Trotz zwei Niederlagen geht es in der 3.Liga natürlich weiter. Für die Spiele gegen Zwickau und Kaiserslautern sind bereits Tickets erhältlich. Außerdem blicken wir auf die Meldungen des gestrigen Tages und die neuesten Entwicklungen in der 3.Liga.

Giesinger Gedanken mit der Goldenen Ananas

Obwohl der ein oder andere Löwenfan am gestrigen Dienstag sicher noch genervt war von der Niederlage gegen Halle, hat Thomas es mit seinen Giesinger Gedanken geschafft, dem ein oder anderen trotz allem ein Lächeln abzugewinnen. Im Mittelpunkt steht dabei die Ananas, die in den kommenden Wochen wohlmöglich vergoldet wird…

Michi Köllner: Spieler haben “alles gegeben”

Eine – auch in unserer Redaktion so eingeschätzte – interessante Meinung vertrat Trainer Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Montagabend. Er hob die Unterschiede zum Spiel gegen Türkgücü hervor, betonte aber auch, dass es auf dem Platz keinen Spieler gegeben habe, “der sich nicht zerrrissen hat“. Nun ja, die Einschätzungen von der Trainerbank und der Tribüne gehen in diesem Fall wohl auseinander…

TAKTIKTAFEL, die Analyse

Wie diese Einschätzung von der Tribüne aussieht, kann man ein wenig in der Analyse der 0:2-Niederlage von Bernd nachlesen. Zum einen werden natürlich die Zahlen rund um die Partie wieder in einen Kontext gesetzt, ohne saftige Kritik geht es allerdings in der zweiten TAKTIKTAFEL in Folge auch nicht.

Goden wird 23 Jahre alt

Einer, der von der Bank kam und die Niederlage am Montag nicht mehr abwenden konnte, war Kevin Goden. Er feierte gestern seinen 23.Geburtstag. sechzger.de gratuliert recht herzlich!

Tickets für Zwickau und Kaiserslautern

Trotz der beiden Spiele ohne Punkte geht es aber natürlich trotzdem weiter beim TSV 1860 München. Als nächstes steht das Auswärtsduell mit dem FSV Zwickau an (Samstag, 14 Uhr, sechzger.de Liveticker). Der Ticketverkauf ist bereits gestartet, es gibt nur wenige Stehplatzkarten im Gästebereich, die im Onlineshop der Löwen verkauft werden. Aktuell sind allerdings noch Karten verfügbar.

Auch für das Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern in knapp einer Woche sind bereits Eintrittskarten erhältlich. Alle Einzelheiten hierzu gibt es in unserem Artikel.

Sprung zurück zu Türkgücü: die Häme der Löwenfans

Wie es bei Türkgücü weitergeht, ist aktuell noch nicht geklärt. Bisher wurde nur kommuniziert, dass bis Ende Februar – also bis zum kommenden Spieltag – der Spielbetrieb gesichert ist. Wie (oder ob?) es danach weitergeht, steht noch in den Sternen.
Ein Mitglied unserer Redaktion hatte allerdings schon jetzt etwas zu sagen. Speziell geht es ihm um die Reaktionen der Löwenfans auf die Insolvenz der Neuperlacher und die darauf folgenden Äußerungen in den sozialen Medien. Während der Großteil der Kommentare auf unserer Seite seine Sichtweise unterstützt, gab es bei Facebook durchaus auch kritische Stimmen.

Löwen in Windischeschenbach im Einsatz

Die SpVgg Windischeschenbach feierte ursprünglich 2020 ihr 100-jähriges Bestehen. Aus bekannten Gründen fielen die geplanten großen Festlichkeiten bisher ins Wasser, doch nun startet der Verein den mittlerweile dritten Anlauf. Am Freitag, den 01.Juli kommt es ab 18:60 Uhr zum Legendenspiel gegen den TSV 1860. Karten sind ab sofort bei den unten genannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 News aus der 3.Liga

Aue und Ingolstadt als Absteiger?

Während in den Regionalligen noch kaum etwas entschieden ist hinsichtlich der möglichen Aufsteiger in die 3.Liga, ist eine Spielklasse darüber schon fast sicher, dass der FC Ingolstadt nach dem Aufstieg direkt wieder in die Drittklassigkeit zurückkehrt. Auch bei Erzgebirge Aue stehen alle Zeichen auf Abstieg. liga3-online hat sich mit den Gründen beschäftigt.

Stadionverbot für Saarbrücken-Fans

Die 0:1-Heimniederlage waren für manchen zu viel und so brannten einige Sicherungen durch. Trotz einem aussichtsreichen Tabellenplatz waren die Fans des 1.FC Saarbrücken sauer. So sauer, dass mehrere von ihnen den Innenraum betraten. Die Folge könnten nun einige Stadionverbote sein, der Verein hat entsprechende Schritte eingeleitet.

Lautern daheim vor 20.000 Fans

Dem erneuten Versuch bundeseinheitliche Regelungen für die Zuschauer zu schaffen folgt nun das bekannte Puzzle-Spiel. Gefühlt gilt überall etwas anderes. Die Roten Teufel profitieren davon, denn in Absprache mit der Stadt dürfen am Wochenende 40% im Fritz-Walter-Stadion ausgelastet werden. Bis zu 20.000 Zuschauer werden gegen den SC Verl also dabei sein können. Ab dem 4.März könnten es bis zu 37.000 Fans sein, ehe das Stadion nach aktuellem Stand Ende März dann komplett gefüllt werden darf.

Berlin entlässt Muzzicato

Anfang März führt der Weg der Löwen in die Bundeshauptstadt. Zwei Tagen steht fest, dass sie dabei nicht auf Benedetto Muzzicato treffen werden. Der 43-Jährige ist nicht mehr Trainer bei Viktoria Berlin und wird das Spiel gegen den TSV 1860 somit nicht mehr leiten. Ein Nachfolger steht bisher noch nicht fest.

 

5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelTSV 1860 – Hallescher FC die Taktiktafelanalyse
Nächster ArtikelPräsident Robert Reisinger widerspricht und stützt Trainer Michael Köllner
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments