Gestern war mal wieder ein ereignsreicher Tag im Löwenkosmos! Als erstes wurde entgegen der Verlautbarung des TSV 1860 von vorgestern bekannt gegeben, dass das am Samstag um 13:00h stattfindende Testspiel beim 1. FC Nürnberg doch nur von Clubberern besucht werden darf. Der FCN gab nämlich bekannt, dass Tickets nur an Personen verkauft werden, die im PLZ-Gebiet 9 wohnen. Damit müssen Löwenfans ein Mal mehr draußen bleiben. Immerhin kann man das Spiel am Samstag im Löwen-TV verfolgen.

Löwenfans müssen größtenteils draußen bleiben

Die Löwen im Fernsehen zu verfolgen, scheint uns auch in der kommenden Saison zu blühen. Nach der sachlich wirklich nur sehr schwer nachvollziehbaren Entscheidung der bayerischen Staatsregierung, keine Stehplätze zuzulassen und die Kapazität auf 35% (und maximal 20.000 Zuschauer) zu begrenzen, sowie einen Abstand von 1,5m Meter zwischen den Zuschauern vorzuschreiben, wird ein Großteil der Löwenfans weiter draußen bleiben müssen. Das Sechzgerstadion verfügt über eine Kapazität von ca. 6.000 Sitzplätzen. Wenn wir nach den aktuellen Regeln in einer Milchmädchenrechnung von einer Belegung jedes dritten Sitzplatzes ausgehen, werden ca. 2.000 Löwen die Spiele besuchen dürfen. Dabei haben Sponsoren und VIPs auch noch Vorrang.

Gehen wir also von etwa 1.500 “freien” Plätzen für die knapp 12.000 Dauerkartenbesitzer aus, dann kann der Jahreskartenbesitzer jedes 8. Heimspiel besuchen. Das heißt also zwei Heimspiele nächste Saison. Wer Glück hat, kommt auf drei. Und das Alles gilt sowieso nur bei einer Inzidenz von unter 35. Löwenfans werden also auch diese Saison größtenteils draußen bleiben müssen. Man hört, dass an der Grünwalder Straße eine Krisensitzung die nächste jagt, um ein Konzept zu erarbeiten, dass möglichst wenig Löwen draußen bleiben müssen. Wir drücken die Daumen, dass die Verantwortlichen die am wenigsten schlechte Lösung finden!

Warum die bayerische Staatsregierung von der bundesweiten Entscheidung abweicht, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Unseres Wissens gibt es keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, dass sich das Virus im Stehen besser verbreitet als im Sitzen. Ebenso die Antwort auf die Frage, wieso in es Bayern strengere Regeln als im Rest von Deutschland braucht. Ist das Virus im Freistaat ansteckender?

Aber wenn Herr Söder (Klicken des Links erfolgt auf eigene Gefahr!) es so will, werden wir uns eben in ein Stüberl begeben, wo wir drinnen ohne jeglichen Atemschutz und Abstand mit bis zu neun anderen Löwen am Tisch hocken können, ein Bier nach dem anderen kippen können (im Stadion auch nicht erlaubt) und weder getestet, geimpft oder genesen sein müssen. Und vorher werden wir wahrscheinlich bei jedem Spiel der Mannschaft unseren Support vor dem Stadion zuteil werden lassen. Es bleibt nur zu hoffen, dass möglichst bald nachvollziehbarere Regeln erlassen werden, die denen im Rest der Bundesrepublik entsprechen.

Heimtrikot vorgestellt

Im Rahmen der Aufnahmen zum neuen Mannschaftsphoto stellte der TSV 1860 München gestern das neue Heimtrikot vor. Uns erinnert es stark an die Saison 95/96.

Das neue Heimtrikot der Löwen von vorne
Das neue Heimtrikot des TSV 1860 München von hinten

Testspiel gegen VfR Aalen

Für alle Spieler, die beim Spiel in Nürnberg nicht zum EInsatz kommen, wird es am Sonntag um 11:00h ein weiteres Testspiel geben. Benni Kindsvater kommt mit seinem neuen Team vom VfR Aalen ans Trainigsgelände. 186,0 Zuschauer können für 5 € Tickets im online-Shop erwerben.

Spieltage 3 bis 10 terminiert

Der DFB terminierte gestern die Spieltage 3 bis 10. Die Löwen haben Glück und dürfen meistens Samstag ran. Weil wir Fans wahrscheinlich weitgehend draußen bleiben müssen, solltet Ihr Euch zu folgenden Terminen schon Mal die Macht über die Fernbedienung sichern:

Samstag, 14.August 14:00 Uhr TSV 1860 München – Türkgücü

Samstag, 21.August 14:00 Uhr 1.FC Kaiserslautern – TSV 1860 München

Dienstag, 24.August 18:60 Uhr TSV 1860 München – Viktoria Köln

Samstag, 28.August 14:00 Uhr Eintracht Braunschweig – TSV 1860 München

Samstag, 04.September 14:00 Uhr TSV 1860 München – SV Meppen

Sonntag, 12.September 13:00 Uhr Hallescher FC – TSV 1860 München

Samstag, 18.September 14:00 Uhr TSV 1860 München – FSV Zwickau

Samstag, 25.September 14:00 Uhr SC Verl – TSV 1860 München

sechzger.de Talk online

In Folge 18 unseres beliebten Podcasts tauschen sich Sebastian, Bernd und Stephan über die Testspiele des TSV 1860 München und die neusten Zuschauerbeschränkungen aus. Außerdem äußern sie Musikwünsche für unseren neuen Stadionsprecher Sebastian Schäch. Schaut’s Euch auf youtube an!

Memories!

Stephan warf gestern noch einen Blick zurück auf eine unvergessliche Reise mit den Löwen im Jahr 2002. Ich selbst war auch in Borisov, bin aber separat nach Weißrussland angereist. Diesen Ausflug wird wohl niemand jemals vergessen, der dabei war. Geschichten wie sie nur der Fußball schreibt! Unbedingt lesenswert!

Zurück in die Gegenwart

Heute steht um 14:30h öffentliches Training an der Grünwalder Straße an. Wie berichtet ist der Besuch jetzt wieder ohne Voranmeldung über den Ticketshop für bis zu 186,0 Kiebitze möglich.

News aus der dritten Liga

Wahrscheinlich weiterhin fünf Wechsel erlaubt

Auf der gestrigen DFL-Tagung wurde beschlossen, dass in den ersten beiden Ligen weiterhin fünf Auswechslungen möglich bleiben sollen. Damit werden wohl auch in der dritten Liga weiterhin fünf Wechsel mit drei Wechselvorgängen erlaubt sein.

Testspielergebnisse der Drittligisten

Eintracht Braunschweig – SC Paderborn 1:2

Würzburger Kickers – Greuther Fürth 1:0

Weitere nennenswerte Neuigkeiten oder Transfers gab es nicht! Damit geht Ihr wie immer gut informiert in den Tag. Alle Neuigkeiten über den TSV 1860 München und die dritte Liga erfahrt Ihr natürlich bei uns.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Vielen Dank allen Machern von sechzger.de, sensationell

Wie immer, wird man top informiert und das am Morgen früh.

Karger spielt meines Wissens nach bei Elversberg. Kindsvater bei Aalen.