald Lacazette unterschreibt beim TSV 1880 Wasserburg
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments