Dass Richard Neudecker den TSV 1860 verlassen würde, war absehbar. Nun steht der neue Verein fest: Der Mittelfeldspieler wechselt zum 1. FC Saarbrücken. Bei seiner Vorstellung im Saarland wies Neudecker jedoch nochmal darauf hin, dass er gerne ein Löwe war.

Neudecker war gerne Löwe

Es ist kein großes Geheimnis, dass der 25-Jährige gerne beim TSV 1860 geblieben wäre. Leider lagen das Angebot der Löwen und die Gehaltsvorstellungen des Mittelfeldspielers zu weit auseinander, als dass es zu einer Einigung hätte kommen können. So soll Neudecker in Zukunft also im Saarland für Kreativität sorgen.

“Ich war gern ein Löwe, aber es war jetzt Zeit für einen Tapetenwechsel und den nächsten Schritt in meiner Karriere. Der FCS ist ein sehr ambitionierter Verein mit klarer Zielsetzung und großem Fanpotenzial. Die Gespräche mit Trainer Uwe Koschinat sowie Jürgen Luginger waren konzeptionell überzeugend und sehr harmonisch. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Resonanz bei den Fans.”

Der gebürtige Altöttinger hat einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben. Beim FCS trifft er mit Kasim Rabihic und Adriano Grimaldi auf zwei weitere Ex-Spieler des TSV 1860. In der abgelaufenen Saison war Neudecker Stammspieler bei den Löwen und kann mit sechs Toren sowie sieben Vorlagen eine durchaus beachtliche Empfehlung vorweisen.

Verabschiedung bei Instagram

Auf seinem Instagram-Profil verabschiedete sich Richy Neudecker von den Löwenfans.

“Liebe Löwen,
zuallerst vielen Dank für zwei geile Jahre, eure Unterstützung war unglaublich und die Krönung von euch zum Löwen der Saison gewählt zu werden hat sich ganz besonders angefühlt und macht mich stolz. Umso schmerzhafter ist es euch mitteilen zu müssen, dass der Verein sich am Ende für einen Umbruch im Team ohne meine Person entschieden hat. Nichtsdestotrotz verspüre ich reine Dankbarkeit euch gegenüber, aber auch dem Verein für zwei tolle Jahre. Leider haben wir unser Ziel zweimal nicht erreicht.. das ist schmerzhaft, aber ich glaube an euch und an den Verein, dass ihr das bald packt !
Ich freue mich auf das Wiedersehen im Stadion 🦁
Euer Richy – ELIL”

Manchmal sieht man sich auch dreimal im Leben…

5 1 vote
Article Rating
Vorheriger ArtikelGerücht bestätigt: Richard Neudecker unterschreibt in Saarbrücken
Nächster ArtikelMarcel Bär bei der Sportschau für Tor des Monats Mai nominiert
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

ich hab mich inzwischen wieder runtergekühlt; wir haben letzte Saison viele gute Spiele ohne ihn abgeliefert und wir haben guten Ersatz verpflichtet…im Nachgang war er für mich ein sehr sympathischer Spieler mit großem Talent, was er allerdings zu oft nicht gezeigt hat und die angedachte Führungsrolle war definitiv nicht seine

Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn er den “nächsten Karriereschritt” konsequent zu Ende gegangen wäre, hätte er sich für den Aufstieg anstrengen sollen. Aber die lustlosen und teilweise an Arbeitsverweigerung grenzenden Auftritte machen ihn nicht gerade unentbehrlich!
In einem Zeitungsinterview hatte er auch mal zum besten gegeben, daß er ja nur über die mittlere Reife verfügt und deshalb klug für die Zukunft planen muss. Solche Aussagen und Leistungen bleiben bei mir im Gedächtnis hängen, nicht die Löwen Lippenbekenntnisse auf Instagram.
Vermutlich wird’s bei ihm auch so laufen wie bei den unzähligen ex Löwentalenten: weißt noch, da gab’s doch den jungen Supertechniker aus AÖ? Ja, der Neudecker! Was ist aus dem eigentlich geworden? Keine Ahnung, ich weiß nur das der nach Saarbrücken ging….

tja ausgerechnet Saarbrücken. wie schon hier vermutet. enttäuschend auf der einen Seite sicher. er hat seine zweifellos vorhandene Qualität sportlich zu selten für uns gewinn bringend abgerufen. in den letzten beiden Saisons.

Hmm, richtig glücklich bin ich mit seiner Wahl nicht. Ausgerechnet Saarbrücken. Klar, sind alles Profis und er wird wohl kein besseres Angebot gehabt haben, aber ausgerechnet bei einem Aufstiegskonkurrenten anheuern?