Der Löwen-Mittwoch startet natürlich auch heute mit Sechzig um Sieben und allen wichtigen Meldungen rund um den TSV 1860 München sowie die Konkurrenten aus der 3.Liga. Darunter befindet sich ein Aufruf für den Bus von Geldhauser nach Osnabrück, eine neue Podcast-Ausgabe oder auch die U19, die gestern im BFV-Pokal eine Runde weiter kam.

sechzger.de Talk Folge 76

Eine neue Folge des sechzger.de Talks ist seit dem gestrigen Nachmittag online und auf den gewohnten Portalen verfügbar. Moderator Jan spricht dabei mit drei Redakteuren über die Heimniederlage gegen Ingolstadt, die Entscheidungen bei der Platzwahl und den Trend der vergangenen Partien. Außerdem ist natürlich auch das kommende Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück ein Thema.

Stefan Lex und das Karriereende

Bereits bei zwei Gelegenheiten kündigte Kapitän Stefan Lex sein geplantes Karriereende für den kommenden Sommer an. Sein Wunsch: zuvor einen Aufstieg mit seinem TSV 1860 München erleben. In der vergangenen Löwenrunde wurde Lex noch einmal auf die Thematik angesprochen – und ganz so deutlich nach einem vorzeitigen Ende klang es dann doch nicht mehr. Besteht also noch Hoffnung auf ein weiteres Jahr im weiß-blauen Dress? Christian Jung zieht in seinem Artikel Parallelen zu einem weiteren, ehemaligen Löwen.

U19 zieht in die nächste Runde ein

Knapp war es am gestrigen Abend in Deisenhofen, aber wichtig ist das Weiterkommen im BFV-Pokal für die U19 des TSV 1860. Zur Pause lagen die Löwen gar noch zurück, ehe sie die Partie drehen konnten und eine Runde weiter sind. Ende Oktober wartet dann der nächste Gegner in der Bundesliga.

Die Werbetrommel wird gerührt: mit dem Bus nach Osnabrück!

Löwensponsor Geldhauser bietet zum Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück in der Bremer Brücke am Samstag einen Bus von Giesing aus nach Niedersachsen an. Ein paar mehr Löwenfans braucht es allerdings noch, damit die Fahrt auch tatsächlich starten kann. Alle Details gibt es hier nachzulesen.

Rafati urteilt über den 11.Spieltag

So ganz vergessen hat der ein oder andere Löwenfan das Spiel gegen Ingolstadt wohl noch nicht. Das wird nicht nur an der ersten Heimniederlage liegen, sondern auch an der Schiedsrichter-Leistung von Benjamin Brand. Der ehemalige Unparteiische Babak Rafati hat nun bei liga3-online den 11.Spieltag und damit auch das Duell zwischen dem FCI und den Löwen analysiert. Er kommt dabei zu der gleichen Einschätzung, wie auch der Großteil im Grünwalder Stadion geurteilt hätte.

Weitere Themen

News aus der 3.Liga

Rüdiger Ziehl übernimmt in Saarbrücken

Nach der Entlassung von Uwe Koschinat übernimmt vorerst Rüdiger Ziehl die Mannschaft des FCS für zwei Partien. Ziehl war letzte Saison auf der Trainerbank des TSV Havelse zu finden, konnte den Abstieg allerdings nicht verhindern. Mittlerweile wurde er als Manager im Saarland angestellt und springt nun interimsweise in seine alte Aufgabe zurück.

Müller bis Ende des Jahres bei Aue im Amt

Ebenfalls Nachrichten bezüglich dem Übungsleiter gibt es von Erzgebirge Aue zu berichten. Carsten Müller bleibt doch zunächst bis Ende des Jahres und somit für sieben weitere Pflichtspiele im Amt. Danach kehrt er wohl in seine Rolle als Nachwuchsleiter zurück. Mit Müller gelangen in den letzten drei Spielen drei Siege. Kein Wunder, dass die Interimslösung erst einmal beibehalten wird.

Tabellenführer Elversberg auch im Pokal torhungrig

28 Tore hat die SV Elversberg nach 11 Spieltagen bereits erzielt, am Wochenende gingen allein drei Treffer gegen den MSV Duisburg auf das Konto. Kein anderes Team zeigt sich bisher so treffsicher wie der aktuelle Tabellenführer der 3.Liga. Auch im Landespokal ist die SVE eine Wucht – und war gestern gleich zwölf Mal erfolgreich. Natürlich reichte das gegen den Verbandsligisten 1.FC Besseringen zum Weiterkommen.

 

5 3 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelU19 des TSV 1860 setzt sich im BFV Pokal knapp durch
Nächster ArtikelKevin Volland – Zwischen Dorf und Fürstentum
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments