Es geht wieder los! Nach ein paar Wochen Pause für Spieler und Team traf man sich am Samstag zum Laktattest, am gestrigen Sonntag stand dann der Trainingsauftakt an der Grünwalder Straße an. Dabei durften sogar wenige Fans anwesend sein. Außerdem wurde am Wochenende das Starterfeld in der 3.Liga komplettiert und das Transferkarussell dreht sich munter weiter.

Nun also doch: Stehplätze ab Dienstag erlaubt

Der abgelehnte Dringlichkeitsantrag vom vergangenen Donnerstag war offensichtlich nicht ganz umsonst. Das Innenministerium reagiert und will offenbar ab Dienstag Stehplätze auf den bayrischen Fußballplätzen erlauben. Das ist eine wichtige und gute Nachricht vor allem für sämtliche Amateurvereine, die mit den bisherigen Vorgaben einen immensen organisatorischen Aufwand leisten mussten. Natürlich bleibt dieser weiter hoch, wird aber zumindest etwas abgeschwächt.

Trainingsauftakt mit Goden, Deichmann und Bär

Der TSV 1860 empfing gestern zahlreiche Medienvertreter sowie 60 glückliche Fans an der Grünwalder Straße zum Trainingsauftakt. Übung Nummer 1 war für Teile der Mannschaft und Michael Köllner ein Kastenlauf. Mit einem kühlen Radler wurden die anwesenden Fans beschenkt, das bei den hohen Temperaturen gut ankam. Danach ging es zum ersten Mal los auf dem grünen Rasen. Eindrücke mit Bildern von vor Ort gab es von uns am gestrigen Abend.

Veranstaltungstipps von LfgR und Fanprojekt

Am heutigen Abend veranstaltet das Fanprojekt ein Themenabend zur Seenotrettung. Zu Gast ist Benedikt Funke, ein aus Bad Tölz stammender Kapitän, der mit seinem Schiff “luventa” von Italien festgesetzt wurde. Los gehts um 18:60 Uhr in der Fanprojekt Tram am Gelände des Bahnwärter Thiel.
Den zweiten Veranstaltungstipps gibt es von den Löwenfans gegen Rechts. Noch bis Mitte Juli finden sich hinter der Westkurve des Sechzgerstadions zehn Tafeln vom Archiv der Arbeiterbewegung. Zur aktuell stattfindenden EM gibt es eine Ausstellung, die sich mit dem Arbeiterfußball in München beschäftigt. Schaut´s vorbei!

News aus der 3.Liga

Havelse sichert sich den letzten Platz in der 3.Liga

Der TSV Havelse steigt in die 3.Liga auf und trifft in der kommenden Spielzeit auf den TSV 1860. Die Niedersachsen sicherten sich durch einen weiteren 1:0-Sieg gegen Schweinfurt den letzten zu vergebenen Startplatz. Die Gäste machten zwar von Beginn an deutlich, dass sie ihre Aufstiegsträume keineswegs begraben hatten, jedoch sorgte ein massiver Chancenwucher dafür, dass die 0 auf der Anzeigetafel Bestand hatte. Schlussendlich brachte Havelse den knappen Sieg über die Zeit, die enttäuschten Schweinfurter müssen nächstes Jahr erneut in der Regionalliga Bayern antreten.

Zu-und Abgang in Osnabrück

Auch bei den anderen Vereinen in der 3.Liga wird weiter munter hin- und hergewechselt. Von einem Absteiger zu einem anderen Absteiger zieht es dabei Bryan Henning. Sein Vertrag in Osnabrück lief aus, in der kommenden Spielzeit wird er für die Eintracht aus Braunschweig auflaufen. Der 26-Jährige ist Neuzugang Nummer 5 und ist vielseitig im Mittelfeld einsetzbar.
Nicht nur im Mittelfeld, sondern auch in der Abwehr zuhause ist dagegen Neuzugang Davide Itter aus der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg. Der 22-Jährige wechselt an die Bremer Brücke und unterschreibt bis 2023. Für die Lila-Weißen ist es Neuzugang Nummer 4.

Zimmer bleibt wohl in Kaiserslautern

Es war eine spektakuläre Rückholaktion, als Jean Zimmer nach Kaiserslautern zurückkehrte. Möglich war dies nur per Leihe, da die geforderte Ablöse in Höhe von 750.000€ für den 1.FCK nicht zu stemmen war. Nun plant Fortuna Düsseldorf, wo Zimmer eigentlich noch ein Jahr unter Vertrag steht, nicht mehr mit dem 27-Jährigen. Ein dauerhafter Verbleib bei den Roten Teufeln scheint da mehr als denkbar. Anscheinend haben sich beide Vereine bereits auf eine Ablösesumme geeinigt. Zimmer soll in den nächsten Tagen einen Dreijahresvertrag in Kaiserslautern unterschreiben.

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments