Die U19 des TSV 1860 München hat gegen den SSV Reutlingen an der Grünwalder Straße drei Punkte in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest erzielt.

TSV 1860 U19 siegt klar gegen den SSV Reutlingen

Mit den beiden Nationalspielern Devin Sür und Nathan Wicht in der Startaufstellung startete die U19 des TSV 1860 München in das letzte Bundesligaspiel vor der Winterpause gegen den SSV Reutlingen 05. Die Gäste gingen als Tabellenvorletzter und damit Außenseiter in die Partie. Ein Heimsieg war für die Elf von Trainer Jonas Schittenhelm also absolut im Bereich des Möglichen. Die A-Jugend der Löwen sollte dem auch gerecht werden. Durch Tore von Tim Kloss und Moritz Rem führte der TSV 1860 auf dem Kunstrasenplatz am Trainingsgelände bereits zur Pause mit 2:0.

Mansour Ouro-Tagba, der den ersten Treffer aufgelegt hatte, beseitigte mit dem dritten Treffer des Tages endgültig alle Zweifel. Damit feiert die U19 des TSV 1860 gegen den SSV Reutlingen drei weitere wichtige Punkte in der A-Junioren Bundesliga. Sie überwintert auf Platz 7. Spitzenreiter ist die Mannschaft des 1.FSV Mainz 05, die bisher in neun Spielen ohne Punktverlust blieb und morgen in Augsburg zu Gast ist. Auf den Abstiegsrängen liegen aktuell Eintracht Frankfurt, die Spielvereinigung Unterhaching, der SC Freiburg, der heutige Gegner aus Reutlingen, Eintracht Trier und der Nachwuchs des FC Ingolstadt.

Bis zur tatsächlichen Winterpause absolvieren die Löwen allerdings noch einige Testspiele, unter anderem gegen den Ligakonkurrenten Augsburg. Das erste Spiel nach der Winterpause bestreitet die A-Jugend des TSV 1860 dann gegen den FC Ingolstadt am 05.Februar.

Aufstellung TSV 1860 München U19 SSV Reutlingen 05 A Junioren Bundesliga

5 4 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelDas Giesinger Adventssingen am 17.Dezember 2022
Nächster ArtikelAuch Magomed Schachidov wird Deutscher Meister im Boxen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Danke für die Infos, ich Weichei mag nicht mehr aus dem (einigermaßen) warmen Wohnzimmer bewegen.

Zu Beginn hatte die U19 aber schon einige Probleme im defensiven Mittelfeld. Reutlingen kam so zu einigen guten Möglichkeiten, der Sechzger Torwart Avdija konnte da richtig gut parieren. Mit hohen Pressing und gutem Kombinationsspiel konnte die U19 zur Pause aber mit 2:0 führen. Mit der Einwechslung von Zimmermann nach der HZ stand die U19 defensiver dann aber sicherer. Sehr auffällig war Moritz Rem (3), u.a. Torschütze zum 2:0 und Vorbereiter beim 1:0 – Herr Köllner, vielleicht einer auf der IV oder LV für die kommende Zeit?
Und ein “Ex”-Mitspieler kam nach seinem U19-Aufenthalt in Malta auch vorbei…

Morgalla_03.12.22.jpg